Aufstellung
20 Uhr
1:1


Liveticker
Das nächste Länderspiel am 22.06.2017
Deutschland gegen Chile am 22.06.2017
Alles zur Nationalmannschaft von Chile


Spielbericht
17 Uhr
2:3



Aufstellung
Das letze Länderspiel am 19.06.2017
Deutschland gegen Australien am 19.06.2017
Alles zur Nationalmannschaft von Australien
Alle Länderspiele 2017 | Confed Cup 2017 | www.Confed-Cup.de | Confed Cup Spielplan | ZDF Livestream AUS-GER | ARD Livestream GER - CHI

Fußball Nationalmannschaft von Belgien


Alles über die "Roten Teufel" - die Nummer 2 der FIFA Weltrangliste

Die belgische Fußballnationalmannschaft hatte in ihrer Geschichte zwei besonders starke Jahrzehnte. Zunächst die 1920er Jahre als man im heimischen Antwerpen sogar den Olympiasieg feiern durfte. Danach folgte allerdings eine lange sportliche Durststrecke, bevor die Mannschaft in den 1970er und 1980er Jahren wieder internationale für Furore sorgte und bei der Europameisterschaft 1972 und der Weltmeisterschaft 1986 jeweils das Halbfinale erreichte.

Zudem stand Belgien 1980 im Finale der kontinentalen Titelkämpfe, verlor aber gegen Deutschland. Der Name der belgischen Nationalelf wurde allerdings bereits viel früher geprägt: Schon 1906 war ein Reporter der Ansicht, die belgischen Spieler sähen in ihren roten Nationaltrikots aus wie Teufel. Der Spitzname Rote Teufel hat sich bis heute gehalten.

Belgien steht im EM-Viertelfinale 2016!

wales-belgien

Belgien bei der EM 2016

Datum  Mannschaft1-Mannschaft2
26.06.2016EM-Achtelfinale4:0Belgien -Ungarn
01.07. 21 UhrEM-Viertelfinale0:2Belgien -Wales

Der EM Kader von Belgien

Endgültiger  EM-Kader: (Stand Juni 2016)

Tor: Thibaut Courtois (FC Chelsea), Jean-Francois Gillet (KV Mechelen), Simon Mignolet (FC Liverpool)

Abwehr: Toby Alderweireld (Tottenham Hotspur), Laurent Ciman (Montreal Impact), Jason Denayer (Galatasaray), Björn Engels (FC Brügge), Jordan Lukaku (KV Oostende), Thomas Meunier (FC Brügge), Thomas Vermaelen (FC Barcelona), Jan Vertonghen (Tottenham Hotspur), Christian Kabasele (KRC Genk)

Mittelfeld: Marouane Fellaini (Manchester United), Radja Nainggolan (AS Rom), Axel Witsel (Zenit St. Petersburg), Kevin De Bruyne (Manchester City), Eden Hazard (FC Chelsea)

Sturm: Moussa Dembele (Tottenham Hotspur), Michy Batshuayi (Olympique Marseille), Christian Benteke (FC Liverpool), Yannick Carrasco (Atletico Madrid), Romelu Lukaku (FC Everton), Dries Mertens (SSC Neapel), Divock Origi (FC Liverpool)

Belgien Fanartikel:

Belgien in der EM-Qualifikation 2016

Nach der vergleichsweise erfolgreichen Weltmeisterschaft 2014 setzt das junge belgische Team große Hoffnungen auf die Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Die Qualifikation erwies sich bisher aber als zähe Angelegenheit. Beim Auswärtsspiel in Cardiff musste man bereits eine Niederlage gegen Wales hinnehmen, so dass man momentan nur auf dem zweiten Platz der Gruppe B liegt. Erfolgreichster Torschütze war dabei bisher Marouane Fellaini, der im Ligaalltag das Trikot von Manchester United trägt.

 TeamSpieleGUVToreDiff.Punkte
1Belgien Belgien1072117:031423
2Wales Wales1063111:02921
3Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina1052314:13117
4Israel Israel1041514:11313
5Zypern Zypern1040512:13-112
6Andorra Andorra10001003:31-280

Alle EM 2016 Qualifikationstabellen.

