Fußball-WM 2022 anschauen: Couch statt Public Viewing

Alle vier Jahre bereitet die Fußball-WM den Zuschauern großen Spaß. Das wird 2022 nicht anders sein, wenn am 21. November der Ball rollt in Katar. Die vielen Spiele bieten eine tolle Möglichkeit für gelungene Abende mit Freunden und weiteren Fans in den eigenen vier Wänden. Wie können Fans die Sportevents zu Hause optimal genießen?

Das neue Lusail Stadion nördlich von Doha - hier wird das WM-Finale am 21.12.2022 stattfinden (Archiv: eigenes Bild)
Das neue Lusail Stadion nördlich von Doha – hier wird das WM-Finale am 21.12.2022 stattfinden (Archiv: eigenes Bild)

Was ist bei der WM 2022 anders?

Grundsätzlich gibt es zwischen der WM 2022 und den vorherigen Weltmeisterschaften einen entscheidenden Unterschied, der die Fußball-Abende sicherlich beeinflussen wird. Im Normalfall finden die Turniere in den Sommermonaten statt.

In dieser Zeit ist es warm, es gibt Public Viewings unter freiem Himmel an öffentlichen Plätzen – oder eben im eigenen Garten. Dieses Jahr liegt der Termin anders. Die WM findet zwischen dem 21. November und 18. Dezember in Katar statt.

Zu dieser Zeit ist es in Deutschland deutlich kälter, Weihnachten steht vor der Tür und die Stimmung ist eher winterlich. Dementsprechend wird das Fußballerlebnis sicherlich ebenfalls um einiges anders sein.

Möglichkeiten zum Anschauen der Spiele

Zunächst ist es für Fans für einen gelungenen Fußballabend in den eigenen vier Wänden wichtig, zu wissen, wo die jeweiligen Spiele übertragen werden. Darüber hinaus spielen technische Faktoren eine große Rolle.

Wo werden die WM Spiele 2022 gezeigt?

Insgesamt übertragen drei Sender die Spiele der WM: ARD, ZDF und Magenta TV, der Pay-TV-Anbieter der Telekom. Während bei Magenta TV alle Partien zu sehen sind, wechseln sich ARD und ZDF ab.

So wird zum Beispiel das Eröffnungsspiel im ZDF gezeigt, während die ARD das Finale überträgt. Falls Deutschland in der Gruppenphase weiterkommt, sendet das ZDF das Achtelfinale und Halbfinale der Nationalelf, die ARD das Viertelfinale.

Sowohl die ARD als auch das ZDF zeigen die Spiele im TV online und über einen Live-Stream. Fans haben also je nach individuellen Vorzügen und technischer Ausstattung flexible Möglichkeiten, auf den Live-Content zuzugreifen.

Interessant für viele Fans sind sicherlich die Kommentatoren, die die Spiele für die Zuschauer bei beiden Sendern begleiten werden. Viele der Namen sind keine Unbekannten. Beim ZDF übernehmen die Aufgabe:

Béla Réthy zum Beispiel ist eine wahre Kommentatoren-Legende: Er kommentiert die WM-Spiele für das ZDF bereits seit Mitte der 80er-Jahre, die WM wird aber sein letztes Turnier sein. Bei der ARD wiederum wird die Aufgabe von Gerd Gottlob, Tom Bartels und Florian Naß übernommen.

Gute technische Voraussetzungen für den Fußballabend

Für einen gelungenen Fußballabend im heimischen Wohnzimmer haben die technischen Voraussetzungen eine entscheidende Relevanz. Unter anderem spielt hierbei der Bildschirm eine Rolle.

Je größer dieser ist, desto beeindruckender und mitreißender ist sicherlich das TV-Erlebnis. Fans können alternativ überlegen, die Spiele über einen Projektor auf eine Leinwand zu werfen und auf diese Weise eine Art Heimkino-Atmosphäre zu erzeugen.

