Frankreich wird Weltmeister 2018! Zum Liveticker des WM-Finales
14.7. 16 Uhr Belgien 2:0England
15.7. 17 Uhr Frankreich4:2 Kroatien

Fußballnationalmannschaft von Polen


Lewandowski der große Star des Teams

Die polnische Fußballnationalmannschaft oder auch als die „Biało-Czerwoni“, was „Die Weiß-Roten“ bedeutet, ist die Fußballauswahl aus Polen. Mit fast einer Million Verbandsmitgliedern ist der Fußball in Polen eine der populärsten Sportarten. In den letzten Jahren hat die Fußball Nationalelf aus Polen unter Trainer Adam Nawałka einen gewaltigen Aufwärtstrend und können dadurch auch einen 8. Platz in der FIFA-Weltrangliste (Stand Juni 2018) vorweisen. Wir werfen einen Blick auf alles Wissenswerte zum Team von Superstar Robert Lewandowski vor der WM 2018 in Russland und die neuen Polen Trikots von nike.

Polens Stürmer Robert Lewandowski macht alle drei Tore gegen Rumänien in der WM 2018 Qualifikation am 10.Juni 2017. / AFP PHOTO / JANEK SKARZYNSKI

Polens Stürmer Robert Lewandowski macht alle drei Tore gegen Rumänien in der WM 2018 Qualifikation am 10.Juni 2017. / AFP PHOTO / JANEK SKARZYNSKI

Gegen wen spielt Polen bei der WM 2018 in Russland?

Die Nationalelf von Polen wurde am 1. Dezember in Moskau als Gruppenkopf der WM-Gruppe H gelost. In dieser Gruppe trifft man auf die Mannschaften aus Kolumbien, Senegal und Japan. Die Gruppe verspricht, mangels großem Favoriten, eine der spannendsten Gruppen der WM zu werden und auch wir freuen uns schon auf die vielen, hoffentlich knappen, Duelle zwischen den vier Mannschaften. Das Erreichen des WM-Achtelfinale ist das Minimalziel, ein gutes Auftreten bei den drei Gruppenspielen vorausgesetzt, wäre mehr drin. Im WM-Achtelfinale könnte aber schon Belgien oder England warten.

Nr.TeamSpieleGUVToreTordiff.Punkte
1Kolumbien32015:2+37
2Japan 31114:404
3Senegal31114:404
4Polen31022:5-33

Polen in der WM 2018 Qualifikation

Polen gewinnt in der WM-Qualifikation in Europa seine Gruppe und qualifiziert sich direkt für die WM-Endrunde in Russland.

Nr.MannschaftSpGUVTorePunkte
1.Polen 10811+1425
2.Dänemark 10622+1220
3.Montenegro 10511+816
4.Rumänien 10333+213
5.Armenien 10207-167
6.Kasachstan 10037-203

Alle WM 2018 Qualifikationstabellen.

Polens WM 2018 Kader

Polens Trainer Adam Nawalka hat bereits am 11. Mai seinen vorläufigen Kader für die WM 2018 bekanntgegeben. Im erweiterten Kader der Polen sind dabei auch vier Legionäre aus der Bundesliga. Marcin Kaminski vom VfB Stuttgart, Lukasz Piszczek von Borussia Dortmund, Jakub Blaszczykowski vom VfL Wolfsburg und natürlich Superstar Robert Lewandowski vom FC Bayern München. Nawalka wir den aktuell 35 Spieler starken Kader jedoch vor der WM noch deutlich verschlanken müssen -und dies tat er auch am letzten Tag der FIFA Kader Deadline, dem 4. Juni. Das sind die 23 Stars, die mit nach Russland fliegen dürfen!

Polens endgültiger WM Kader

Tor: Bartosz Bialkowski (Ipswich Town), Lukasz Fabianski (Swansea), Wojciech Szczesny (Juventus).

Abwehr: Jan Bednarek (Southampton), Bartosz Bereszynski (Sampdoria), Thiago Cionek (SPAL), Kamil Glik (AS Monaco), Artur Jedrzejczyk (Legia Warszawa), Michal Pazdan (Legia Warszawa), Lukasz Piszczek (Borussia Dortmund)

Mittelfeld: Jakub Blaszczykowski (VfL Wolfsburg), Jacek Goralski (Ludogorets Razgrad), Kamil Grosicki (Hull City), Grzegorz Krychowiak (West Bromwich Albion), Rafal Kurzawa (Gornik Zabrze), Karol Linetty (Sampdoria), Slawomir Peszko (Lechia Gdansk), Maciej Rybus (Lokomotiv Moscow), Piotr Zielinski (Napoli).