Spielplan von Belgien bei der EM 2016

EM 2016 Spielplan der Gruppe E

SpielDatumMannschaft1-Mannschaft2Ergebnis
913. Jun 18:00Irland Schweden 1:1 (0:0)
1013. Jun 21:00Belgien Italien 0:2 (0:1)
1917. Jun 15:00Italien Schweden 1:0 (0:0)
2218. Jun 15:00Belgien Irland 3:0 (0:0)
3522. Jun 21:00Italien Irland 0:1 (0:0)
3622. Jun 21:00Schweden Belgien 0:1 (0:0)

Das EM Trikot 2016 von Belgien

Die Farben der Nationaltrikots Belgiens ähneln denen der deutschen Mannschaft. Dies ist allerdings auch kein großes Wunder, da ja auch die Flaggen beider Staaten dieselben Farben beinhalten. Neben den namensgebenden roten Trikots besitzen die Toten Teufel auch ein Zweittrikot in schwarzer Farbe. Adidas ist Hersteller des belgischen Nationaltrikots.

GruppeLandHerstellerHeimAuswärts
EBelgien
Belgien: Das Heimtrikot Belgiens, welches von Adidas hergestellt wird, ist hauptsächlich Rot gehalten. Die Brust und Ärmelpartien hingegen sind schwarz. Komplettiert wird die Nationalflagge mit gelben Akzenten an den Ärmelenden und der drei Adidasstreifen an der Seite. Das Awaytrikot ist in seiner Grundfarbe Aquamarinblau. Auf der Brust ist eine große Belgienflagge abgebildet.

 

Das rot-schwarze Heimtrikot zur EM 2016

Belgium’s Stürmer Michy Batshuayi im neuen Belgien-Heimtrikot am 13.November 2015 in Brussels. AFP PHOTO / JOHN THYS / AFP / JOHN THYS

Das hellblaue Auswärtstrikot zur EM 2016

Fanartikel der belgischen Nationalmannschaft bei der EM 2016

emtrikots-banner

 

Die Geschichte der belgischen Nationalmannschft

Anfänge der Mannschaft

In ihrer Anfangszeit spielte die belgische Mannschaft zunächst ausschließlich gegen die beiden Nachbarländer Frankreich und die Niederlande. Das Premierenmatch gegen die französische Auswahl endete dabei am 01.05.1904 3:3. Knapp ein Jahr später am 30.04.1905 verlor man gegen die Niederlande 1:4. Erst das 14. Länderspiel 1908 fand dann gegen einen neuen Gegner statt. Die Roten Teufel konnten die Partie gegen Schweden mit 2:1 für sich entscheiden. Bis heute ist die Länderspielbilanz des Königreichs knapp positiv. 288 Siegen stehen 265 Niederlagen gegenüber, wobei 160 Partien Unentschieden endeten.

Europa- und Weltmeisterschaftsteilnahmen

Als eine von nur vier europäischen Mannschaften nahm Belgien zudem an der ersten Fußball-Weltmeisterschaft 1930 in Uruguay teil, schied aber nach zwei Niederlagen gegen Paraguay und die Vereinigten Staaten bereits in der Vorrunde aus. In der Folgezeit konnte sich die Mannschaft nur noch unregelmäßig für die großen Wettbewerbe qualifizieren. Insgesamt nahm man an zwölf Weltmeisterschaften teil, konnte aber nur sechs Mal die erste Runde überstehen. Nur einmal stieß man bis ins Halbfinale vor. Bei den Europameisterschaften sieht die Bilanz auch nur wenig besser aus. Bei den vierzehn bisher stattfindenden Turnieren, scheiterten die Belgier sieben Mal schon in der Qualifikation. Immerhin steht hier aber auch ein Finaleinzug zu Buche.

Erfolge der Roten Teufel

Somit bleibt bis heute der Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1920 in Antwerpen der einzige große Fußball-Titel des belgischen Königreichs. Diese wurde allerdings unter denkwürdigen Umständen gewonnen. Zunächst war die belgische Mannschaft als Gastgeber automatisch für das Viertelfinale gesetzt. Dort besiegte man Spanien, bevor man im Halbfinale auch die benachbarten Niederlande schlug. Das Finale gegen die Tschechoslowakei endete dann aber mit einem Eklat. Weil der tschechoslowakische Kapitän Karel Pešek mit der Leistung des Schiedsrichters nicht einverstanden war, verließ er in der 39. Minute beim Stand von 2:0 für den Gastgeber mit seinem Team den Platz. So wurde Belgien im kürzesten Olympiafinale aller Zeiten zum Olympiasieger.

