1:4

Länderspiel live
Das letzte Länderspiel am 26.03.2017
Deutschland gegen Aserbaidschan am 26.03.2017 | Liveticker heute Aserbaidschan gegen Deutschland | RTL live Stream Aserbaidschan gegen Deutschland | Aufstellung Aserbaidschan gegen Deutschland

Alle Länderspiele 2017 | Deutschland gegen England am 22.03.2017

SC Freiburg Trikots


Die aktuellen SC Freiburg Trikots als auch die Retrotrikots vom SC Freiburg

Der SC Freiburg ist der größte und bekannteste Fußballverein im Breisgau und kann sich mit seinen 9.200 Mitgliedern auch zu einem der größten Vereine in Baden-Württemberg zählen. Nach einem furiosen Meistertitel und dem damit verbundenen sofortigen Wiederaufstieg in der 2. Bundesliga können die Breisgauer seit dieser Saison wieder im deutschen Oberhaus, der Bundesliga, mitspielen. Ihre Heimspiele tragen die Freiburger im Schwarzwald-Stadion aus, das 24.000 Plätze fasst. Aktueller Trainer der Elf ist Christian Streich, der die Freiburger bereits seit 2011 führt.

 

Caglar Soeyuencue (R) vom SC Freiburg bei spiel gegen Frankfurt. / AFP PHOTO / THOMAS KIENZLE

Erfolge des SC Freiburg

Auch wenn die Freiburger noch keinen Meistertitel in der Bundesliga gewinnen konnten, so befinden sie sich trotzdem auf einem respektablen Platz 22 in der Ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga. In der 2. Bundesliga konnten die Breisgauer gleich vier Meistertitel erreichen, zuletzt 2016 (zuvor in den Jahren 1993, 2003, 2009). Die beste Platzierung der Freiburger in der 1. Bundesliga war Platz 3 in der Saison 1994/1995. Im DFB-Pokal war der größte Erfolg eine Halbfinalteilnahme im Jahr 2013. International ist der größte Erfolg die Teilnahme der Europa League Gruppenphase in der Saison 2013/2014.

Nachrichten zum SC Freiburg
  • Posts not found

Große Spieler beim SC Freiburg

In der Vergangenheit haben viele bekannte Spieler beim FC Freiburg Stationen ihrer Karriere verbracht. Bekanntester ehemaliger Spieler ist mit Sicherheit der aktuelle Trainer der Nationalmannschaft Joachim Löw. Auch aktueller Nationalspieler Matthias Ginter begann seine Karriere hier. Auch Michael Frontzeck und Lewan Kobiaschwili spielten bei den Freiburgern. Abgerundet wird diese Auswahl von Sebastian Kehl und Joachim Schmadtke.

Derzeitige deutsche Nationalspieler

Im gegenwärtigen Kader der Freiburger in der Saison 2016/2017 spielen keine Spieler der deutschen A-Nationalmannschaft. Dafür beherbergt der Freiburger Kader gleich vier Jugendnationalspieler. In der U-23 spielt Nils Petersen, der auch im Olympia-Kader der Mannschaft berücksichtigt wurde. In der U-21-Nationalmannschaft spielt neben dem offensiven Mittelfeldspieler Janik Haberer auch Stürmer Maximilian Philipp. Pascal Stenzel, rechter Verteidiger, spielt in der deutschen U-20-Nationalmannschaft. Der gesamte DFB-Kader.

Spieler des SC Freiburg. /AFP PHOTO

Aktuelle internationale Nationalspieler des SC Freiburg

Im restlichen Kader der Freiburger sind insgesamt vier Spieler zu finden, die in einer internationalen Nationalmannschaft auflaufen. Erfahrenster Nationalspieler im Freiburger Kader ist der Albaner Amir Abrashi, der im defensiven Mittelfeld aufläuft. In der albanischen Nationalmannschaft absolvierte er bereits 24 Spiele. Für die norwegische Nationalmannschaft spielt Mats Möller Daehli im offensiven Mittelfeld, er bringt es auf 13 Einsätze. Aleksandar Ignjovski spielt als rechter Verteidiger für die serbische Nationalmannschaft, dort spielte er bereits 12 Mal. Abgerundet wird das Aufgebot der Nationalspieler im Freiburger Kader von Caglar Söyüncü, der als Innenverteidiger in der türkischen Nationalmannschaft spielt und es auf bisher 2 Einsätze bringt.

