DFB-Kader der Länderspiele 2015 gegen USA & Gibraltar

Bundestrainer Löw beruft DFB-Kader für die nächsten Länderspiele

Veröffentlicht: Mittwoch, 10. Juni 2015 um 12:00 Uhr

Bundestrainer Joachim Löw mit dem Weltmeisterpokal 2014. AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ

Bundestrainer Joachim Löw mit dem Weltmeisterpokal 2014. AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ

Bundestrainer Joachim Löw hat es in diesen Tagen erneut nicht leicht. Die Bundesliga ist zu Ende, der FC Bayern München und somit mindestens sieben Nationalspieler sind schon im Urlaub, der der FC Bayern die Finale der Champions League und des DFB-Pokals nur von der Couch anschauen wird. Dennoch hat er heute den Kader für die beiden nächsten Länderspiele benannt. Zunächst geht es in einem Freundschaftsspiel in Köln gegen die Klinsmann – Truppe aus den USA am 10.06., danach am 13.06. im EM 2016 Qualifikationsspiel gegen Gibraltar um wichtige drei Punkte. Dennoch wurden nun 20 Mann nominiert.

Update am 10.06.2015: Ist das die Aufstellung heute Abend gegen die USA?
Update am 08.06.2015: Mats Hummels wird nicht anreisen, Jerome Boateng wird erst am Montag Abend zur Mannschaft stoßen.

Ohne Neuer, Reus & Müller

Geschont werden der Welttorhüter Manuel Neuer, Thomas Müller und Toni Kroos. Auch Marco Reus (Borussia Dortmund) und Julian Draxler (Schalke 04) fehlen und werden eventuell nachnominiert, sollte es personelle Probleme geben. Wieder dabei sind Antonio Rüdiger (VfB Stuttgart) und Patrick Herrmann (Borussia Mönchengladbach).

Vor allem Müller und Kroos hatten eine hohe Belastung und waren ohne Verletzungen gut beschäftigt. Inklusive der Weltmeisterschaft in Brasilien hat Kroos seit dem Sommer 2014 in allen Wettbewerben 69 Spiele für die Nationalmannschaft und Real Madrid absolviert, Müller kommt auf 62 Einsätze. Löw dazu: „Auf Thomas und Toni konnte ich in der Vergangenheit immer zählen, die beiden haben große Verdienste für den DFB und die Nationalmannschaft. Sie haben sich diese Pause verdient. Diese Entscheidung habe ich auch mit Blick auf die vor uns liegende Saison getroffen, an deren Ende im Sommer 2016 die Europameisterschaft in Frankreich stehen soll.“

Zur Schonung von Torwart Manuel Neuer erklärt Löw: „Auch Manu ist ein Vorbild an Einsatzwillen. Jeder weiß, dass auch er zu den Spielern zählt, die immer spielen wollen. Unser Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfarth hat mich darüber informiert, dass Manu derzeit nicht schmerzfrei trainieren und spielen kann. Die lange Saison hat Spuren hinterlassen. Er hat mehrere Blessuren, die in den nächsten Wochen behandelt werden müssen. Manu brauchen wir in den wichtigen Qualifikationsspielen im Herbst, bis dahin muss und wird er wieder topfit zur Verfügung stehen.“

Wichtige Regeneration für die Nationalspieler

Nach der WM ist vor der EM, so der allgemein gültige Spruch. Nach der WM 2014 gibt es dieses Jahr also eine Pause für die Nationalspieler, nächstes Jahr folgt die EM 2016 in Frankreich, dann darf man beim Confed-Cup 2017 antreten, bevor dann die Titelverteidigung bei der WM 2018 in Russland ansteht. Zeit also für eine Pause. So bat Jerome Boateng nach der FC Bayern München Meisterfeier den Bundestrainer, doch den Bayern-Spielern einen langen Sommerurlaub zu gönnen. Denn nach dem Gibraltar-Spiel wären es nur noch 2,5 Wochen bis zum offiziellen Trainingsstarts der Bayern, für die Nationalspieler wären es verlängerte, immerhin 4 Wochen. In den Monaten September bis November stehen dazu die entscheidenden EM-Qualifikationsspiele an.

Probleme: Urlaub und die U21 Nationalmannschaft

Die jüngsten Spieler des A-Kaders fahren im Sommer zur U21-Europameisterschaft, darunter die Torhüter Leno und ter Stegen, aber auch andere A-Spieler wie Matthias Ginter, Leon Goretzka und Kevin Volland. Doch die beiden Bundestrainer Hrubesch und Löw sind sich einig, dass es ein wichtiges Turnier zur Erfahrungssammlung sein wird.

Der Spielplan: Die nächsten Länderspiele

TerminTeam I-Team IIOrtErgebnisArt
10.06.2015 Deutschland-USA USAKölnFreundschaft
13.06.2015Gibraltar Gibraltar-DeutschlandFaro / PortugalEM-Qualifikation

Die restlichen Länderspiele der EM-Qualifikation finden dann im September, Oktober und November statt.

Der DFB-Kader für die nächsten beiden Länderspiele

Nr.WMNameGeburtstagPositionVerein
22Roman Weidenfeller06.08.1980TorBorussia Dortmund
12Ron-Robert Zieler12.02.1989TorHannover 96
20Jerome Boateng03.09.1988AbwehrBayern München
Erik Durm12.05.1992AbwehrBorussia Dortmund
Jonas Hector27.05.1990Abwehr1.FC Köln
21Shkodran Mustafi17.04.1992AbwehrFC Valencia
Antonio Rüdiger03.03.1993AbwehrVfB Stuttgart
Sebastian Rudy28.02.1990Abwehr1899 Hoffenheim
Karim Bellarabi08.04.1990MittelfeldBayer 04 Leverkusen
Ilkay Gündogan24.10.1990MittelfeldBorussia Dortmund
Patrick Herrmann12.02.1991MittelfeldBorussia Mönchengladbach
6Sami Khedira04.04.1987MittelfeldReal Madrid
13Christoph Kramer19.02.1991MittelfeldBorussia Mönchengladbach
8Mesut Özil15.10.1988MittelfeldFC Arsenal
10Lukas Podolski04.06.1985MittelfeldGalatasary Istanbul
9André Schürrle06.11.1990MittelfeldVfL Wolfsburg
7 (Kap.)Bastian Schweinsteiger01.08.1984MittelfeldBayern München
19Max KruseSturmVfl Wolfsburg
8Mario Götze03.06.1992SturmBayern München
Das EM Trikot 2020 kaufen
Aktuelle Trikots kaufen