Kevin Trapp DFB Trikot 2022

Frankfurts Torhüter Kevin Trapp gewinnt die UEFA Europa League 2022!(Foto: Daniel ROLAND / AFP)
Frankfurts Torhüter Kevin Trapp gewinnt die UEFA Europa League 2022!(Foto: Daniel ROLAND / AFP)

Kevin Trapp bei der Fußball WM 2022

Kevin Trapp ist der Stammtorwart vom derzeitigen Europapokalsieger Eintracht Frankfurt. Momentan zeigt er die besten Leistungen seiner Karriere. Trapp wurde zuletzt Spieler des Spiels im Finale der UEFA Europa League 2022. Im spannenden Elfmeterschießen gegen die Rangers wurde er als Held der Mannschaft gefeiert. Beim Fußball-WM 2022 in Katar wird er in jedem Fall dabei sein, wahrscheinlich, aber erneut auf der Bank Platz nehmen Sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft absolvierte er 2007. Seitdem spielte er sechs Spiele für die deutsche Nationalelf. Bei der Nations League steht der Frankfurter Bundesligaspieler ebenfalls im Kader.

Kevin Trapp bei der EM 2021

Kevin Trapp ist bei der Fußball Europameisterschaft 2021 Ersatzkeeper im DFB Kader. Trapp spielt aktuell bei Eintracht Frankfurt und stand in der Saison 2020/21 in 33 Ligaspielen auf dem Platz (Kicker-Note 2,98). In der deutschen Fußball-Nationalmannschaft stand Trapp fünfmal im Kasten und spielte dabei fast nur gegen Top-Teams. In den Spielen gegen Dänemark, Frankreich, Brasilien, Spanien und Tschechien fing sich Trapp insgesamt sechs Gegentore und spielte einmal zu Null. Während Trapp im Verein zu den wichtigsten Spielern auf dem Platz zählt, hat er in der Nationalmannschaft eine Reserverolle. Trapps Teilnahme an der EM 2021 wurde auch durch die Verletzung von Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) möglich. Sollte Trapp oder ein anderer DFB-Keeper ausfallen, wird Bielefelds Stefan Ortega als 4. Torhüter nachnominiert.

Karriere & Biographie Kevin Trapp

Kevin Trapp DFB Trikot & Rückennummer 2021

Kevin Trapp trägt die Nummer 12 oder 22 auf dem neuen DFB Trikot.

Auf dem Sprung in den Kader?

Kevin Trapp, seineszeichens Stammtorwart beim neureichen Giganten Paris-Saint-Germain, gilt als einer heißesten Kandidaten für einen festen Platz in der illusteren Riege der Nationaltorhüter. Für 9,5 Millionen Euro ging der Torhüter von Eintracht Frankfurt nach Paris. Dort avancierte er direkt zur Nummer eins bei PSG. Viele hätten ihm diesen Schritt nicht zugetraut. Auch international überzeugte der 25-jährige in der Champions League. Bislang durfte Trapp nicht zu einem großen Turnier mitfahren, nun darf er zumindest beim Confed-Cup 2017 zumindest schon einmal Turnierluft schnuppern.

Nominierung würde nicht überraschen

Im Gegensatz zu seinen Konkurrenten wie Ron-Robert Zieler oder Bernd Leno spielt Trapp nicht nur immer um die Meisterschaft, sondern auch regelmäßig in der Champions League. Mit PSG hat Trapp die Meisterschaft 2016 bereits acht Spieltage vor Ende der Saison klarmachen können, 2017 verpasste man dieses Ziel knapp hinter Monaco. In der französischen Hauptstadt ist er noch bis 2020 gebunden. Zuvor spielte er in Kaiserslautern und Frankfurt in der Bundesliga, mit der Eintracht sogar eine Saison in der Europa League. In den Junioren-Teams absolvierte der Torhüter 15 Länderspiele. Im A-Team kam er im Freundschaftsspiel am 6. Juni 2017 gegen Dänemark zu seinem Debüt und bislang einzigen Einsatz. Innerhalb von fünf Jahren stieg sein Marktwert von 500.000 Euro auf 12 Millionen Euro. Ob man ihn auch im Kader für die WM 2018 in Russland sehen wird bleibt jedoch aufgrund der starken Konkurenz noch abzuwarten.

Update 20.03.2017: Manuel Neuer bleibt zu Hause – wegen Wadenproblemen hat er seine Teilnahme für die beiden nächsten Länderspiele gegen England und Aserbaidschan abgesagt. Kevin Trapp von Paris St.Germain wird nachnominiert und trägt die Rückennummer 1 im Torwarttrikot 2018.

Kevin Trapp bei der WM 2018

Kevin Trapp hat es in diesem Jahr nicht leicht gehabt. Der Keeper von Paris Saint-Germain konnte bei der Nationalmannschaft nicht überzeugen und ist auch bei seinem Verein nur noch zweite Wahl. Kommt Manuel Neuer wieder zurück in den Kader der Nationalmannschaft hat Kevin Trapp wohl keine Chance auf die WM 2018. Neuer und ter Stegen sind gesetzte Kandidaten, Bernd Leno hat den Vorteil von mehr Erfahrung und eines sicheren Stammplatzes in seinem Verein. Kevin Trapp ist einer der Streichkandidaten für den 23er Kader von Jogi Löw.

Kevin Trapp (L) beim Training vor dem Freundschaftsspiel gegen Frankreich. Im Hintergrund Deutschlands Nummer 1 Manuel Neuer (R). Stade de France November 2015. AFP PHOTO / FRANCK FIFE / AFP / FRANCK FIFE
Kevin Trapp (L) beim Training vor dem Freundschaftsspiel gegen Frankreich. Im Hintergrund Deutschlands Nummer 1 Manuel Neuer (R). Stade de France November 2015. AFP PHOTO / FRANCK FIFE / AFP / FRANCK FIFE

Kevin Trapp beim Confed-Cup 2017

Im Vorfeld des Confed-Cups konnte Kevin Trapp endlich sein Debüt für die Nationalmannschaft feiern. Beim 1:1 im Freundschaftsspiel gegen Dänemark am 06. Juni 2017 lief er erstmals im Trikot der Nationalmannschaft auf. Beim Confed-Cup in Russland ist er nach der Gruppenphase bislang noch ohne Einsatz.