FC Bayern wegen Abstellungen für Africa Cup & Asien Cup besorgt

Tuchel besorgt über Kontinentalturniere: „Extrem unglücklich“

Trainer Thomas Tuchel äußert Bedenken bezüglich der bevorstehenden Kontinentalturniere in Afrika und Asien, die den FC Bayern München vor große Schwierigkeiten stellen könnten. Tuchel kritisiert die Notwendigkeit, Spieler während der Saison für Turniere freizustellen und betont, dass man Lösungen dafür finden werde. Voraussichtlich werden Min-Jae Kim (Südkorea), Eric Maxim Choupo-Moting (Kamerun) und der verletzte Noussair Mazraoui (Marokko) an den Turnieren in beim Asien Cup in Katar (12. Januar bis 10. Februar) und beim Afrika-Cup in der Elfenbeinküste (13. Januar bis 11. Februar) teilnehmen und somit für bis zu sechs Liga-Spiele fehlen. Auch andere Trainer wie aus Leverkusen hatten dies vorher schon kritisiert.

Tuchel unterstreicht die Wichtigkeit eines wettbewerbsfähigen Kaders, um im Meisterschaftskampf gegen Bayer Leverkusen Anschluss zu halten. Deshalb plant der Trainer, im kommenden Transferfenster entsprechende Maßnahmen vorzubereiten, um den Verlust der Spieler bestmöglich auszugleichen.

FC Bayern wegen Abstellungen für Africa Cup & Asien Cup besorgt (Foto Depositphotos.com)
FC Bayern wegen Abstellungen für Africa Cup & Asien Cup besorgt (Foto Depositphotos.com)

Wegen Asien-Cup: Kim besorgt um Stammplatz bei Bayern

Der südkoreanische Fußballspieler Min-Jae Kim befürchtet, dass seine Teilnahme an der Asienmeisterschaft seinen Stammplatz bei Bayern München beeinträchtigen könnte. Kim äußerte Bedenken, seinen Platz bei Bayern während des Turniers räumen zu müssen. Sollten seine Konkurrenten Dayot Upamecano und Matthijs de Ligt in dieser Zeit gute Leistungen zeigen, könnten sie das bevorzugte Abwehrduo bleiben.

Kim spielt eine wichtige Rolle in den Plänen des südkoreanischen Nationaltrainers Jürgen Klinsmann für das Turnier in Katar, das vom 12. Januar bis zum 10. Februar stattfindet. Bayern München wird auch auf Noussair Mazraoui und Eric Maxim Choupo-Moting verzichten müssen, die beide den Afrika-Cup in der Elfenbeinküste (13. Januar bis 11. Februar) bestreiten sollen.

Kim ist sich der Realität bewusst und sagte: „Wenn ein anderer Spieler in meiner Abwesenheit gut spielt, erhält er weiterhin das Vertrauen… Also muss ich nach meiner Rückkehr weiterhin um meinen Platz kämpfen und gute Leistungen zeigen.“

Obwohl Kim in 21 der 24 Pflichtspiele in der Startelf stand, ist er mit seiner bisherigen Leistung bei Bayern München nicht vollkommen zufrieden und fühlt sich noch nicht als gesicherter Stammspieler. Kim verpasste zwei Spiele verletzungsbedingt und kam nur im Supercup gegen Leipzig (0:3) als Einwechselspieler zum Einsatz.

Aufgrund von Verletzungen konnte de Ligt längere Zeit nicht spielen, und Kim gibt zu, dass er noch unsicher ist, wie sich die Situation entwickeln wird, wenn alle drei Spieler um ihren Platz konkurrieren.

Bundesliga-Spieler beim Asia Cup 2024

VereinSpielerLandLänderspiele
VfB Stuttgart (3)Hiroki Ito🇯🇵 Japan13
Genki Haraguchi🇯🇵 Japan74
Woo-Yeong Jeong🇰🇷 Südkorea14
Bayern MünchenMin-Jae Kim🇰🇷 Südkorea54
SC FreiburgRitsu Doan🇯🇵 Japan41
VfL BochumTakuma Asano🇯🇵 Japan48
1. FSV Mainz 05 Jae-Sung Lee🇰🇷 Südkorea77
Bor. M'gladbachKo Itakura🇯🇵 Japan22

 

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P