EM 2024 Tickets: Heute wissen wir mehr – Wer bekommt EM Tickets? Update mit UEFA-Email

Die Endrunde der UEFA EURO 2024 geht mit großen Schritten in die nächste Phase: Am 16.11. startet der vorletzte EM-Qualifikations-Spieltag mit den letzten Entscheidungen, denn wir kennen erst neun von 24 EM-Teilnehmern. Am 2.Dezember findet dann in Hamburg die EM Vorrundenauslosung der Gruppen statt. für die Fans wichtig: Bis zum 26.10. hatte man die Chance erste EM-Tickets zu bestellen bzw. sich dafür zu bewerben. Die UEFA teilte auf Anfrage mit, dass man am 14.November die Nachricht erhält, ob man EM-Tickets bekommen würde. Bisher: noch nichts, keine UEFA Nachrichten oder Emails.

Ergebnisse der Ticketvergabe sind auf dem UEFA-Ticketportal einsehbar.

Eine 2. Ticketverkaufsphase startet am 2. Dezember 2023.

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:
EM Tickets 2024 nur noch heute zu kaufen
EM Tickets 2024 nur noch heute zu kaufen

Mehr als 20 Millionen Anfragen für deutlich weniger Tickets: Für Fußball-Fans wird die Chance auf das Live-Erlebnis EM 2024 im wahrsten Sinne des Wortes zur Lotterie.

Email der UEFA mit der EM Ticket Zuteilung

Eine Email von der UEFa haben wir leider noch nicht bekommen, aber wir können hier die Email, der Bestell-Bestätigung zeigen:

Email der UEFA mit der EM Ticket Zuteilung
Email der UEFA mit der EM Ticket Zuteilung

 

EM 2024 Tickets: Heute wissen wir mehr – Wer bekommt EM Tickets?

Vom 3. bis 26. Oktober 2023 konnten sich Interessierte in einer ersten Phase für Tickets bewerben. 1,2 Millionen Karten standen zur Verfügung, laut Uefa gingen mehr als 20 Millionen Anfragen aus 206 Ländern ein. Ein nie dagewesenes Interesse, das die Fußballwelt in Atem hält. Doch wer letztendlich im Stadion jubeln darf, entscheidet allein das Glück – ein Losverfahren, das Spannung und Enttäuschung gleichermaßen birgt.

Die Uefa hatte zugesichert, spätestens bis zum 14. November 2023 alle Fans über das Ergebnis des Losverfahrens zu informieren. Doch die Geduld der Anhänger wird auf eine harte Probe gestellt. In den sozialen Medien mehren sich die Stimmen der Ungeduldigen. „Hat schon jemand von euch eine Nachricht bekommen wegen der EM-Tickets?“, fragt ein Fan in den sozialen Netzwerken. Die Antwort ist einhellig: Stille. Keine Rückmeldungen, keine Gewissheit – die Spannung steigt.

Für diejenigen, die in der ersten Runde leer ausgehen, bleibt die Hoffnung auf die zweite Verkaufsphase, die nach der Auslosung am 2. Dezember startet. Die EM, die vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 stattfindet, verspricht ein Fußballfest der Extraklasse zu werden. Doch die Frage, wer dabei sein darf, bleibt vorerst unbeantwortet.

„Die hohe Zahl an Ticketanträgen zeugt von der anhaltenden Attraktivität der EM-Endrunde und dem Interesse der Fans auf der ganzen Welt“, erklärt Uefa-Wettbewerbsdirektor Martin Kallen. Besonders bemerkenswert: 65 Prozent der Anträge stammen aus Deutschland, gefolgt von England, Frankreich, Spanien und Österreich. Doch auch außerhalb Europas ist das Interesse groß – die USA, Kanada, Australien, China und Mexiko gehören zu den Top-Nationen mit über 525.000 Ticketanträgen. Ein internationales Phänomen, das die Faszination Fußball eindrucksvoll unterstreicht.

Warten auf die Entscheidung

Für Fans weltweit bleibt es also spannend. Die Hoffnung auf Tickets für die EM 2024 lebt, doch die Ungewissheit bleibt. Ein Wettlauf gegen die Zeit und das Glück, der die Fußballgemeinde noch bis zum letzten Moment in Atem halten wird.

Was bedeutet eine erfolgreiche Ticketbewerbung bei der UEFA?
Eine erfolgreiche Ticketbewerbung bei der UEFA bedeutet nicht automatisch, dass man nur die gewünschten Tickets bezahlen muss. Laut der UEFA müssen Bewerber, die im Losverfahren erfolgreich sind, für alle ihnen zugewiesenen Tickets zahlen. Es ist nicht möglich, bestimmte Tickets oder Spiele von der Bestellung zu entfernen. Sollte man sich gegen die Zahlung entscheiden, wird die gesamte Ticketbewerbung annulliert. Dies kann bedeuten, dass Bewerber, die Angebote für alle ihre Wunschspiele erhalten, gezwungen sind, alle Tickets zu bezahlen, unabhängig davon, ob sie alle Spiele besuchen möchten oder nicht.

Welche Risiken bestehen für Bewerber, die mehrere Spiele angefragt haben?
Für Bewerber, die sich auf mehrere Spiele und Tickets beworben haben, besteht das Risiko, dass sie bei einer erfolgreichen Bewerbung einen hohen Betrag zahlen müssen. Viele Antragsteller haben sich in der Hoffnung auf eine höhere Gewinnchance für mehrere Spiele beworben, was zu Bestellungen im Wert von mehreren Tausend Euro führen kann. Wenn diese Bewerber nicht in der Lage sind, alle Tickets zu bezahlen, verlieren sie ihre gesamte Bewerbung und gehen leer aus. Dies stellt ein erhebliches finanzielles Risiko dar, insbesondere für diejenigen, die sich auf eine große Anzahl von Spielen beworben haben.

Gibt es nach der ersten Bewerbungsphase noch Chancen auf EM-Tickets?
Ja, es gibt nach der ersten Bewerbungsphase weitere Chancen auf EM-Tickets. Nach der Auslosung der Gruppenphase am 2. Dezember beginnt die zweite Bewerbungsphase, in der sich Fußballfans erneut für Tickets bewerben können. Zusätzlich sind weitere Bewerbungsphasen für März 2024 und Mai 2024 geplant. Darüber hinaus soll es ab dem Frühjahr 2024 eine Wiederverkaufsplattform geben, auf der Ticketinhaber ihre Karten weiterverkaufen können. Auch die Möglichkeit, Tickets über eine App an Freunde, Familie oder Bekannte weiterzugeben, wird es geben. Trotz der Herausforderungen in der ersten Phase bleiben somit noch Möglichkeiten, an Tickets für die EM 2024 zu gelangen.

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P