Die Fußball Europameisterschaft 2020


Die Fußball Europameisterschaft 2020 in Europa

Die Fußball-Europameisterschaft 2020 findet erstmals nicht nur in einem oder zwei Austragungsländer, sondern in verschiedenen Metropolen in ganz Europa statt. Der Grund dafür ist der 60. Geburtstag des Turniers, das 1960 noch als „Europapokal der Nationen“ erstmals in Frankreich veranstaltet wurde. So entschied sich die UEFA, das 60. Jubiläum auf dem gesamten Kontinent zu feiern und benannte London, Baku, Rom, München, St. Petersburg, Kopenhagen, Bukarest, Amsterdam, Dublin, Bilbao, Budapest, Brüssel und Glasgow als Spielorte. Die Allianz Arena in München wird dabei drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale ausrichten. Das ist unabhängig davon, ob sich die deutsche Fußballnationalmannschaft für die Endrunde der EM 2020 qualifizieren wird. Wir geben dir hier einen Überblick über die Fußball EM 2020 in ganz Europa. Vor allem die EM Qualifikation mit der Kopplung der Nationen Liga ist spannend, aber auch kompliziert wie nie.

Update 02.12.2018: Hier gibt es alle EM 2020 Quali Gruppen. Deutschland spielt in der EM Quali Gruppe C gegen Holland, Nordirland, Estland und Weissrussland.

Alle EM 2020 Quali Gruppen

Alle EM 2020 Quali Gruppen

Quick Infos:

Wann findet die Fußball EM 2020 statt? 

Die UEFA EURO 2020 findet in der Zeit vom 12.Juni bis zum 12.Juli 2020 statt. Das EM-Eröffnungsspiel wird in Rom ausgetragen, die beiden Halbfinale und das EM-Endspiel werden in London im Wembley Stadion gespielt. Die EM 2020 dauert also einen ganzen Monat, 24 EM-Teilnehmer werden dabei sein, die in 6 Vierergruppen spielen.

Der amtierende Europameister Portugal - wie wird das Team um Christiano Ronaldo bei der Fußball EM 2020 spielen? (Foto AFP)

Der amtierende Europameister Portugal – wie wird das Team um Christiano Ronaldo bei der Fußball EM 2020 spielen? (Foto AFP)

Die Idee zur UEFA Fußball EM 2020

Während der Fußball EM 2012 äußerte UEFA-Präsident Michel Platini den Vorschlag, die Europameisterschaft im Jahre 2020 nicht in ein, zwei oder sogar drei Gastgeberländern auszutragen, sondern sie über 12 Städte auf dem gesamten Kontinent zu verteilen. Dieser Vorschlag sorgte europaweit für Aufsehen, aber auch für viel Zustimmung. Da das Teilnehmerfeld für eine Fußball-Europameisterschaft bereits 2016 von 16 auf 24 Nationen aufgestockt werden sollte, kamen für die Austragung ohnehin nur noch wenige große Nationen mit modernen Stadien wie Deutschland, Frankreich oder England in Frage, die die Organisation eines solch großen Turniers stemmen können. Somit entstand die Idee für eine einmalige Fußballeuropameisterschaft in 12 Ausrichtungsorten.

Der Pokal der Fußballeuropameisterschaft bei der Abstimmung zur Endrunde der EM 2020 in ganz Europa (Foto AFP)

Der Pokal der Fußballeuropameisterschaft bei der Abstimmung zur Endrunde der EM 2020 in ganz Europa (Foto AFP)

 

Die Bewerbungskriterien für die Austragungsorte sahen wie folgt aus:

  • Jeder von den insgesamt 54 Landesverbänden konnte sich mit nur einem Austragungsort bewerben.
  • Die Mindestkapazität des Stadions, in dem ein Halbfinale oder ein Endspiel stattfindet, beträgt 70.000 Plätze.
  • Ein Stadion, in dem ein Viertelfinale ausgetragen wird, soll mindestens 60.000 Zuschauern Platz bieten, für die Gruppenspiele und Achtelfinals gilt eine Mindestanforderung von 50.000 Plätzen.

Es gab 2 verschiedene Arten von Paketen:

  • So würden 12 Städte in einem sogenannten Standardpaket jeweils vier Spiele austragen, nämlich drei Gruppenspiele und ein Achtel- oder Viertelfinale.
  • Hinzu kam ein Paket, das die Austragung der Halbfinals sowie des Endspiels beinhaltete.

