Fußballwetten im Internet – Das musst du 2023 wissen

Die Auswahl des DFB zählt weltweit zu den erfolgreichsten Nationalmannschaften. Sie wurde bisher viermal Weltmeister, dreimal Europameister sowie einmal Konföderationen-Pokal Sieger, nicht zu vergessen die zahlreichen Halbfinal- und Finalteilnahmen bei Welt- und Europameisterschaften.

Als nächstes steht für die DFB-Auswahl die Heim-EM 2024 auf dem Programm. Wir dürfen gespannt sein, wie sich die Mannschaft von Trainer Hansi Flick dann schlägt, nachdem die letzten Turniere nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben. Zum Glück gibt es ja Nachwuchstalente wie den Offensivspieler des FC Bayern München Jamal Musiala, der gerade erst zum Nationalspieler des Jahres 2022 gewählt wurde. Aber auch Torwart Manuel Neuer und der mit 121 Spielen im Nationaltrikot dienstälteste Stürmer Thomas Müller werden als erfahrene Spieler wahrscheinlich wieder mit dabei sein.

Der argentinische Kapitän und Stürmer Nr. 10 Lionel Messi küsst die FIFA WM-Trophäe während der Siegerehrung nach dem Sieg Argentiniens im Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft Katar 2022 zwischen Argentinien und Frankreich im Lusail-Stadion in Lusail, nördlich von Doha, am 18. Dezember 2022. (Foto von Kirill KUDRYAVTSEV / AFP)
Der argentinische Kapitän und Stürmer Nr. 10 Lionel Messi küsst die FIFA WM-Trophäe während der Siegerehrung nach dem Sieg Argentiniens im Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft Katar 2022 zwischen Argentinien und Frankreich im Lusail-Stadion in Lusail, nördlich von Doha, am 18. Dezember 2022. (Foto von Kirill KUDRYAVTSEV / AFP)

Im Sommer 2026 findet dann die Fußball Weltmeisterschaft in den USA, Mexiko und Kanada statt. Bis dahin wird voraussichtlich die Mannschaftszusammensetzung etwas anders aussehen, da junge Talente nachrücken werden.

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:

Fußballwetten 2023 – das musst du wissen

Sportwetten können nicht mehr nur bei den klassischen Wett-Sportarten wie Pferde- und Hunderennen sowie bei Boxkämpfen abgegeben werden. Durch die internationale Vormachtstellung des Fußballs ist auch die Zahl der Wetten in diesem Bereich deutlich gestiegen. Besonders die Spiele der europäischen Spitzenligen, Pokalwettbewerbe und Länderspiele dominieren die Sportwetten. In Deutschland erfreuen sich die Spiele der Nationalmannschaft besonderer Beliebtheit bei den Wettanbietern.

Große Turniere wie die Fußballweltmeisterschaft bieten auch für nicht so fußballversierte Zuschauer immer wieder die Option zumindest auf das deutsche Team zu wetten. Sie können bei verschiedenen Wettanbietern Ihre Tipps abgeben, zum Beispiel auf den Turniersieg. Neben den Fußballwetten für das gesamte Turnier gibt es auch immer die Möglichkeit, für jeden Spieltag eine Wette vor den Spielen abzusetzen oder während der Partie eine Livewette zu spielen.

Wer sich für Fußballwetten interessiert, kann sich vorab mit den vorliegenden Statistiken des DFB beschäftigen. Dort findet man grundsätzlich eine Übersicht, wer wann wie oft das Tor getroffen hat. Außerdem finden Sie dort auch Links zu Tippspielen für Qualifikationsspiele und Endrunden.

Sportwetten in Deutschland – die Rechtslage

Die rechtliche Lage ist nicht nur für Neulinge im Bereich der Sportwetten etwas kompliziert, auch langjährige Wettfreunde und Fußballfans sollten sich immer über die aktuell geltenden Gesetze informieren. Durch den Glücksspielstaatsvertrag, der jegliches Glücksspiel in Deutschland reguliert, gibt es nämlich auch auf dem Gebiet der Sportwetten gesetzliche Vorschriften. Im Angesicht dessen kommt natürlich die Frage auf, ob Sportwetten in Deutschland überhaupt noch möglich und legal sind. Um es vorwegzunehmen: Ja, sind sie.

Eine Zeit lang war die Gesetzeslage hierzulande tatsächlich nicht ganz eindeutig. Inzwischen sind Sportwetten unter bestimmten Voraussetzungen auch online legal. Und es sind gerade die Online-Wetten, die besonders beliebt sind, da sie unkompliziert und schnell durchzuführen sind.

Brasiliens Stürmer Nr. 10, Neymar (R), wird von Brasiliens Stürmer Nr. 11, Raphinha, getröstet, nachdem seine Mannschaft das Viertelfinalspiel der Fußballweltmeisterschaft Katar 2022 zwischen Kroatien und Brasilien im Education City Stadium in Al-Rayyan, westlich von Doha, am 9. Dezember 2022 verloren hat. (Foto von Adrian DENNIS / AFP)
Brasiliens Stürmer Nr. 10, Neymar (R), wird von Brasiliens Stürmer Nr. 11, Raphinha, getröstet, nachdem seine Mannschaft das Viertelfinalspiel der Fußballweltmeisterschaft Katar 2022 zwischen Kroatien und Brasilien im Education City Stadium in Al-Rayyan, westlich von Doha, am 9. Dezember 2022 verloren hat. (Foto von Adrian DENNIS / AFP)

Anbieter mit deutscher Lizenz

Wettanbieter aus Deutschland mussten sich bislang Lizenzen aus anderen europäischen Ländern einholen, wenn sie auf ihrer Website legale Sportwetten anbieten wollten. Besonders beliebte Lizenzgeber sind dabei stets der Inselstaat Malta oder auch Großbritannien.

