20 Uhr
1:0


Confed Cup Finale am 02.07.2017
Deutschland gegen Chile am 02.07.2017
Alles zur Nationalmannschaft von Chile

Aufstellung
20 Uhr
4:1

Das letzte Länderspiel am 29.06.2017
Deutschland gegen Mexiko am 29.06.2017
Alles zur Nationalmannschaft von Mexiko
Alle Länderspiele 2017 | Confed Cup 2017 | www.Confed-Cup.de | Confed Cup Spielplan | ARD Live heute Deutschland gegen Mexiko | ZDF live heute Deutschland gegen Chile

Fußball Nationalmannschaft von Wales


Gareth Bale der größte Star des Teams

Erstmals erreichte die Mannschaft im Juli 2015 einen Platz unter den ersten zehn Mannschaften in der Fifa-Weltrangliste. Auch wenn nur wenige Experten die walisische Nationalmannschaft wirklich zu den zehn besten Mannschaften der Welt zählen, so ist das dennoch ein schöner Erfolg, für eine Nationalmannschaft, die sich bisher überhaupt nur zwei Mal für ein großes Turnier qualifizieren konnte. Der aktuelle Erfolg ist umso erstaunlicher, weil man noch in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien sang- und klanglos gescheitert war. Auch der seinerzeit beste walisische Spieler aller Zeiten, Ryan Giggs, hielt sechzehn Jahre lang die Knochen für die Nationalmannschaft hin, konnte aber nie an einem großen Turnier teilnehmen.

Wales steht im EM-Viertelfinale 2016!

wales-belgien

Wales bei der EM 2016

Datum  Mannschaft1-Mannschaft2
25.06.2016EM-Achtelfinale1:0Wales -Nordirland
01.07.2016EM-Viertelfinale2:0Wales -Belgien
06.07. 21 UhrEM-Halbfinale0:2Wales -Portugal

EM Kader von Wales

Endgültiger EM-Kader: (Stand Juni 2016)

Tor: Wayne Hennessey (Crystal Palace), Danny Ward (FC Liverpool), Owain Fon Williams (Inverness Caledonian Thistle/Schottland)

Abwehr: Ben Davies (Tottenham Hotspur), Neil Taylor (Swansea City), Chris Gunter (FC Reading), Ashley Williams (Swansea City), James Chester (West Bromwich Albion), Ashley Richards (FC Fulham), James Collins (West Ham United)

Mittelfeld: Aaron Ramsey (FC Arsenal), Joe Ledley (Crystal Palace), David Vaughan (Nottingham Forest), Joe Allen (FC Liverpool), David Cotterill (Birmingham City), Jonathan Williams (Crystal Palace), George Williams (FC Fulham), Andy King (Leicester City), Dave Edwards (Wolverhampton Wanderers)

Sturm: Hal Robson-Kanu (FC Reading), Sam Vokes (FC Burnley), Simon Church (Nottingham Forest), Gareth Bale (Real Madrid)

Wales Fanartikel:

Wales in der EM-Qualifikation 2016

Tatsächlich spiegelt sich der aktuelle Erfolg der walisischen Nationalmannschaft nicht nur in der FIFA-Weltrangliste wider, sondern auch in der EM-Qualifikationsgruppe B. Dort ist man als einziges Team noch ungeschlagen und steht unangefochten an der Tabellenspitze. Die schweren Spiele hat man dabei bereits hinter sich gebracht, so dass eine erfolgreiche Qualifikation eigentlich nur noch an den eigenen Nerven scheitern könnte. Entscheidenden Anteil an diesem Höhenflug hat natürlich Gareth Bale, der bereits fünf Treffer erzielte.

 TeamSpieleGUVToreDiff.Punkte
1Belgien Belgien1072117:031423
2Wales Wales1063111:02921
3Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina1052314:13117
4Israel Israel1041514:11313
5Zypern Zypern1040512:13-112
6Andorra Andorra10001003:31-280

Alle EM 2016 Qualifikationstabellen.

