EM 2024 Public Viewing selbst ausrichten – FAQ’s

Mit der Europameisterschaft 2024 öffnet München seine Tore für das Spektakel des Fußballs in diesem Jahr. Als einer von zehn EM 2024 Austragungsorten wird die bayerische Metropole am 14. Juni mit dem Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schottland starten, 50 weitere EM-Spiele folgen. Nach Corona 2021 und Katar 2022 freuen wir uns nun wieder aufs EM Public Viewing. Wer selbst ein Public Viewing ausrichten möchte, der muss allerdings einiges beachten, denn die UEFA will stets mitverdienen.

Deutschland-Fans vor dem Brandenburger Tor in Berlin am 16. Juni 2014 beim Public Viewing bei der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2014. AFP PHOTO / CLEMENS BILAN
Deutschland-Fans vor dem Brandenburger Tor in Berlin am 16. Juni 2014 beim Public Viewing bei der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2014. AFP PHOTO / CLEMENS BILAN

Um dieses Ereignis nicht nur in den Stadien, sondern überall erlebbar zu machen, können Fußballvereine, Schulen, Städte und Veranstaltungsagenturen Public Viewings organisieren. Hierzu stellt die UEFA eine spezielle Lizenz bereit, die das Gemeinschaftserlebnis des Public Viewings ermöglicht. Für detaillierte Informationen und die Klärung der wichtigsten Fragen rund um das Thema haben wir hier zusammengestellt.

Warum gibt es das Public Viewing-Lizenzierungsprogramm der UEFA?

Wer stellt die Public Viewing-Lizenzen aus?

Die Public Viewing-Lizenzen werden, je nach Land, von der UEFA oder den offiziellen Übertragungspartnern vergeben. In Deutschland erfolgt die Lizenzvergabe über die UEFA, wobei Anträge über das Bewerbungsportal einzureichen sind.

Was ist der Unterschied zwischen einer nicht-kommerziellen und kommerziellen Public Viewing-Veranstaltung?

Eine nicht-kommerzielle Public Viewing-Veranstaltung hat einen nicht kommerziellen Charakter, während eine kommerzielle Public Viewing-Veranstaltung kommerzielle Aspekte wie Eintrittsgelder oder Drittsponsoring beinhaltet. Für kommerzielle Veranstaltungen fallen Lizenzgebühren an. Details zu den Gebühren sind hier (PDF-Datei) einsehbar.

Ist es notwendig, eine Lizenz zu beantragen?

Eine Lizenz muss nicht beantragt werden, wenn in einem Land, das direkt von der UEFA lizenziert wird, die Veranstaltung weniger als 300 Personen fasst und keine kommerzielle Aktivierung vorliegt.

Muss man für jedes Spiel eine eigene Lizenz beantragen?

Für Länder, in denen die UEFA direkt lizenziert, gilt die Lizenz für alle 51 Spiele der UEFA EURO 2024. Die Lizenz wird jeweils für einen Standort erteilt. Bei einem Wechsel des Austragungsortes muss eine neue Lizenz beantragt werden.

Müssen Bars, Restaurants und Hotels eine Lizenz beantragen?

Bars, Restaurants und Hotels benötigen in Ländern, die direkt von der UEFA lizenziert werden, keine separate Lizenz. Sie bedürfen jedoch eines kommerziellen TV-Abonnements und der lokalen Genehmigung für den Betrieb von Bildschirmen. Zudem darf keine kommerzielle Aktivierung durch Veranstaltungssponsoring und Eintrittsgelder erfolgen.

Was sind die besonderen Bedingungen für die Austragungsstädte?

Die UEFA und die Austragungsstädte organisieren offizielle Fanzonen für die UEFA EURO 2024. In diesen wird selten eine separate Lizenz für Public Viewing vergeben. Public Viewing darf nicht in einem Umkreis von zwei Kilometern um ein Spielstadion oder eine offizielle Fanzone stattfinden.

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P