Keine Gastgeber bei der EM 2020 sind qualifiziert

Im Gegensatz zum üblichen Modus sind die 12 Gastgeber logischerweise nicht für das Turnier qualifiziert. In der EM-Endrunde dürfen in den sechs EM-Gruppen maximal zwei Ausrichterverbände zugelost sein, sodaß jeder qualifizierte Ausrichter in der Gruppenphase zwei Heimspiele bestreiten darf. In der K.O.-Phase gibt es allerdings keine Heimspielgarantie mehr. Die Gruppen werden wie immer ausgelost, allerdings soll bei der Einteilung der Ausrichterteams in die Gruppen den Reisedistanzen so weit wie möglich Rechnung getragen, so dass die Fans nicht länger als zwei Stunden fliegen müssen.

München ist Austragungsort der EM 2020

In Deutschland erwägte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach aufgrund der Vorgaben bezüglich der Mindestkapazität, sich mit Berlin, München, Stuttgart oder Dortmund für das Standardpaket zu bewerben. Der Teammanager der Nationalmannschaft Oliver Bierhoff sprach sich hingegen für eine Bewerbung um die Austragung der Halbfinals und des Endspiels aus, da er davon ausging, dass Deutschland an diesen Spielen teilnehmen wird.

Die Allianz Arena in schwarz-rot-gold erleuchtet beim Länderspiel gegen Italien am 29.03.2016. Drei Vorrundenspiele und ein EM-Viertelfinale werden 2020 hier ausgetragen. (Foto eigene Quelle)

Die Allianz Arena in schwarz-rot-gold erleuchtet beim Länderspiel gegen Italien am 29.03.2016. Drei Vorrundenspiele und ein EM-Viertelfinale werden 2020 hier ausgetragen. (Foto eigene Quelle)

Schließlich wurden München mit der Allianz Arena und Berlin und sein Olympiastadion als die beiden geeignetsten Bewerber erachtet und somit als Bewerber ins Rennen geschickt. Beide Städte hatten in der jüngeren Vergangenheit bereits ähnliche sportliche Großveranstaltungen bravourös gemeistert. In Berlin fand unter anderem das Finale der WM 2006 ab, München war Austragungsort des Champions League-Endspiels im Jahre 2012. München galt jedoch von Anfang an als Favorit, da die südlichen Bundesländer im DFB-Präsidium stärker vertreten sind und sie Allianz Arena im Besitz des FC Bayern ist. Das bedeutet, dass die Einnahmen der Spiele dem FC Bayern München und der Bundesliga zugutekommen und nicht, wie es in Berlin der Fall wäre, dem Land.

Zunächst wollte man sich mit München für das Endspiel-Paket bewerben, zog dies dann aber zurück, da man sich Hoffnungen auf eine Ausrichtung der Fußball EM 2024 machte – was dann auch so kam. München bekam nur ein Standardpaket mit drei Vorrundenspielen und einem Viertelfinale, London bekam das Endspiel-Paket zugesprochen.

Englands Fußballchef Greg Dyke (L) mit dem DFB-Präsident Wolfgang Niersbach bei der Verkündung der Austragungsorte der EURO 2020 ( AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI)

Englands Fußballchef Greg Dyke (L) mit dem DFB-Präsident Wolfgang Niersbach bei der Verkündung der Austragungsorte der EURO 2020 ( AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI)

Die Austragungsorte der Euro 2020 -Wo findet die Fußball EM 2020 statt?

Quick Infos:

Wo findet die Fußball EM 2020 statt? 

Die Fußball EM 2020 findet in 12 Ländern statt. Während Rom das EM-Eröffnungsspiel ausrichten wird, hat sich London das Finale der EM sowie beide Halbfinale gesichert. Alle anderen Spielorte werden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale oder Viertelfinale ausrichten. Das sind alle Austragungsorte der EURO 2020:

SpielortStadionZuschauerSpiele
🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 LondonWembley Stadion90.0003 Gruppenspiel, 1 Achtelfinale, 2 Halbfinale, Finale
🇮🇹 RomOlympiastadion Rom72.6983 Gruppenspiel, 1 Viertelfinale
🇦🇿 BakuNationalstadion Baku69.8703 Gruppenspiel, 1 Viertelfinale
🇩🇪 MünchenAllianz Arena69.3443 Gruppenspiel, 1 Viertelfinale
🇷🇺 St. PetersburgKrestowski-Stadion68.1343 Gruppenspiel, 1 Viertelfinale
🇭🇺 BudapestNeues Nationalstadion65.0003 Gruppenspiel, 1 Achtelfinale
🇷🇴 BukarestArena Nationala55.6003 Gruppenspiel, 1 Achtelfinale
🇳🇱 AmsterdamJohan-Cruyff-Arena54.9903 Gruppenspiel, 1 Achtelfinale
🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 GlasgowHampden Park51.8863 Gruppenspiel, 1 Achtelfinale
🇮🇪DublinAviva Stadium51.7003 Gruppenspiel, 1 Achtelfinale
🇪🇸 BilbaoSan Mames50.0003 Gruppenspiel, 1 Achtelfinale
🇩🇰 KopenhagenTelia Parken38.0653 Gruppenspiel, 1 Achtelfinale
Wo findet die Fußball EM 2020 statt? Der EM 2020 Pokal und die 12 Austragungsorte / AFP PHOTO / ATTILA KISBENEDEK