Spielplan von Wales bei der EM 2016

EM 2016 Spielplan der Gruppe B

SpielDatum Mannschaft1-Mannschaft2Ergebnis
311. Jun 18:00Wales Slowakei2:1 (1:0)
411. Jun 21:00England Russland 1:1 (0:0)
1315. Jun 15:00Russland Slowakei1:2 (0:2)
1616. Jun 15:00England Wales 2:1 (0:1)
2720. Jun 21:00Russland Wales 0:3 (0:2)
2820. Jun 21:00SlowakeiEngland 0:0

 

Das EM Trikot 2016 von Wales

Der walisische Verband wird von der deutschen Sportartikelfirma Adidas ausgerüstet. Die Heimtrikots sind dabei traditionell rot – wie auch der Drache in der Landesflagge. Die Farbe der Ausweichtrikots variiert von Zeit zu Zeit. Momentan läuft das Team dann in der Regel in Gelb auf.

GruppeLandHerstellerHeimAuswärts
BWales
Wales: Die Spielausrüstung von Wales ist sehr klassisch gehalten. Das Trikot ist abgesehen von dem weißen V-Kragen und den drei weißen charakteristischen Herstellerstreifen auf den Ärmeln komplett in Rot gehalten. Mehr Abwechslung bietet hier das Auswärtstrikot. Dieses ist in breite schwarze und graue horizontale Streifen unterteilt, die mit dem neongelben V-Kragen und drei Streifen auf den Ärmeln gut komplettiert werden.

Das rote Heimtrikot von Wales

Wales‘ Gareth Bale (C) is challenged by Cyprus‘ Marios Nikolaou (L) during a UEFA 2016 European Championship qualifying group B football match between Wales and Cyprus in Cardiff, Wales, on October 13, 2014. AFP PHOTO / GEOFF CADDICK

Das grau-schwarze Auswärtstrikot von Wales

walisische Nationalmannschaft (vorne von links nach rechts) Jonny Williams, Chris Gunter, Neil Taylor, Joe Allen, Ben Davies (hinten von links nach rechts ) Ashley Williams, Wayne Hennessey, Simon Church, Tom Lawrence, r Emyr Huws und James Chester vor dem Freundschaftsspiel gegen Ukraine am 28.März. 2016. / AFP / SERGEI SUPINSKY

Wales Fanartikel zur EM2016

emtrikots-banner

Geschichte der walisische Nationalmannschaft

Anfänge der Mannschaft

Schon die Länderspielgeschichte des Landes begann mit zahlreichen Niederlagen. So endete gleich die erste Partie am 25.03.1876 in Glasgow gegen Schottland mit einer 0:4-Niederlage. Erst nach sechs weiteren Niederlagen gelang der Mannschaft dann im Februar 1881 mit einem 1:0-Sieg gegen England der erste Matchgewinn. Ähnlich wie auch die englische Nationalmannschaft, nahm die walisische Truppe aus mehr oder weniger freien Stücken nicht an den ersten drei Weltmeisterschaften teil. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg konnte sich der walisische Verband mit der Fifa einigen, so dass Wales fortan zumindest in der WM-Qualifikation mitspielte. Dauerhaft erfolgreich war die walisische Mannschaft dabei allerdings nie, so dass auch die Länderspielbilanz insgesamt deutlich negativ ist: 188 Siegen stehen 132 Unentschieden und 294 Niederlagen gegenüber.

Europa- und Weltmeisterschaftsteilnahmen

Ein einziges Mal konnte sich Wales für eine Weltmeisterschaft qualifizieren. Auch da allerdings erst über einen Umweg. Zunächst scheiterte man nämlich in der Qualifikation für die WM 1958 in Schweden an der Tschechoslowakei. Anschließend besiegte man aber Israel und sicherte sich so doch noch das begehrte WM-Ticket. Seitdem sind alle WM-Qualifikationen gleich erfolglos verlaufen. Berühmtheit erlangte Wales allerdings vor der WM 1990, als es im letzten Qualifikationsspiel gegen den späteren Weltmeister Deutschland lange ein Unentschieden hielt, bevor Thomas Häßler den Siegtreffer erzielte und die deutsche WM-Fahrkarte löste. 1994 wäre es dann beinahe noch einmal etwas geworden mit einer erfolgreichen Qualifikation. Im entscheidenden Qualifikationsspiel unterlagen die Waliser aber Rumänien mit 1:2. Ryan Giggs sprach später von der „schmerzvollsten Niederlage“ seiner Karriere.

