Deutsche Fußball Frauennationalmannschaft – Blick Richtung Olympia 2024

In der entscheidenden Phase der Nations League sicherte sich die deutsche Frauen-Nationalmannschaft den ersten Tabellenplatz und damit die Teilnahme am Finalturnier. Trotz eines unerwartet schwachen Länderspiels gegen Wales, das mit einem 0:0 endete, profitierte das Team von Interims-Bundestrainer Horst Hrubesch vom gleichzeitigen Misserfolg der dänischen Mannschaft, die gegen Island mit 0:1 unterlag. Mit diesem Ergebnis bleiben die DFB-Frauen im Rennen um einen der begehrten Plätze für die Olympischen Spiele 2024 in Paris.

Horst Hrubesch in der DFB Pressekonferenz
Horst Hrubesch in der DFB Pressekonferenz

Im Finale der Nations League, das vom 21. bis 28. Februar stattfindet, wird das deutsche Team, angeführt von Kapitänin Alexandra Popp, um eines der letzten zwei europäischen Tickets für die Sommerspiele kämpfen. Zu den möglichen Gegnern zählen die Weltmeisterinnen aus Spanien sowie das Gastland Frankreich. Hrubesch beabsichtigt, die Mannschaft auch während dieses Turniers zu leiten, was auf eine Fortführung der erfolgreichen Zusammenarbeit hindeutet.

Im Spiel gegen Wales zeigte sich ein nervöses deutsches Team, das viele Ballverluste verzeichnete und die offensive Stärke vermissen ließ, welche noch im Hinspiel mit einem klaren 5:1 Sieg über die walisischen Frauen präsent war. Einige neue Spielerinnen, darunter Elisa Senß und Paulina Krumbiegel, erhielten von Anfang an die Chance, sich zu beweisen und den internen Konkurrenzkampf zu beleben.

Deutschlands Tabelle in der UEFA Nations League

Deutschland spielte in der Gruppe 3 gegen Dänemark, Island und Wales. Nur der Sieger fährt zu den Final Fours, wo man Chancen auf Olympia 2024 in Paris hat.

Stand nach dem 6.Spieltag
#LandSpGUVToreDiff.Pkt.
1🇩🇪 Deutschland631114:31113
2🇩🇰 Dänemark640110:6412
3🇮🇸 Island63033:7-49
4🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿 Wales60153:14-110

Die Leistung der deutschen Auswahl erinnerte in der ersten Halbzeit an enttäuschende Auftritte bei der vergangenen Weltmeisterschaft. Die zweite Hälfte bot trotz der Einwechslungen von Giulia Gwinn und Linda Dallmann weiterhin ein zähes Spiel, trotz einer leichten Steigerung des Drucks. Bei einer besseren Chancenverwertung wären die DFB-Frauen unabhängig vom Ausgang des Parallelspiels und der damit verbundenen fremden Hilfe Gruppensieger geworden.

Während die Halbfinale-Auslosung noch aussteht, steht fest, dass Frankreich als Gastgeber der Spiele bereits für Olympia qualifiziert ist. Sollten die deutschen Frauen auf Frankreich treffen und verlieren, hätten sie bei einem französischen Einzug ins Finale dennoch die Möglichkeit, als dritte europäische Mannschaft zu den Olympischen Spielen zu gelangen.

So spielren die Frauen heute Abend: Frohms – Linder, Hendrich, Senß, Nüsken, Huth, Popp (C), Krumbiegel, Bühl, Brand, Doorsoun.

Im letzten Spiel der Frauen-Nationalmannschaft in der UEFA Nations League, das heute um 19.30 Uhr stattfindet und live auf sportschau.de übertragen wird, wird Elisa Senß in Wales ihr Debüt in der Startelf geben. Dies ist ihr zweites Länderspiel. Interimsbundestrainer Horst Hrubesch hat neben Senß auch Paulina Krumbiegel, Jule Brand und Sara Doorsoun für das Spiel nominiert. Sie ersetzen Sara Däbritz, Giulia Gwinn, Sydney Lohmann und die gesperrte Marina Hegering. Für Doorsoun ist es das 50. Länderspiel.

DFB-Frauen mit vier Änderungen gegen Wales
DFB-Frauen mit vier Änderungen gegen Wales

Deutschlands Länderspiele in der UEFA Nations League

Das waren die Länderspiele der deutschen Frauen-Nationalmannschaft:

Datum# 1Ergebnis# 2
22.09.23🇩🇰 DEN2:0🇩🇪 DEU
26.09.23🇩🇪 DEU4:0🇮🇸 ISL
27.10.23🇩🇪 DEU5:1🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿 WAL
31.10.23🇮🇸 ISL0:2🇩🇪 DEU
01.12.23🇩🇪 DEU3:0🇩🇰 DEN
05.12.23🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿 WAL0:0🇩🇪 DEU
23.02.24, ARD🇫🇷 FRA21 Uhr, Vorschau🇩🇪 DEU
28.02.24🇩🇪 DEUSpiel um Platz 3 oder Finale

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P