Real Madrid: Österreicher Alaba fehlt lange!

EM-Gefährdung: Alaba erleidet Kreuzbandriss

Österreichs Nationalmannschaftskapitän David Alaba könnte die Fußball-EM 2024 in Deutschland verpassen. Der 31-jährige Innenverteidiger von Real Madrid erlitt am Sonntagabend im Ligaspiel gegen den FC Villarreal (4:1) einen Kreuzbandriss im linken Knie. Real Madrid gab dies eine Stunde nach dem Ende des Spiels bekannt. Alaba wird sich in Kürze einer Operation unterziehen.

Während des Heimsieges gegen Villarreal, durch den die Madrilenen vorübergehend die Tabellenspitze in LaLiga übernahmen, musste der ehemalige Münchner in der 35. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Nach einem Zweikampf knickte Alaba unglücklich um und humpelte gestützt und schmerzverzerrt vom Spielfeld.

David Alaba - wichtiger Spieler für Österreich (Foto AFP)
David Alaba – wichtiger Spieler für Österreich (Foto AFP)

Große Anteilnahme der Mitspieler für David Alaba

Nachdem David Alaba eine schwere Knieverletzung erlitt, bekundeten seine Real Madrid-Kollegen ihre Anteilnahme. Antonio Rüdiger unterstützte ihn auf der Plattform X (ehemals Twitter) mit den Worten: „Wir sind bei Dir, mein Bruder“. Toni Kroos sandte emotionale Grüße: „Ich liebe Dich“ und fügte drei Herzen hinzu.

Alaba zog sich im Spiel gegen den FC Villarreal (4:1) einen Kreuzbandriss im linken Knie zu. Eine Operation steht bevor und sein Einsatz für Österreich bei der EM in Deutschland (14. Juni – 14. Juli) könnte gefährdet sein. Jude Bellingham sendete ebenfalls aufmunternde Worte: „Ich liebe Dich, Bruder. Ich bin immer bei Dir. Gute Besserung!“.

Während eines Duells knickte Alabas Knie unglücklich ein. Der 31-Jährige verließ daraufhin gestützt und unter Schmerzen das Spielfeld.

Real Madrid wieder Tabellenführer

Im Wettlauf um den ersten Platz in LaLiga hat Real Madrid vorübergehend die Führung übernommen. Der renommierte spanische Fußballklub besiegte den FC Villarreal mit 4:1 (2:0) und verdrängte den FC Girona von der Spitzenposition. Das Überraschungsteam der Saison hat jedoch die Möglichkeit, die Tabellenspitze am Montag gegen den Aufsteiger Deportivo Alaves (21.00 Uhr/DAZN) wiederzugewinnen.

Real Madrid, seit 16 Pflichtspielen unbesiegt, verdankte den Sieg unter anderem dem ehemaligen Dortmunder Jude Bellingham. Der englische Spieler erzielte per Kopf (25.) das 1:0 und markierte damit sein 13. Saisontor im 15. Ligaeinsatz. Zusätzliche Tore erzielten Rodrygo (37.), Brahim Diaz (64.) und Luka Modric (68.) für das Star-Team aus Madrid, in dem der Nationalspieler Antonio Rüdiger und der Weltmeister von 2014, Toni Kroos, in der Startformation standen. Jose Luis Morales (54.) konnte für die Gäste zwischenzeitlich verkürzen.

Tabelle La Liga in Spanien

ClubCSS SnippetPlayedWonDrawnLostGoals ForGoals AgainstGoal DifferencePoints
Real Madrid17133138112742
FC Girona16132138201841
FC Barcelona17105231191235
Atletico Madrid16111432161634
Athletic Bilbao1795333191432
Real Sociedad1786329181130
Betis Sevilla176921917227
FC Getafe176742120125
UD Las Palmas177461514125
FC Valencia175571822-420

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P