Die aktuellen SC Freiburg Trikots

In der laufenden Bundesligasaison 2016/2017 laufen die Freiburger mit insgesamt drei verschiedenen Trikots auf. Neben dem klassischen Heimtrikot und Auswärtstrikot gibt es auch ein Ausweichtrikot für besondere Anlässe wie den DFB-Pokal.

Jetzt die SC Freiburg Trikots kaufen

Das Home Trikot 2016/2017

Das Awaytrikot 2016/2017


 

Vergangene Trikots – Retrotrikots

Die Farben und Sponsoren des SC Freiburg Trikots

Farben der alten Trikots

Die Heimtrikots der Freiburger wurden von jeher in den Farben rot und schwarz gestaltet. Dabei wurden in den 1970er Jahren unter dem Ausrüster Puma meist einfarbige rote Trikots gewählt, wobei teilweise aber auch rot-weiß gestreifte Trikots zu beobachten waren. Daraufhin kehrte man jedoch in den 80er Jahren wieder zu den einfarbigen Trikots in Rot zurück.

Etwas abwechslungsreicher wurde es bei den Freiburgern erst ab den 1990er Jahren. So spendierte Ausrüster Jako den Freiburgern in der Saison 1999/2000 ein rotes Trikot mit einem schwarzen Vertikalstreifen, das auch in den folgenden Jahren beibehalten wurde. In den Saisons zwischen 2002 und 2004, auch unter Jako, wurde wieder ein einfarbiges Trikot in rot gewählt, wobei dieses rot etwas heller als das der letzten Jahren war. Einprägsam war das Trikot in der Saison 2010/2011 und 2011/2012 unter Nike. Hier wurde ein schwarz-rot gestreiftes Trikot gewählt, das schnell Kult wurde. Nach weiteren Jahren mit schlicht roten Trikots kehrte man in dieser Saison unter Hummel wieder zu einem schwarz-roten Trikot zurück.

Sponsoren und Ausrüster

In der Geschichte des Vereins konnten die Freiburger auf viele verschiedene Trikotsponsoren und Ausrüster zurückblicken, wobei sich auch das Design der Trikots selbst in der Vergangenheit häufig änderte. Erster Trikotsponsor der Freiburger war – bis in die 1990er Jahre hinein Pöpperl. Dieser Sponsor wurde erst im Jahr 1998 von der BfG Bank abgelöst. Von 2001 bis 2004 war NaturEnergie der neue Hauptsponsor der Freiburger, gefolgt von Suzuki zwischen 2004 und 2007. Zwischen 2007 und 2010 wurde Daravit der Hauptsponsor der Freiburger, danach war zwischen 2010 und 2016 der Schriftzug des Sponsors Ehrmann auf den Trikots der Freiburger zu sehen. Aktueller Sponsor der Breisgauer ist Schwarzwaldmilch, die das Sponsoring mit Beginn dieser Saison aufnahmen.

Bei den Ausrüstern waren die Freiburger etwas beständiger. Von Beginn der 1970er Jahre bis in die 1990er Jahre hinein war Puma der Ausrüster der Freiburger Mannschaft. Ab Mitte der 1990er Jahre wurde dann adidas der neue Ausrüster der Freiburger Mannschaft. Gefolgt wurde adidas ab der Saison 1999/2000 von Jako. Jako blieb bis zur Saison 2009/2010 der Hauptausrüster, wurde dann aber von Nike beerbt. In der laufenden Saison 2016/2017 wurde Hummer der neue und aktuelle Ausrüster der Breisgauer.

Die Auswärts- und Ausweichtrikots

Sicherlich interessanter ist die Entwicklung der Auswärts- und Ausweichtrikots der Freiburger. Hier sind mehr Variationen, vor allem bei den Dritttrikots zu beobachten. Die Auswärtstrikots der Freiburger waren in den vergangenen Jahren fast durchgängig weiß, eine bemerkenswerte Ausnahme war jedoch das Auswärtsjersey der Saison 1998/1999 – hier war das Trikot auswärts schwarz und blau gestreift. Auch in den Saisons 2001/2002 und 2002/2003 war erneut blau auf dem Trikot zu beobachten, jedoch in Kombination mit weiß und dunkelblau (Ausrüster war hier Jako). Bei den Ausweichtrikots herrscht vor allem die Farbe Schwarz vor (so in den Jahren 2005-2007 und 2014/2015). Bemerkenswert ist hier das Ausweichtrikot der Saison 2013/2014 unter Nike, das violett-dunkelblau designt wurde.

 

Pavel Krmas im alten Freiburg Trikot. /AFP PHOTO/ DANIEL ROLAND

Das Freiburg Trikot von 2014.