Erstmals über die erste Runde bei einem der beiden klassischen großen Fußballturniere hinaus kam die Mannschaft bei der Europameisterschaft 1972 im eigenen Land, scheiterte im Halbfinale aber an der deutschen Mannschaft und deren Rekordtorschützen Gerd Müller. Dieser brachte Deutschland mit zwei Toren in Front, Belgien konnte nur noch den 1:2-Anschlußtreffer erzielen. Immerhin gewann die Mannschaft aber das Spiel um Platz 3 gegen Ungarn.

Der größte Erfolg bei einer Weltmeisterschaft gelang den Belgiern in ihren markanten roten Trikots bei der Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko. Die Mannschaft beeindruckte dabei durch ihren aufopferungsvollen Kampf. So setzte man sich im Achtelfinale gegen Schweden erst in der Verlängerung durch und musste im Viertelfinale gegen die Sowjetunion sogar ins Elfmeterschießen. Im Halbfinale gegen den späteren Titelgewinner aus Argentinien konnte man bis zur Halbzeit ebenfalls ein 0:0 halten, musste sich dann aber der individuellen Klasse Diego Maradonas geschlagen geben. Dieser erzielte beide Tore zum 2:0-Sieg der Argentinier. Sein Solo zum zweiten Treffer erreichte später den vierten Platz bei der Wahl zum WM-Tor des Jahrhunderts. Ebenfalls gegen Argentinien schied man auch im Viertelfinale der Weltmeisterschaft 2014 aus.

Belgische Fußballstars – früher und jetzt

Rekordspieler der belgischen Nationalmannschaft ist, mit insgesamt 96 Einsätzen im Nationaltrikot, Jan Ceulemans. Dieser spielte zwar seine gesamte Laufbahn nur in Belgien, gehörte aber dennoch zu den besten Fußballern Europas. In der Saison 1979/80 erzielte er für den FC Brügge 29 Tore in 34 Spielen und führte die belgische Nationalmannschaft ins Finale der Europameisterschaft 1980. Zwar unterlag man dort der deutschen Mannschaft rund um Horst Hrubesch und Bernd Schuster mit 1:2, doch Ceulemans Leistungen fanden auch international Anerkennung. So wurde er zu einem der besten elf Spieler des Turniers ernannt. Bemerkenswert dabei: Der Rest des Teams bestand ausschließlich aus Spielern des Titelgewinners Deutschland und des Gastgebers Italien. Auch bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres fand Ceulemans Berücksichtigung und wurde auf den fünften Platz gewählt. Es gewann der deutsche Karl-Heinz Rummenigge.

In Deutschland große Bekanntheit erlangte zudem der Torhüter der belgischen Auswahl bei den großen Erfolgen 1980 und 1986, Jean Marie Pfaff. Dieser trug von 1982 bis 1988 auch das Trikot des deutschen Rekordmeisters Bayern München. Schlagartig ins Rampenlicht rückte er dabei, als er gleich in seinem ersten Spiel einen gegnerischen Einwurf unfreiwillig ins eigene Tor lenkte. Insgesamt zeigte Pfaff in München aber überzeugende Leistungen und stieß mit der Mannschaft sogar bis in das Finale des Europapokals der Landesmeister 1987 vor. Dort unterlag man aber dem FC Porto.

Belgiens Kapitän Eden Hazard (R) im Freundschaftsspiel gegen Frankrteich im Stade-de-France stadium in Saint-Denis, outside Paris. AFP PHOTO / LOIC VENANCE

Belgiens Kapitän Eden Hazard (R) im Freundschaftsspiel gegen Frankrteich im Stade-de-France stadium in Saint-Denis, outside Paris. AFP PHOTO / LOIC VENANCE

Bekanntester Name der aktuellen belgischen Nationalmannschaft ist Eden Harzard, der im Vereinstrikot für den FC Chelsea aufläuft. Der beidfüßige Mittelfeldspieler war dem Londoner Verein dabei eine Ablösesumme von 40 Millionen Euro wert. Hazard konnte diesen Vertrauensvorschuss inzwischen bestätigen und gehört zu den wichtigen Stützen Chelseas. Er hatte unter anderem entscheidenden Anteil am Gewinn der englischen Meisterschaft 2015. Ebenfalls bei Chelsea unter Vertrag stand Kevin de Bruyne, bevor er im Sommer 2014 zum VFL Wolfsburg wechselte und dort zu einem der besten Spieler der Bundesliga wurde.