Ähnlich sieht die Bilanz auch bei EM-Qualifikationen aus. 1976 erreichte man das Viertelfinale, scheiterte dort aber an Gastgeber Jugoslawien. Seitdem konnte auch hier kein weiterer Erfolg verzeichnet werden. Grund zur Hoffnung besteht aber bei der Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich, bei der Wales mit Belgien, Israel, Bosnien und Herzegowina, Zypern und Andorra eine machbare Gruppe erwischt hat. Die Aufstockung der Teilnehmerzahl von 16 auf 24 hilft außerdem.

Eine Besonderheit gab es noch bei den Olympischen Spielen 2012 in London. Dort trat ein so genanntes Team GB für Großbritannien an. In diesem Team waren auch acht Waliser, darunter Ryan Giggs als Kapitän, vertreten. Die Mannschaft scheiterte aber im Viertelfinale.

Erfolge der Waliser

Grundsätzlich war natürlich jede der beiden Teilnahmen an einem großen Turnier ein großer Erfolg für die Walisische Mannschaft. Bei der WM 1958 gab es zudem die Besonderheit, dass zum ersten und – logischerweise – einzigen Mal, alle vier britischen Teams vertreten waren. Ausgerechnet Wales und Nordirland kamen dabei bis ins Viertelfinale, während England und Schottland schon nach der Vorrunde nach Hause fahren mussten. Weil das Torverhältnis damals nicht als Platzierungskriterium anerkannt war, musste Wales allerdings nach der Vorrunde noch ein Entscheidungsspiel gegen Ungarn um den zweiten Platz bestreiten. Dieses gewann man mit 2:1, hatte dann aber weniger als 48 Stunden Zeit um sich auf das Viertelfinale gegen Brasilien vorzubereiten. Dennoch bedurfte es eines Treffers des jungen Peles in der 66. Minute, um die tapferen Waliser aus dem Turnier zu werfen. Seitdem wartet das walisische Volk auf die Rückkehr auf die größte Bühne des Weltfußballs.

Walisische Fußballstars – früher und heute

Ryan Giggs spielte als Jugendlicher für zwei Jahre bei Manchester City wechselte dann aber zum Lokalrivalen Manchester United und sollte fortan nie wieder ein anderes Vereinstrikot tragen. Vierundzwanzig Jahre lang spielte er in der ersten Mannschaft von United und gewann dabei unter anderem zwei Mal die Champions League. Schon früh wurde dem Flügelspieler dabei eine große Karriere prophezeit. Oft wurde er auch mit dem legendären Nordiren George Best – der ebenfalls mit seiner Nationalmannschaft nie an einem großen Turnier teilnehmen konnte – in Verbindung gebracht. Lange Zeit hielt sich sogar die Legende, dass Best am 29. November 1973 letztmalig das Vereinsgelände von United verließ – es ist der Geburtstag von Ryan Giggs. Tatsächlich prägte auch Giggs eine Ära bei Manchester United, auch wenn sein Privatleben weitaus ruhiger verlief als dies bei George Best der Fall gewesen war. Die große Anerkennung, die Giggs in der ganzen britischen Sportwelt genoss, zeigte sich dann auch in der Wahl zu Großbritanniens Sportler des Jahres 2009. In seinen vierundzwanzig Jahren bei United gewann Giggs die unglaubliche Zahl von 36 Titeln. Im Nationaltrikot waren ihm solche Erfolge nicht vergönnt.