Seit einiger Zeit werden auch in Deutschland gültige Lizenzen für Sportwetten ausgegeben, so auch für Wetten auf Spiele der deutschen Fußballnationalmannschaft. Das hat für Wettanbieter sowie deren Kunden im Grunde nur Vorteile, denn so gelten erhöhte Qualitätsstandards, und der Wettvorgang wird sicherer. Zuständig für die Lizenzvergabe der Sportwetten in Deutschland ist das Regierungspräsidium Darmstadt.

Sportwetten im neuen Glücksspielstaatsvertrag

Fans der deutschen Fußballnationalmannschaft hatten lange die Befürchtung, dass der neue Glücksspielstaatsvertrag, der am 1. Juli 2021 in Kraft getreten ist, spürbare Änderungen mit sich bringt. Tatsache ist, dass sich für die Nutzer von Sportwetten-Portalen nur wenig geändert hat. Die deutlichste Neuerung ist die Einführung der Wettsteuer auf Sportwetten in Höhe von 5% aus dem Jahr 2012, als der Glücksspielstaatsvertrag zuvor letztmalig verändert wurde. Diese hat weiterhin Bestand und ist somit wichtig für alle, die sich für Fußballwetten interessieren.

Neu im Vertrag verankert ist das Einzahlungslimit von 1000 Euro pro Monat. Dieses bezieht sich auf alle Wettkonten, die ein Nutzer besitzt. Dadurch ist es nicht möglich, mehr als 1000 Euro in einem Monat bei mehreren Anbietern einzuzahlen. Diese Regelung dient allem voran der Bekämpfung von Suchtgefahren und dem Spielerschutz.

Livewetten auf WM-Spiele

Livewetten auf Fußballspiele sind eine Erweiterung des traditionellen Wettangebots, bei dem mit dem Beginn des Spiels die Wettannahme endet. Wie der Name schon sagt, kann hier noch während des laufenden Spiels auf verschiedene Begebenheiten gewettet werden.

Die Zukunft von Livewetten bei Sportereignissen wie Fußballweltmeisterschaften war lange Zeit unklar. Mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag gibt es jetzt eindeutige Regelungen für deutsche Anbieter von Sportwetten. Das Angebot an Livewetten wurde stark reglementiert, da es zu Manipulationen zum Nachteil der Spieler kommen kann. So sind jetzt zum Beispiel die sogenannten Over-/Under-Wetten verboten. Dabei gibt ein Buchmacher für ein Spiel eine bestimmte Anzahl eines gewissen Ereignisses vor. Bei einer Fußballweltmeisterschaft sind das unter anderem Tore der Nationalmannschaften, Ecken, Punkte oder Ähnliches. Sie können dann darauf wetten, ob die Mannschaft mehr (Over) oder weniger (Under) dieser vorgegebenen Anzahlen erzielt.

Auch Live-Fußballwetten auf den nächsten Torschützen und das Endergebnis sind nicht mehr möglich, ebenso wie folgende:

  • Welches Team erhält die nächste gelbe Karte?
  • Welcher Spieler bekommt die nächste gelbe Karte?
  • Fällt das nächste Tor im Rahmen eines Elfmeters?
  • Welches Team macht das nächste Foul?

Häufig ist es so, dass Sportwetten auch in Online-Casinos angeboten werden und so in der öffentlichen Wahrnehmung als Glücksspiel gelten, obwohl oft viel Recherche und Mathematik zum Erfolg führen. Besonders in Casinos ohne Limit mit ausländischer Lizenz ist das Angebot von Live-Wetten deutlich vielfältiger und die Gewinnaussichten attraktiver als bei deutschen Wettanbietern.

Wie funktionieren Online-Sportwetten?

Jetzt zum praktischen Teil. Die Auswahl an Online-Buchmachern ist riesig. Es erfordert also ein wenig Zeit, den Anbieter zu finden, der die eigenen Vorlieben am besten abdeckt. Sie können sich selber auf die Suche begeben oder eines der zahlreichen Vergleichsportale konsultieren. Wenn Sie sich entschieden haben, beginnt die Registrierung mit Nutzernamen und Passwort, dazu werden außerdem persönliche Daten abgefragt. Zum Schluss müssen Sie sich mit Ihrem Pass oder Führerschein verifizieren.

Wenn Sie die Anmeldung erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie die erste Wette platzieren. Oft bekommen Sie einen speziellen Sportwetten-Bonus auf die erste Einzahlung angeboten, der von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich ausfallen kann. Hier gilt: Ein Blick in die Geschäfts- und Teilnahmebedingungen schützen vor unangenehmen Überraschungen.

Im nächsten Schritt können Sie zwischen den verschiedenen Wettarten wählen, ob Sie zum Beispiel Langzeitwetten abschließen wollen (Tipp auf künftigen Weltmeister u.ä.) oder einfache Ergebniswetten. Auf Ihrem elektronischen Wettschein haben Sie die Möglichkeit einer Einzelwette, aber auch Systemwetten aus unterschiedlichen Ereignissen sind möglich. Wenn Sie dann die Höhe des Einsatzes festgelegt haben, betätigen Sie den Wettabgabe-Button, so dass der Online-Buchmacher Ihren Tipp erhält. Nach erfolgreichem Wettabschluss wird Ihnen der Gewinn auf dem gleichen Weg gutgeschrieben wie die Einzahlung erfolgt ist.

Nachdem wir uns jetzt so ausführlich mit dem Thema Fußballwetten auseinandergesetzt haben, bleibt nur zu sagen: Viel Glück!

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P