Belgium's midfielder Kevin De Bruyne (L) celebrates after scoring a penalty during the Euro 2016 qualifying round football match between Belgium and Andorra at the King Baudouin Stadium, on October 10, 2014 in Brussels. AFP PHOTO / JOHN THYS

Belgium’s midfielder Kevin De Bruyne (L) celebrates after scoring a penalty during the Euro 2016 qualifying round football match between Belgium and Andorra at the King Baudouin Stadium, on October 10, 2014 in Brussels. AFP PHOTO / JOHN THYS

 

 

Belgien in der WM 2018 Qualifikation

WM 2018 Qualifikation Gruppe H

Team Nr.NationFIFA-PunkteTopf
1Belgien Belgien12441
2Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina8192
3Griechenland Griechenland6613
4Estland Estland4204
5Zypern Zypern3915

Alle WM 2018 Qualifikationstabellen.

Daten über die Fußballnationalmannschaft von Belgien

Spitzname:  Rote Teufel

Weltrangliste:2. (Stand April 2016)

letzte WM-Teilnahmen: WM 2014

Größte Erfolge: EM 1980 Vize-Europameister, WM 1986 Halbfinale, WM 2014 Viertelfinale

Europäische Erfolge:  EM 1980 Vize-Europameister

letztes Spiel gegen Deutschland: 11.10.2011 in Düsseldorf: Deutschland – Belgien 3:1 EM-Qualifikation

Bisherige Länderspiele gegen Deutschland

Länderspiel Nr.DATUMORTPAARUNGERGEBNISANMERKUNG
85311.10.2011DüsseldorfDeutschland - Belgien03:01EM-Qualifikation
83803.09.2010BrüsselBelgien - Deutschland00:01EM-Qualifikation
80920.08.2008NürnbergDeutschland - Belgien02:00F-Spiel
73931.03.2004KölnDeutschland - Belgien03:00F-Spiel
62523.08.1995BrüsselBelgien - Deutschland01:02F-Spiel
61202.07.1994ChicagoDeutschland - Belgien03:02WM-Achtelfinale
57720.11.1991BrüsselBelgien - Deutschland00:01EM-Qualifikation
57301.05.1991HannoverDeutschland - Belgien01:00EM-Qualifikation
49529.02.1984BrüsselBelgien - Deutschland00:01F-Spiel
48122.09.1982MünchenDeutschland - Belgien00:00F-Spiel
45322.06.1980RomDeutschland - Belgien02:01EM-Endspiel
37214.06.1972AntwerpenBelgien - Deutschland01:02EM-Halbfinale
32706.03.1968BrüsselBelgien - Deutschland01:03F-Spiel
27408.03.1961FrankfurtDeutschland - Belgien01:00F-Spiel
24702.03.1958BrüsselBelgien - Deutschland00:02F-Spiel
24123.12.1956KölnDeutschland - Belgien04:01F-Spiel
22426.09.1954BrüsselBelgien - Deutschland02:00F-Spiel
15525.01.1939BrüsselBelgien - Deutschland01:04F-Spiel
13825.04.1937HannoverDeutschland - Belgien01:00F-Spiel
11028.04.1935BrüsselBelgien - Deutschland01:06F-Spiel
10127.05.1934FlorenzDeutschland - Belgien05:02WM-Achtelfinale
9522.10.1933DuisburgDeutschland - Belgien08:01F-Spiel
2923.11.1913AntwerpenBelgien - Deutschland06:02F-Spiel
1323.04.1911LüttichBelgien - Deutschland02:01F-Spiel
916.05.1910DuisburgDeutschland - Belgien00:03F-Spiel

Fotogalerie der  Fußballnationalmannschaft von

Alle Fotos Copyright AFP