EM 2024 Favoriten – Wer wird Europameister 2024?

Wer wird Europameister 2024?

Nach der WM 2022 ist vor der EM 2024, sodass eineinhalb Jahre nach der letzten Weltmeisterschaft schon das nächste große Turnier wartet. Da in Katar die erste Winter-WM aller Zeiten stattfand, müssen Fans dieses Mal gar nicht so lange warten.

Fußballfans fiebern schon jetzt der Europameisterschaft 2024 entgegen. Vor allem Deutschlandfans freuen sich besonders auf den Sommer 2024, denn Deutschland wird der Gastgeber der EM sein. Insgesamt kämpfen 24 Teams aus ganz Europa um den begehrten EM-Titel. Aber welche Mannschaften gehören zu den Favoriten der EM 2024 und wer hat wirklich das Zeug zum Europameister?

Super Victor, das Maskottchen der Fußball EM 2016 hält den Coupe Henri Delaunay, den Pokal der UEFA European Football Championship. AFP PHOTO / FRANCK FIFE
EM 2024 Zusammenfassung - EM 2024 Favoriten
  • Deutschland könnte zum vierten Mal Fußball-Europameister werden
  • Amtierender Europameister: Italien
  • Amtierender Vize-Europameister: Frankreich

Die Favoriten der EM 2024

Deutschland mit Heimvorteil, Italien als amtierender Europameister, Spanien mit talentierten Spielern aus der La Liga oder Frankreich als Vize-Weltmeister – in Europa gibt es zahlreiche erfolgreiche Mannschaften. Aber welches Team ist auch gut genug, sich bei der EM 2024 durchzusetzen und den Titel zu gewinnen?

Frankreich als Vize-Weltmeister

Die französische Nationalmannschaft hat nicht nur einen Kader mit begnadeten Akteuren wie Kylian Mbappé, Theo Hernandez, Antoine Griezmann oder Paul Pogba, sondern konnte auch bei den letzten internationalen Turnieren stets starke Leistungen zeigen. Frankreich landete bei den letzten Weltmeisterschaften auf dem ersten und zweiten Platz und gewann zusätzlich noch die Nations League. Auch bei der Europameisterschaft möchte Frankreich nun bis ins Finale und sich den dritten EM-Titel (nach 1984 und 2000) sichern.

Frankreichs Stürmer Nr. 10, Kylian Mbappe, schießt den Ball zum zweiten Tor seiner Mannschaft während des Endspiels der Fußballweltmeisterschaft Katar 2022 zwischen Argentinien und Frankreich im Lusail-Stadion in Lusail, nördlich von Doha, am 18. Dezember 2022. (Foto: Odd ANDERSEN / AFP)
Frankreichs Stürmer Nr. 10, Kylian Mbappe, schießt den Ball zum zweiten Tor seiner Mannschaft während des Endspiels der Fußballweltmeisterschaft Katar 2022 zwischen Argentinien und Frankreich im Lusail-Stadion in Lusail, nördlich von Doha, am 18. Dezember 2022. (Foto: Odd ANDERSEN / AFP)

Italien als amtierender Europameister

Italien ist der amtierende Europameister und möchte somit den Titel auch bei der EM in Deutschland verteidigen. Allerdings sah es für die italienische Nationalmannschaft nach der erfolgreichen EM 2021 alles andere als rosig aus: Bei der WM 2022 in Katar konnte sich Italien nicht einmal qualifizieren. Allerdings schaffte Italien bei der WM 2018 ebenfalls die Qualifikation nicht und wurde anschließend Europameister. Nun hofft Italien, dass sich diese Geschichte erneut wiederholt. Ein junges und motiviertes Team dürfte die Squadra Azzura 2024 zweifelsfrei stellen.

Italien gewinnt die UEFA EURO 2020 im Wembley Stadium in London am 11.Juli 2021 gegen England. (Photo by Michael Regan / POOL / AFP)
Italien gewinnt die UEFA EURO 2020 im Wembley Stadium in London am 11.Juli 2021 gegen England. (Photo by Michael Regan / POOL / AFP)

England als Vize-Europameister

Die englische Nationalmannschaft gehört ebenfalls zu den Favoriten der EM 2024. Mit Spielern wie Harry Kane, Declan Rice, Reece James und Bukayo Saka ist der englische Kader sehr vielversprechend aufgestellt. Bei der letzten EM 2021 stand England im Finale gegen Italien und scheiterte damit nur sehr knapp auf dem Weg zum EM-Titel. Allerdings konnte England bei der WM 2022 in Katar nicht an dieser Leistung anknüpfen und scheiterte im Viertelfinale. England konnte noch nie einen EM-Titel gewinnen – nach dem enttäuschenden zweiten Platz bei der EM 2024 dürften die Three Lions alles daransetzen, dieses Mal endlich den Titel zu holen.

Englands Spieler posieren für ein Mannschaftsfoto vor dem Spiel der Gruppe 3 der UEFA Nations League zwischen Italien und England im San-Siro-Stadion in Mailand am 23. September 2022. (Foto: Marco BERTORELLO / AFP)
Englands Spieler posieren für ein Mannschaftsfoto vor dem Spiel der Gruppe 3 der UEFA Nations League zwischen Italien und England im San-Siro-Stadion in Mailand am 23. September 2022. (Foto: Marco BERTORELLO / AFP)

Deutschland als Gastgeber

In der ewigen EM-Tabelle liegt Deutschland derzeit auf Platz 1 und somit noch vor Italien und Spanien. Zudem hat Deutschland mit der EM 2024 einen Heimvorteil und hofft auf starke Unterstützung von den deutschen Fans. Die Mannschaft kennt die Stadien – ein häufig genannter Vorteil bei einem großen Turnier. Allerdings schnitt Deutschland bei den letzten internationalen Turnieren sehr enttäuschend ab: Bei der WM 2018 und der WM 2022 musste Deutschland bereits nach der Vorrunde die Heimreise antreten. Auch in der Vorbereitung konnte Hansi Flick das Ruder bis dato nicht herumreißen. Viel Arbeit wartet auf den DFB, um eine Euphorie zu entfachen und ein wettbewerbsfähiges Team zusammenzustellen.

 

Spanien als Revival

Die spanische Nationalmannschaft hat mit Akteuren wie Pedri, Pau Torres, Ansu Fati, Rodri oder Gavi zahlreiche talentierte Fußballer in den eigenen Reihen. Allerdings konnte sich auch Spanien bei den letzten internationalen Turnieren nicht von seiner besten Seite zeigen. Die glorreichen Zeiten liegen über ein Jahrzehnt zurück – nun soll die Rückkehr an die europäische Spitze forciert werden. Bei der WM 2022 war für Spanien bereits nach dem Achtelfinale Schluss. Bei der EM erreichte Spanien zwar das Halbfinale, verlor dann aber 5:3 gegen Kroatien. Nun möchte die spanische Nationalmannschaft bei der bevorstehenden EM wieder zu ihrer gewohnten Stärke zurückfinden und unter den besten Teams mitmischen.

 

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P