Angriff: Dawid Kownacki (Sampdoria), Robert Lewandowski (Bayern Munich), Arkadiusz Milik (Napoli), Lukasz Teodorczyk (Anderlecht)

 

Das Nike WM 2018 Trikot von Polen

Polen wird wie auch bei den letzten Turnieren bei der WM 2018 in Trikots des amerikanischen Sportartikelherstellers Nike auflaufen. Dabei ist Nike sich beim Design der neuen Trikots von Polen in ihrer Linie treu geblieben. Polen spielt mit seinen klassischen Farben weiß und rot. Das Heimtrikot der Polen ist dabei dieses Mal ganz in weiß mit nur einigen wenigen roten und grauen Highlights, das Auswärtstrikot ist ganz in rot gehalten. Nike hat bei Polens neuem Trikot ganz auf Tradition und Understatement gesetzt und ist keine Kompromisse eingegangen. Das Ergebnis ist ein Trikot, dass Fans und Spielern wohl gleichermaßen gut gefallen dürfte und das sehr gut zu Polens Nationalmannschaft passt.

Die Polen Heimtrikots 2018

Das Polen Heimtrikot hat einen diagonalen Schnitt, die obere Hälfte ist weiß, die untere grau.

Polens Superstar Robert Lewandowski im neuen WM 2018 Heimtrikot. Photo: Nike Presse.

Polens Superstar Robert Lewandowski im neuen WM 2018 Heimtrikot. Photo: Nike Presse.

Die Polen Ausweichtrikots 2018

Das Polen Awaytrikot ist in rot gehalten mir einem vertikalen Schnitt, welcher die zwei Rottöne voneinander trennt.

Polens Ziellinski im neuen, ganz roten Auswärtstrikot für die WM 2018. Photo: Nike Presse.

 

Die Geschichte der polnischen Nationalmannschaft

Die Anfänge im polnischen Fußball

Die polnische Fußballnationalmannschaft wurde 1919 gegründet und seit 1923 zählt der Verband zur FIFA und trägt offiziell Länderspiele aus. Im ersten Spiel der polnischen Nationalmannschaft, welches am 18. Dezember 1921 gegen Ungarn stattfand, standen 13 Polen am Feld. Das in Budapest ausgetragene Fußballspiel, endete mit einer 1:0 Niederlage für Polen. Seitdem hat sich der Fussball in Polen zu einer der beliebtesten Sportarten entwickelt und Polens Nationalmannschaft hatte es 2017 sogar bis auf Platz 4 der FIFA Weltrangliste geschafft. Aktuell ist man für die WM 2018 in Russland qualifiziert und befindet sich auf einem respektablen 10. Platz in der Weltrangliste. Mit Robert Lewandowski hat man außerdem einen der besten Stürmer der Welt in seinen Reihen.

Die WM Qualifikationen und Teilnahmen

Bisher spielte Polen bei sieben Fußball-Weltmeisterschaften mit. Zum ersten Mal nahmen sie 1938 in Frankreich teil, wobei sie da bis ins Achtelfinale kamen. In den 1970er Jahren hatte der polnische Fußball die erfolgreichste Zeit, denn da schaffte das polnische Team den dritten Platz bei der WM in Deutschland, welche 1974 stattgefunden hat. Zuvor schaffte Polen den wohl größten Erfolg ihrer Fußballkarriere. Die damalige Mannschaft wurde 1972 Fußball-Olympiasieger. Zwei weitere olympische Silbermedaillen kamen 1976 in Montreal und 1992 in Barcelona hinzu. 1982 konnte man das Ergebnis der Weltmeisterschaft in Deutschland wiederholen und belegte in Spanien wiederum den dritten Platz. In Argentinien bei der Weltmeisterschaft 1978 schied Polen leider schon in der Zwischenrunde aus. In Mexiko schafften sie es 1986 wieder bis ins Achtelfinale. Nach einer langen Durststrecke schaffte es Polen erst 2002 und 2006 wieder zur Fußball-Weltmeisterschaft, wobei sie in Südkorea/Japan bzw. Deutschland wieder in der Vorrunde ausschieden.