Wo findet die Fußball EM 2020 statt? Der EM 2020 Pokal und die 12 Austragungsorte / AFP PHOTO / ATTILA KISBENEDEK

UEFA President Michel Platini hält die Karte für München hoch, in der drei Gruppenspiele und ein Viertelfinale stattfinden werden. ( AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI )

UEFA President Michel Platini hält die Karte für München hoch, in der drei Gruppenspiele und ein Viertelfinale stattfinden werden. ( AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI )

Der Modus der EM 2020 – Teilnehmer, Gruppen & K.o.Runde

An der Fußball Em 2020 werden 24 Nationalmannschaft teilnehmen. Aufgeteilt werden diese in sechs Vierergruppen. Die Gruppensieger und Gruppenzweiten sowie die vier besten Drittplatzierten ziehen ins EM-Achtelfinale ein. Von hier aus geht es in einfachen Spielen im K.o.Modus bis ins EM-Endspiel. Ein Spiel um Platz drei wird es nicht geben.

Der EM 2020 Spielplan

Gespielt wird in der EM-Vorrunde drei Mal am Tag. Dabei stehen die Orte schon fest. Nach der Vorrunde gibt es zwei spielfreie Tage, danach folgen im Em-Achtelfinale zwei Spiele pro Tag, ebenso im EM-Viertelfinale. Das sind die bisherigen Eckdaten. Einen ausführlichen EM-Spielplan 2020 gibt es noch nicht, da die Gruppenauslosung der EM-Endrunde erst im Dezember 2019 stattfinden wird.

Gruppe A: Rom und Baku
Gruppe B: Sankt Petersburg und Kopenhagen
Gruppe C: Amsterdam und Bukarest
Gruppe D: London und Glasgow
Gruppe E: Bilbao und Dublin
Gruppe F: München und Budapest

Die Termine zur Fußball EM 2020

  • 02.Dezember 2018: Auslosung der Qualifikationsgruppen („European Qualifiers“) für die UEFA EURO 2020
  • European Qualifiers Gruppenspiele: März, Juni, September, Oktober und November 2019
  • Final Four Turnier der Nationenliga: Juni 2019
  • November 2019: Play-off-Auslosung der European Qualifiers
  • Dezember 2019: Gruppenauslosung der Endrunde der UEFA EURO 2020
  • Playoffs der Nationenliga: 26. – 31. März 2020
  • EM 2020 Endrunde: 12. Juni – 12. Juli 2020

Die EM 2020 Qualifikation zur Europameisterschaft

Alle 55 Nationalmannschaften inklusive der 12 Gastgeber der Euro 2020 müssen in den „European Qualifiers“ antreten, um sich für einen der 24 Startplätze für das Turnier zu qualifizieren. 2018 wurde erstmals die UEFA Nations League ausgespielt, die mit der EM-Qualifikation gekoppelt wurde. Die Teams werden also eine zweite Chance bekommen sich für die EM zu qualifizieren.

Die EM 2020 Quali in 2 Stufen: Gruppenphase und Playoffs

Die normale Qualifikation, die in zehn Gruppen mit fünf Doppelspieltagen erfolgt, findet von März bis November 2019 statt. Die Ersten und Zweiten jeder Gruppe qualifizieren sich automatisch für die Endrunde der Euro 2020, so dass nach dieser Qualifikationsphase 20 der insgesamt 24 Teilnehmer feststehen.

Die restlichen vier Mannschaften, die zur EM fahren dürfen, werden aus Teilnehmer der UEFA Nations League ermittelt. Da diese entsprechend der UEFA-Fünfjahreswertung in vier Ligen unterteilt ist, wird jeder dieser Ligen ein Startplatz bei der EM zugeteilt. Um diesen Startplatz spielen jeweils vier Mannschaften aus jeder Liga, die sich noch nicht für die Euro 2020 qualifizieren konnten, im März 2020 in sogenannten Play-Offs, in denen sie in einem Halbfinale und einem anschließenden Endspiel den Sieger ihrer Liga ermitteln, der dann zur Europameisterschaft fahren darf.

Die Auslosung zur EM 2020 Qualifikation am 2.Dezember 2019

Am Sonntag 2.12.2018 findet in Dublin die Gruppenauslosung der EM-Qualifikation statt. Es werden zehn Gruppen mit jeweils fünf und sechs Teams ausgelost. In fünf der vier Gruppen die nur aus fünf Nationalmannschaften bestehen, werden die vier Sieger der Nationenliga Gruppe A gelost. Dies sind die Nationalelfs aus den Niederlanden, der Schweiz, Portugal und England. Diese Teams werden also zwei Spiele weniger bestreiten und im Sommer 2019 das Final Four Turnier der Nations League ausspielen. Alle Infos zur EM-Gruppenauslosung 2020 und den Lostöpfen.

