EM Viertelfinale 2021 heute *** Spielplan, Gegner, EM im TV bei ARD & ZDF

Das Em-Viertelfinale der UEFA EURO 2020 wird heute und morgen ohne deutsche Beteiligung stattfinden. Alle vier EM Spiele (2 am Freitagabend und 2 am Samstagabend) sind im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen sein, darauf einigten sich das ZDF und die ARD. Die Viertelfinalspiele am Freitag bei der UEFA EURO 2020 werden im ZDF gezeigt, die beiden anderen Viertelfinalspiele dann in der ARD am Samstag. Zum EM Spielplan.

Italiens Verteidiger Francesco Acerbi (L) und Italiens Mittelfeldspieler Jorginho feiern nach der Verlängerung im Fußball-Achtelfinalspiel der UEFA EURO 2020 zwischen Italien und Österreich im Wembley-Stadion in London am 26. Juni 2021. (Foto: JUSTIN TALLIS / POOL / AFP)
Italiens Verteidiger Francesco Acerbi (L) und Italiens Mittelfeldspieler Jorginho feiern nach der Verlängerung im Fußball-Achtelfinalspiel der UEFA EURO 2020 zwischen Italien und Österreich im Wembley-Stadion in London am 26. Juni 2021. (Foto: JUSTIN TALLIS / POOL / AFP)

Der TV-Spielplan im EM-Viertelfinale

Vier Spiele finden im EM-Viertelfinale statt, bevor es ins Halbfinale geht, wo die besten 4 Mannschaften aus Europa aufeinander treffen. Am Freitag und Samstag wird jeweils um 18 Uhr und 21 Uhr angestoßen. Dabei sind die Spiele am Freitag Abend sicherlich spannender und interessanter, wenn zunächst die Schweiz und Spanien in St.Petersburg aufeinandertreffen und um 21 Uhr München Belgien auf Italien trifft. Am Samstag kommt es zu den Spielen der Überraschungsmannschaften  Dänemark und Tschechien sowie Ukraine gegen England.

Spielplan des EM Viertelfinale 2021
  • SchweizSpanien in St.Petersburg , Fr. 2.7. – 18 Uhr, ZDF
  • Belgien – Italien in München, Fr. 2.7. – 21 Uhr, ZDF
  • Tschechien – Dänemark in Baku, Sa. 3.7. – 18 Uhr, ARD
  • Ukraine – England in Rom, Sa. 3.7. – 21 Uhr, ARD
EM 2021 Viertelfinale Übersicht
EM 2021 Viertelfinale Übersicht

Das EM-Viertelfinale in der Übersicht

 

Schweiz – Spanien in St.Petersburg , Fr. 2.7. – 18 Uhr, ZDF

Um 18.00 Uhr steht die Partie Schweiz gegen Spanien auf dem Programm. Reporter in St. Petersburg ist Oliver Schmidt.

Das erste von vier Spielen um den Einzug ins EM-Halbfinale findet im russischen Sankt Petersburg statt, wo sich die Schweiz und Spanien duellieren werden. Die Schweiz brachte den amtierenden Weltmeister Frankreich zu Fall und träumt nun von mehr. Spanien hat ebenso ein bewegendes Achtelfinale hinter sich, als man schon 3:1 führte, Kroatien dann aufholte und es in die Verlängerung ging. Dort schlugen dann Morata und Oyarzabal in der 100. Und 103. Minute zu und schickten die Kroaten in den diesjährigen Fußballhimmel.

Belgien – Italien in München, Fr. 2.7. – 21 Uhr, ZDF

Um 21.00 Uhr folgt das Viertelfinalspiel der beiden Mitfavoriten Belgien und Italien, das Béla Réthy aus der Münchener Arena kommentiert.

Das zweite EM Viertelfinale wird in München ausgetragen – ohne deutsche Beteiligung! Ein moderner Fußballklassiker zwischen Belgien und Italien! Die Belgier schossen den Titelverteidiger Portugal samt EM-Rekordtorschütze CR7 nach Hause, obwohl sie nicht wirklich ein Offensivfeuerwerk abbrannten. Acht Tore schossen die Belgier, in der Torschützenliste steht Romelu Lukaka mit drei Treffern weit oben, doch Ronaldo steht bei fünf. Italien schoß in den vier Spielen ein Tor mehr, Top-Torschützen sind hier Manuel Locatelli und Viro Immobilie mit jeweils zwei Treffern.

Tschechien – Dänemark in Baku, Sa. 3.7. – 18 Uhr, ARD

Tschechien hat sich unauffällig ins EM-Achtelfinale geschlichen durch den Sieg gegen die Niederlande. Dänemark wünscht man es, dass die Reise noch weiter geht. Die Sympathien sind groß seit dem Vorfall von Christian Eriksen. Schaffte es Dänemark nach 1992 wieder eine Europameisterschaft zu gewinnen? Dänemark traf neun Mal in den 4 Spielen, siegte zwei Mal und gehört somit neben Spanien (11 Tore) und Italien (9) zu den torgefährlichsten Mannschaften dieses Turniers.

Um 18.00 Uhr steht die Partie Schweiz gegen Spanien auf dem Programm. Reporter in St. Petersburg ist Oliver Schmidt.

Ukraine – England in Rom, Sa. 3.7. – 21 Uhr, ARD

Am zweiten Tag des EM-Viertelfinales geht es um 21 Uhr im Olympiastadion von Rom zwischen der Ukraine und England um den Einzug ins EM-Halbfinale. Der deutsche Gegner England tat das nötigste gegen Deutschland, aber auch nicht mehr. Bisher traf man nur vier Mal in vier Spielen ins gegnerische Tor, Raheem Sterling traf davon drei Mal, gegen Deutschland immerhin traf Harry Kane endlich wieder.

Um 21.00 Uhr folgt das Viertelfinalspiel der beiden Mitfavoriten Belgien und Italien, das Béla Réthy aus der Münchener Arena kommentiert.

Kostenlosen Newsletter 'Fußball heute' abonnieren

„Fußball heute“ Newsletter abonnieren &
WM 2022 Ebook als Geschenk 🎁 erhalten!

Jede Woche die aktuellen Fußballspiele und Nachrichten in deinem Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Newsletter 'Fußball heute'

„Fußball heute“ Newsletter abonnieren &
WM 2022 Ebook als Geschenk 🎁 erhalten!

Jede Woche die aktuellen Fußballspiele und Nachrichten in deinem Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.