Giggs gilt als walisischer Jahrhundertspieler. Kaum einer wagte zu hoffen, dass nach dessen Karriereende gleich der nächste Stern am walisischen Fußballhimmel erscheint. Doch mit Gareth Bale hat sich bereits jetzt ein würdiger Nachfolger etabliert. Bale wurde zunächst als linker Verteidiger eingesetzt, entwickelte sich dann aber zu einem der besten Flügelspieler der Welt. Sein Tempo und seine Dynamik sind außergewöhnlich und finden sich nur bei wenigen Spielern. Dies blieb auch Real Madrid nicht verborgen. Der spanische Rekordmeister überwies 2013 die Rekordsumme von 91 Millionen Euro an Tottenham, um sich Bales Dienste zu sichern. Bereits lange zuvor hatte Bale auch in der walisischen Nationalmannschaft seine Spuren hinterlassen. Im Alter von 16 Jahren gab er dort sein Debut, mit 17 gelang ihm sein erster Treffer. Bale hätte theoretisch auch das englische Nationaltrikot tragen können, lehnte dies aber ab und erklärte: „Es ist eine Ehre für Wales zu spielen.“

Gareth Bale beim Euro 2016 Qualifier gegen Bosnien-Herzegowina im Cardiff City Stadium in Cardiff am 10.Oktober 2014. AFP PHOTO / ADRIAN DENNIS

Gareth Bale beim Euro 2016 Qualifier gegen Bosnien-Herzegowina im Cardiff City Stadium in Cardiff am 10.Oktober 2014. AFP PHOTO / ADRIAN DENNIS

 

Wales in der WM 2018 Qualifikation

WM 2018 Qualifikation Gruppe D

Team Nr.NationFIFA-PunkteTopf
1Wales Wales11551
2Österreich Österreich10162
3Serbien Serbien6623
4Irland Irland6084
5Moldawien Moldawien2365
6Georgien Georgien1656

Alle WM 2018 Qualifikationstabellen.

 

Daten über die Fußballnationalmannschaft von Wales

Spitzname:  nicht bekannt

Weltrangliste:  24 (Stand April 2016)

WM-Teilnahmen: WM 1958 in Schweden

Größte Erfolge: EM 1976 Viertelfinale

Europäische Erfolge:  EM 1976 Viertelfinale

letztes Spiel gegen Deutschland: 01.04.2009 in Cardiff: Wales – Deutschland 0:2 WM-Qualifikation

Bisherige Länderspiele gegen Deutschland

Länderspiel Nr.DATUMORTPAARUNGERGEBNISANMERKUNG
81701.04.2009CardiffWales - Deutschland00:02WM-Qualifikation
81315.10.2008MönchengladbachDeutschland - Wales01:00WM-Qualifikation
79821.11.2007FrankfurtDeutschland - Wales00:00EM-Qualifikation
79308.09.2007CardiffWales - Deutschland00:02EM-Qualifikation
71314.05.2002CardiffWales - Deutschland01:00F-Spiel
62811.10.1995CardiffWales - Deutschland01:02EM-Qualifikation
62126.04.1995DüsseldorfDeutschland - Wales01:01EM-Qualifikation
57616.10.1991NürnbergDeutschland - Wales04:01EM-Qualifikation
57406.05.1991CardiffWales - Deutschland01:00EM-Qualifikation
55615.11.1989KölnDeutschland - Wales02:01WM-Qualifikation
55331.05.1989CardiffWales - Deutschland00:00WM-Qualifikation
44417.10.1979KölnDeutschland - Wales05:01EM-Qualifikation
44002.05.1979WrexhamWales - Deutschland00:02EM-Qualifikation
42414.12.1977DortmundDeutschland - Wales01:01F-Spiel
41206.10.1976CardiffWales - Deutschland00:02F-Spiel
33826.03.1969Frankfurt/M.Deutschland - Wales01:01F-Spiel
32908.05.1968CardiffWales - Deutschland01:01F-Spiel

Fotogalerie der  Fußballnationalmannschaft von

Alle Fotos Copyright AFP