Die Lostöpfe zur Auslosung der Fußball EM 2020

Bei der Gruppenauslosung wird es sieben Lostöpfe geben. Im 1.Lostopf liegen die vier Gewinner der Nationenliga A, die in die Fünfergruppe A bis E gelost werden, im 2.Lostopf die weiteren sechs besten Teams nach der Nationenliga. Diese zehn Mannschaften sind quasi gesetzt und werden als Gruppenkopf spielen.

Deutschland steckt nur in Lostopf 2 und wurde in allerletzte Minute von Polen aus dem Lostopf 1 verdrängt. Das heisst, es wird mindestens ein starker Gegner auf Deutschland treffen.

UEFA Nations League Topf Topf 1 Topf 2 Topf 3Topf 4Topf 5 Topf 6
UEFA Nations League Topf

Schweiz, Portugal, Niederlande, England

Topf 1 (6)  

Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Kroatien, Polen

Topf 2 (10)    

Deutschland, Island, Bosnien und Herzegowina, Ukraine , Dänemark , Schweden, Russland, Österreich, Wales, Tschechische Republik

Topf 3 (10)    









Slowakei, Türkei, Republik Irland, Nordirland, Schottland , Norwegen, Serbien, Finnland, Bulgarien, Israel

Topf 4 (10)    

Ungarn, Rumänien, Griechenland, Albanien, Montenegro, Zypern, Estland, Slowenien, Litauen, Georgien

Topf 5 (10)    

EJR Mazedonien , Kosovo , Belarus, Luxemburg, Armenien, Aserbaidschan, Kasachstan, Moldawien, Gibraltar, Färöer-Inseln

Topf 6 (5)    

Lettland, Liechtenstein, Andorra, Malta, San Marino

 

 

Die deutsche Fußballnationalmannschaft auf dem Weg zur EURO 2020

Wie kann sich Deutschland für die EM 2020 qualifizieren?

Sollte sich Deutschland nicht über die Gruppenphase qualifizieren, könnte man es noch über die Playoffs schaffen. Diese finden allerdings erst im März 2020 statt, das Zittern wäre verdammt lang.

Bundestrainer Joachim Löw freut sich auf die EM 2020 - Toni Kroos wird dann vielleicht sein letztes Turnier spielen. / AFP PHOTO / Odd ANDERSEN

Bundestrainer Joachim Löw freut sich auf die EM 2020 – Toni Kroos wird dann vielleicht sein letztes Turnier spielen. / AFP PHOTO / Odd ANDERSEN

Die EM 2020 im TV – Wo läuft die EM 2020 im Fernsehen?

Im Oktober 2016 einigte sich SportA, die Rechteagentur der ARD und des ZDF, mit der UEFA über die Senderechte aller 51 Spiele. Somit werden wieder alle EM-Spiele in den öffentlich-rechtlichen Programmen ausgetragen. Es ist aber auch wieder möglich, dass die Parallelspiele am letzten Gruppenspieltag der Vorrunde an Pro7 / Sat 1 weiterverkauft werden. Ob RTL die Qualifikationsspiele zur EM 2020 wie in den vergangenen Jahren überträgt, ist derzeit nicht bekannt.

Wer wird die Fußball EM 2020 gewinnen?

Im Sommer 2020 wird der Bundestrainer Joachim Löw versuchen mit einer dann wohl verjüngten Nationalmannschaft endlich Europameister zu werden. Doch das wird nicht so einfach, denn die europäische Konkurrenz ist stark. Wer wird Europameister 2020 ?

Wer sind die Favoriten auf den Titel Europameister 2020? 

Weltmeister Frankreich steht auch nach dem verlorenen EM-Endspiel 2016 im eigenen Land ganz oben auf der Liste der Favoriten. Wird der amtierende Europameister Portugal nochmals zuschlagen können? Auch der Vize-Weltmeister Kroatien könnte ins EM-Endspiel 2020 kommen, die jungen Wilden aus Belgien müssen schauen, dass sie nicht eine unvollendete Generation wird. Auch England hat seine Three Lions deutlich verjüngt und schielt auf das Finale daheim. Nicht zu vergessen die Spanier, die nach einer enttäuschten EM 2016 und WM 2018 wieder nach vorne blicken wollen mit vielen jungen hungrigen Nationalspielern. Die Niederlande, Italien und die Schweiz scheinen dagegen eher nur Außenseiterollen zu spielen.

 

Das WM Trikot 2018 kaufen