Der Sound spielt für das gemeinsame Fußball-Erlebnis ebenfalls eine Rolle. Je klarer und besser dieser ist, desto näher fühlen sich die Zuschauer vor dem heimischen TV der Stadion-Atmosphäre in Katar. Um dies umzusetzen, sind Surroundsysteme sicherlich ideal geeignet.

Damit das Erlebnis optimal genossen wird, ist es wichtig, dass alles reibungslos funktioniert. Es ist sicherlich sehr frustrierend, Teile eines Spiels aufgrund von technischen Pannen zu verpassen.

Wer die Partien via Stream über WLAN schauen möchte, sollte im Rahmen einiger Vorbereitungen dafür sorgen, dass der Internet-Empfang stets vorhanden ist und problemlos läuft. Wichtig hierfür ist unter anderem das richtige Aufstellen und Ausrichten des Routers.

Zusätzlich sollte der Router der Nachbarn umgangen werden. Dies ist möglich, indem im Menü des eigenen Routers ein ungenutzter Kanal gewählt wird. Schlussendlich sollte der Fan am Tag des Spiels noch einmal überprüfen, ob das Internet die Technik problemlos funktionieren, um zum Anpfiff keine bösen Überraschungen zu erleben.

Deutsche Nationalmannschaft in der ARD
Die deutsche Nationalmannschaft im TV: Die ARD überträgt zwei der drei WM-Spiele in der Gruppe H.

Rechtzeitig planen und Freunde einladen

Damit der Fußballabend gelingt, ist eine rechtzeitige Planung wichtig. Deshalb sollten die Fans sich bereits vor der WM genau darüber informieren, wann welche Spiele stattfinden – zumindest, soweit dies mit Blick auf die deutsche Mannschaft zu diesem Zeitpunkt bereits sicher möglich ist.

Über die Vorrunde hinaus können neben dem Finaltermin zusätzlich die Tage und Zeiten für das mögliche Achtelfinale, Viertelfinale und Halbfinale der Nationalmannschaft geblockt und für ein kleines Home-Event angedacht werden.

Diese Termine können gleichzeitig mit potenziellen Gästen abgesprochen werden. Wer aus dem Freundeskreis hat an den Tagen Zeit und Interesse, wer ist womöglich verhindert oder schaut das jeweilige Spiel an einem anderen Ort?

So kann der Gastgeber sinnvoll kalkulieren, sowohl was den Platz angeht als auch bezüglich der Getränke und Snacks (zu Letzterem gleich mehr). Vielleicht finden sich mehrere Interessierte, die in gleicher Runde alle Spiele zusammen verfolgen möchten. In diesem Fall könnte für eine geringere Organisationslast immer eine andere Person Gastgeber sein.

Snacks und Getränke

Damit das Zusammenkommen zum Anschauen der WM so richtig gemütlich wird, sollte der Gastgeber passende Snacks und Getränke für zwischendurch auftischen.

Snacks

Als Snacks für die Runde eigenen sich sicherlich einfache Fingerfood-Ideen oder Salate am besten. So bleibt der Bewirtungsaufwand während der Partie vergleichsweise gering und der Gastgeber kann sich auf das Spiel konzentrieren. Als kaltes oder warmes Fingerfood, das fertig gekauft oder einige Stunden vorher selbst zubereitet werden kann, bieten sich unter anderem an:

  • Schnitzel,
  • Frikadellen
  • oder Wiener Würstchen.

Für die Gäste, die eine vegetarische oder vegane Esskultur leben, gibt es entsprechende Alternativen ohne Fleisch. Hierzu können Brot oder Baguette sowie Ketchup und Senf serviert werden. Beilagen wie Nudelsalat oder Kartoffelsalat werden sicherlich ebenfalls von vielen Gästen gerne gesehen. Chips und Popcorn für zwischendurch sind gleichermaßen geeignet.