Die Erfolge des Teams

Erfolge hatte das Team aus Polen bisher noch nicht viele. Bis auf zwei dritte Plätze bei Weltmeisterschaften und einen Olympiasiegertitel in den 1970er und 1980er Jahren kann die polnische Nationalmannschaft nicht vorweisen. Das Möchte die aktuelle „goldene Generation“ von Trainer Nawalka natürlich bei der kommenden WM 2018 in Russland ändern, ob ihnen das allerdings gelingen wird bleibt abzuwarten. Bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich war schon im EM-Viertelfinale gegen den späteren Europameister Portugal nach Elfmeterschießen (4:5) Schluß.

Polnische Stars und bekannte ehemalige Spieler

Einer der bekanntesten polnischen Stars ist der derzeitige Kapitän Robert Lewandowski. Der Stürmer des FC Bayern München zählt zu den größten Talenten des polnischen Fußballs. Auch für Polen hat er schon einige Treffer erzielt und es scheint als würde er bald zu den Besten von Polen aufschließen. Der ehemalige polnische Fußball-Nationalspieler Michał Żewłakow ist mit 102 Spielen für Polen, Rekordnationalspieler seines Landes. Er unterstützte Polen von 1999-2011 und war ein sicheres Eisen in der Abwehr. Einer der bekanntesten Spieler, welcher auch zur goldenen Ära von Polen zählt, heißt Włodzimierz Lubański. Dieser verhalf Polen mit seinen Toren zum Olympiasieg 1972. Insgesamt hat er 48 Tore in 75 Spielen geschossen und zählt somit auch zum Rekordhalter.

Antonio Ruediger (L) gegen Robert Lewandowski in Warschau am 11.Oktober 2014. AFP PHOTO / JANEK SKARZYNSKI

Antonio Ruediger (L) gegen Robert Lewandowski in Warschau am 11.Oktober 2014. AFP PHOTO / JANEK SKARZYNSKI

Daten über die Fußballnationalmannschaft von Polen

Spitzname:  „Biało-Czerwoni“, zu deutsch „Die Weiß-Roten“

Weltrangliste: 8. (Stand Juni 2018)

WM-Teilnahmen: 7x (Erste: 1938)

Größte Erfolge: 3. WM-Platz 1974 und 1982

EM – Teilnahmen: 2x (Erste:2008)

Größte Erfolge: Vorrunde 2008, 2012

letztes Spiel gegen Deutschland: 16.06.2016 St. Denis, Deutschland – Polen 0:0

Bisherige Länderspiele gegen Deutschland

Länderspiel Nr.DATUMORTPAARUNGERGEBNISANMERKUNG
91316.06.2016St. Denis (Paris)Deutschland - Polen0:0EM-Vorrunde
90304.09.2015FrankfurtDeutschland - Polen3:1EM-Qualifikation
89511.10.2014WarschauPolen - Deutschland2:0EM-Qualifikation
88313.05.2014HamburgDeutschland - Polen00:00F-Spiel
85106.09.2011DanzigPolen - Deutschland02:02F-Spiel
80308.06.2008KlagenfurtDeutschland - Polen02:00EM-Vorrunde
77514.06.2006DortmundDeutschland - Polen01:00WM-Vorrunde
64304.09.1996ZabrzePolen - Deutschland00:02F-Spiel
46402.09.1981KönigshüttePolen - Deutschland00:02F-Spiel
44913.05.1980FrankfurtDeutschland - Polen03:01F-Spiel
42901.06.1978Buenos AiresDeutschland - Polen00:00WM-Vorrunde
39503.07.1974Frankfurt/M.Deutschland - Polen01:00WM-Zwischenrunde
36717.11.1971HamburgDeutschland - Polen00:00EM-Qualifikation
36610.10.1971WarschauPolen - Deutschland01:03EM-Qualifikation
27808.10.1961WarschauPolen - Deutschland00:02F-Spiel
26220.05.1959HamburgDeutschland - Polen01:01F-Spiel

Fotogalerie der  Fußballnationalmannschaft von Polen

Alle Fotos Copyright AFP


Das neue WM Trikot 2018 kaufen