Fußball heute RTL+ live: SC Freiburg gegen Piräus in Europa League

Streich warnt vor Piräus: Freiburg strebt nach Vorstoß in K.o.-Phase

Als der SC Freiburg sich auf das Europa-League-Spiel gegen Olympiakos Piräus (heute, 18:45 Uhr) vorbereitet, hebt Trainer Christian Streich die Stärken des griechischen Gegners hervor und betont, dass Vorsicht geboten ist. Im Kampf um den Einzug in die K.o.-Runde der Europe Ligue steht den Freiburgern ein entscheidendes Heimspiel bevor. Das Spiel wird live ab 18:45 Uhr auf RTL+ gezeigt, auf RTL läuft Eintracht Frankfurt – PAOK Saloniki ab 21 Uhr.

Die bisherigen Leistungen von Freiburg in der Gruppenphase haben dem Team eine gute Ausgangsposition verschafft, und nun haben sie die Gelegenheit, vor heimischem Publikum den nächsten Schritt zu machen. Die Zuschauer können ein spannendes Match erwarten, bei dem die Gastgeber aus Deutschland fest entschlossen sind, die Weichen für das Weiterkommen zu stellen.

Christian Streich, Trainer des SC Freiburg heute in der Europa League(Copyright depositphotos.com / vitaliivitleo)
Christian Streich, Trainer des SC Freiburg heute in der Europa League(Copyright depositphotos.com / vitaliivitleo)
  • SC Freiburg: Auf der Schwelle zur nächsten Runde, benötigt lediglich einen Punkt
  • Olympiakos Piräus: Als griechische Mannschaft mit Erfahrung auf europäischer Bühne, nicht zu unterschätzen
  • Gruppenphase: Freiburg kann mit einem positiven Ergebnis vorzeitig die K.o.-Phase erreichen
  • Heimspiel: Vorteil für den SC Freiburg durch Unterstützung der eigenen Fans

Streichs Respekt vor den Gästen ist ein Zeichen taktischer Klugheit und unterstreicht die Notwendigkeit, jede Begegnung ernst zu nehmen. Olympiakos Piräus hat die Fähigkeit, auch auswärts in Deutschland Gegner zu überraschen.

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:

Ein Unentschieden genügt, Freiburg strebt dennoch den Sieg an

  • SC Freiburg steht an der Spitze der Gruppe A in der Europa League; punktgleich mit West Ham United.
  • Ein Unentschieden gegen Olympiakos Piräus sichert den Einzug in die K.o.-Runde.
  • Bei einer Niederlage besteht das Risiko, in die Conference League zu rutschen.
  • Freiburg könnte sich mit einem Sieg eine bessere Ausgangsposition für das letzte Gruppenspiel erspielen.
  • Der SC möchte vor heimischer Kulisse von 34.000 Zuschauern weitere drei Punkte sammeln, um die Chance auf den Gruppensieg zu wahren.

 

Lucas Hölers Wunsch: Entscheidungsspiel in London

Lucas Höler, der Stürmer des SC Freiburg, äußerte den Anspruch, das kommende Heimspiel zu gewinnen, um ein entscheidendes Duell um die Spitze der Gruppe in London auszufechten. Obwohl die Ausgangslage vor dem Spiel gegen Olympiakos Piräus bekannt ist, bleibt die Zielsetzung, zu Hause die vollen drei Punkte zu sichern, unberührt. Trainer Christian Streich betonte die Wichtigkeit, dass sein Team den eigenen Spielrhythmus auf dem Platz findet.

Die personelle Situation beim SC Freiburg verbesserte sich, da der ungarische Nationalspieler Roland Sallai und das deutsche U21-Talent Merlin Röhl nach überstandenen Verletzungen für das Heimspiel wieder zur Verfügung stehen.

Christian Streich begeistert über verstärkte Mannschaftsoptionen

SC Freiburgs Coach Streich zeigt sich optimistisch über die erweiterten strategischen Möglichkeiten seines Kaders. Die Rückkehr wichtiger Spieler führt zu einer Steigerung der Flexibilität in der Aufstellung. Nachdem im letzten Match gegen SV Darmstadt 98 die Reservebank mit Spielern der zweiten Mannschaft besetzt war, bietet die Genesung des Teams nun wieder eine breitere Auswahl für kommende Begegnungen in der Bundesliga und in europäischen Wettbewerben wie der Conference League.

Ist die Partie SC Freiburg in der Europa League heute live auf RTL+ zu sehen?

Das Spiel wird live ab 18:45 Uhr auf RTL+ gezeigt, auf RTL läuft Eintracht Frankfurt – PAOK Saloniki ab 21 Uhr.
RTL

Eintracht Frankfurt – PAOK Saloniki (21:00 Uhr – Marco Hagemann & Steffen Freund)

RTL+

SC Freiburg – Olympiakos Piräus (18:45 Uhr – E: Robby Hunke & Felix Kroos / K: Jürgen Schmitz)*
BK Häcken – Bayer 04 Leverkusen (21:00 Uhr – E: Cornelius Küpper & Patrick Helmes / K: Michael Born)
Eintracht Frankfurt – PAOK Saloniki (21:00 Uhr – E: Christoph Stadtler / K: Alexander Küpper)
TSC Backa Topola – West Ham United (18:45 Uhr – E: Julian Engelhard / K: Frederick Schulz)
Atalanta Bergamo – Sporting Lissabon (18:45 Uhr – E: Florian von Stackelberg / K: Stefan Fuckert)
AEK Athen – Brighton & Hove Albion FC  (18:45 Uhr – E: Rene Langhoff / K: Philip Konrad)
Olympique Marseille – Ajax Amsterdam (21:00 Uhr – E: Stefan Galler / K: Heiko Wasser)
FC Liverpool – Linzer ASK (21:00 Uhr – E: Christian Strassburger / K: Tim Hemmrich)

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P