Zusätzlich bietet die Zeit, zu der die WM dieses Jahr stattfindet, besondere Möglichkeiten. So eigenen sich neben dem Fingerfood die typischen weihnachtlichen Plätzchen oder Lebkuchen serviert ideal als süßer Bissen.

Getränke

Zu den Getränken, die bei dem Zusammentreffen in keinem Fall fehlen sollten, gehören unter anderem:

  • Wasser,
  • Bier in verschiedenen Sorten
  • sowie Softdrinks wie Cola oder Limonaden.

Der Gastgeber sollte darauf achten, die Drinks rechtzeitig zu kühlen. Die winterliche Stimmung im November und Dezember bietet allerdings auch diesbezüglich Alternativen. So sind zum Beispiel alkoholfreier oder alkoholhaltiger Glühwein sowie verschiedene Tees ideal als kleines Begrüßungsgetränk für die Gäste, die aus der Kälte kommen, geeignet.

Deko und passende Stimmung erzeugen

Damit das gemeinsame Fußballschauen zu einem echten Event wird, bieten sich verschiedene Deko-Ideen an. Zudem gibt es eine Reihe weiterer Möglichkeiten, wie die Gäste vor dem Spiel in Fußballstimmung gebracht werden können.

Fußballfans Deutschland und Frankreich (AFP PHOTO)
Fußballfans Deutschland und Frankreich (AFP PHOTO)

Mögliche Deko und Goodies

Als Deko eigenen sich einige Möglichkeiten für die Tische, zum Beispiel Servietten mit einem Aufdruck, der zum Thema Fußball passt. Für Spiele der Nationalmannschaft kann der Gastgeber Girlanden in schwarz-rot-goldener Farbe aufhängen.

Darüber hinaus können mehrere Fan-Trikots oder Fanschals besorgt werden, die der Ausrichter des kleinen Home-Events an seine Gäste verteilt, sofern diese solche Artikel nicht bereits selbst besitzen. Fanschals eigenen sich neben Postern darüber hinaus zum dekorativen Aufhängen an den Wänden.

Stimmung vor dem Spiel

Um die Fußball-Stimmung vor dem Spiel ein wenig anzuheizen, kann der Gastgeber passende Musik abspielen. Dazu gehört neben den vielen offiziellen WM-Songs zum Beispiel der Track „54, 74, 90, 2010“ der Sportfreunde Stiller, der zur Weltmeisterschaft in Deutschland im Jahr 2006 veröffentlicht wurde und vielen Fans sicherlich sehr bekannt ist.

Zudem können Hintergrundberichte und News der letzten Tage zur WM angeschaut oder gelesen werden. Manchmal gibt es hierbei einige kuriose Fakten, die sicherlich für Lacher in der Runde sorgen können. Wenn die Gäste bereits einige Stunden früher eintreffen, eignen sich Dokus über vergangene Weltmeisterschaften ideal als Zeitvertreib bis zum Beginn der Vorberichterstattung des Spiels.

Fazit

Um ein tolles gemeinsames Fußballerlebnis im Rahmen der WM 2022 in den eigenen vier Wänden zu erleben, sollte der Gastgeber dafür sorgen, dass die Technik problemlos funktioniert. Snacks und Getränke können die Atmosphäre heben. Auch ein kleines Vorprogramm mit Musik, News oder Dokus sorgt dafür, dass die Gäste in Stimmung für das jeweilige Spiel kommen.

close

Newsletter 'Fußball heute'

„Fußball heute“ Newsletter abonnieren &
WM 2022 Ebook als Geschenk 🎁 erhalten!

Jede Woche die aktuellen Fußballspiele und Nachrichten in deinem Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kostenlosen Newsletter 'Fußball heute' abonnieren

„Fußball heute“ Newsletter abonnieren &
WM 2022 Ebook als Geschenk 🎁 erhalten!

Jede Woche die aktuellen Fußballspiele und Nachrichten in deinem Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.