Länderspielpause * Flick mit DFB Kader – fünf neue Nationalspieler!

Bundestrainer Hansi Flick wird heute Nachmittag seinen Kader für die ersten Länderspiele des Jahres bekanntgeben. Die erste Länderspielpause nach der Fußball WM 2022 in Katar steht an, die deutsche A-Nationalmannschaft der Männer startet am Samstag, 25. März (ab 20.45 Uhr, live im ZDF), in Mainz gegen Peru in das neue Länderspieljahr 2023. Am Dienstag, 28. März (ab 20.45 Uhr, live bei RTL), steigt in Köln das Nachbarschaftsduell mit Belgien. Der Bundestrainer und sein Trainerteam werden die Spieler am Montag in Frankfurt in Empfang nehmen. Danach wird Flick und U21 Nationaltrainer Di Salvo am Montag (ab 11 Uhr) gemeinsam mit dem neuen Sportdirektor Rudi Völler am DFB-Campus über die anstehenden Aufgaben sprechen. DFB-TV überträgt die Pressekonferenz live.

Update 14 Uhr: Mit vier Rückkehrer und fünf neuen Nationalspielern

Bundestrainer Hansi Flick berief Torwart Bernd Leno (FC Fulham), Emre Can (Borussia Dortmund), Florian Wirtz (Bayer Leverkusen) und Timo Werner (RB Leipzig), die zuletzt aus unterschiedlichen Gründen im Kreis der Nationalmannschaft gefehlt hatten, zurück in sein 24 Mann starkes Aufgebot.

Erstmals nominiert sind die U 21-Europameister Josha Vagnoman vom VfB Stuttgart und Mergim Berisha vom FC Augsburg, Marius Wolf von Borussia Dortmund, Felix Nmecha vom VfL Wolfsburg und Kevin Schade vom FC Brentford aus der englischen Premier League.

Bundestrainer Hansi Flick vor dem Uefa Nations League Spiel gegen Italien im September 2022 (Foto Depositphotos.com)
Bundestrainer Hansi Flick vor dem Uefa Nations League Spiel gegen Italien im September 2022 (Foto Depositphotos.com)

Ohne Müller und Gündogan – dafür mit Musiala und Wirtz

Thomas Müller und Ilkay Gündogan werden nicht zum  25 bis 28 köpfigen DFB Kader gehören für die beiden Länderspiele gegen Peru und Belgien. Der Bundestrainer kündigte vorher schon an, dass er junge Kräfte bringen will, die den Fans gefallen und neuen Schwung ins Team bringen. Dazu wird der wieder genesene Florian Wirtz gehören. Auf der Liste von Flick steht auch der Augsburger Stürmer Mergim Berisha (24), der gegen die Bayern in der Liga erst zwei Mal traf – vor den Augen des Bundestrainers. Er könnte der fehlende Neuner sein, den das Team unbedingt braucht. Wir werden euch hier informieren, wenn es Infos zu den Newcomern im DFB Trikot geben wird.

DFB Kader im März 2023
DFB Kader im März 2023

Rudi Völler das erste Mal der „Prellbock“ der Nationalmannschaft

Rudi Völler ist Nachfolger von Oliver Bierhoff und nun Sportchef der Nationalmannschaft – er wird allerdings auf der Tribüne sitzen und nicht an der Seitenlinie. Nun stehen die ersten offiziellen Termine an. Im Interview bei der Sportbild sagte er, dass er sehr häufig im Stadion mit Hansi Flick zusammensitze. Er fordere von den Nationalspielern nun, dass man mehr Initiative auf dem Rase zeige, das müsse besser werden im Gegensatz zur WM in Katar. Er setze vor allem hier auf den Bayernblock mit Kimmich, Gnabry und Sané.

Um wieder mehr Fanbegeisterung bei den Fans zu erwecken, denke Völler auch an einen früheren Spielbeginn der Länderspiele zwischen 19 und 20 Uhr.

Länderspiele gegen Peru und Belgien – Standortbestimmung nach der Fußball WM

Die beiden Länderspiele gegen Peru und Belgien sind der Auftakt zu einer Reihe von Freundschafts- und Testspielen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Die ersten beiden Länderspiele nach der Fußball-WM, die ja bekanntlich nicht besonders erfolgreich war. Wie wird die Mannschaft auf dem Feld stehen? Welche Aufstellung wird der Bundestrainer in der neu formierten Mannschaft auf den Platz bringen. Die Fußballfans werden es negativ oder positiv quittieren, das wird sicher sein.

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P