Coronavirus und die Auswirkung auf die Fußball EM 2020 – Updates

Die Auswirkungen von Corona auf die Fußballwelt

Veröffentlicht: Samstag, 14. März 2020 um 10:11 Uhr

Der weltweit um sich greifende Coronavirus aus China hat den Fußball in seinen Bann gezogen. Die Ausbreitung des Virus hat Folgen für Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Zuschauern. Die UEFA diskutiert bereits mögliche Optionen für die Europameisterschaft 2020, die auszufallen droht. Die Begegnungen der EM 2020 könnten auf 2021 verschoben werden, an einen anderen Spielort verlegt werden oder als Geisterspiel stattfinden – wie z.B. das DFB-Länderspiel gegen Italien im leeren Stadion in Nürnberg am 31. März 2020. 

Updates – letzte Änderung am Samstag, 14.03.2020, 11:30 Uhr

Wird die Fußball EM 2020 verlegt oder abgesagt?

Corona Virus und der Fußball

Corona Virus und der Fußball

Mit Stand am 11. März 2020 gibt es knapp 120.000 Corona-Fälle in mehr als 90 Ländern auf der Welt. Die meisten Fälle gibt es in China, genauer gesagt in der Provinz Hubei, wo COVID-19 ursprünglich herkommt. In Europa greift die Epidemie ebenfalls um sich. In Italien wurden seit dem Ausbruch des Virus Anfang Januar 2020 über 10.000 Fälle registriert. Um ein weiteres Ausbreiten der Infektion zu verhindern, wurden in Italien einige Sicherheitsmaßnahmen bei Fußball-Spielen ergriffen. Die Partien der Serie A wurden abgesagt oder als Geisterspiele ohne Zuschauer ausgetragen.

Updates zum Corona Virus & dem Fußball

14.3.2020: Das Länderspiel in Nürnberg gegen Italien ist definitiv abgesagt!

14.3.2020: Die Bundesliga und die 2.Liga finden an diesem und am nächsten Wochenende definitiv nicht statt. Mehrere Fußballclubs sind in Quarantäne wie z.B. Juventus Turin, der FC Chelsea und Real Madrid. Darüber hinaus empfiehlt das Gremium, wie geplant, der am kommenden Montag tagenden Mitgliederversammlung der Profiklubs, die Aussetzung des Spielbetriebs bis zum 2. April – also inklusive der Länderspielpause – fortzusetzen.

Den aktuellen Stand der Infizierten und Toten gibt es hier:

https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

Im Hinblick auf die Europameisterschaft 2020 bereitet den Beteiligen die Situation im gesamten Europa große Sorgen. Die UEFA hat eine Task Force einberufen, welche bereits die Handlungsoptionen diskutiert – wie es aus Zeitungsberichten hervorgeht. Bis zum Start der EM 2020 könnten viele Fußball-Spiele weltweit abgesagt, verlegt oder verschoben werden bzw. ohne Fans und Stimmung im Stadion oder beim Public Viewing ausgetragen werden.

Welche Optionen hat die UEFA bei der Austragung der EM 2020?

Wegen der Corona-Pandemie ist die EM 2020 drei Monate vor dem Turnierstart ernsthaft in Gefahr. Von der UEFA gibt es noch keine Maßnahmen und viele fordern konkrete Schritte vom europäischen Fußball-Verband. Die Austragung der EM 2020 solle von der UEFA jetzt abgesichert werden. Aus einem Bericht in der Tageszeitung Bild geht hervor, dass die UEFA bereits über Maßnahmen und Handlungsoptionen diskutiert.

Bei der EM 2020 hat die UEFA 3 Optionen, wie sie auf die sich ausbreitende Corona-Pandemie reagieren kann. Die erste Option wäre, die Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit auszutragen. Solche Geisterspiele, die u.a. ein weiteres Ausbreiten der Pandemie verhindern sollen, werden in vielen Ligen bereits durchgeführt.

Eine zweite Option ist das Verlegen einzelner EM 2020 Begegnungen, vor allem, wenn der Spielort besonders stark vom Coronavirus betroffen ist. Möglichweise könnten die EM 2020 Spiele in Italien, Spanien, Frankreich oder Deutschland verlegt werden. Der deutsche EM 2020 Spielort ist München.

Die dritte Option ist es, die gesamte Europameisterschaft zu verschieben oder abzusagen, es würde dann quasi eine Fußball EM 2021 geben. Ein ersatzloses Streichen der EM 2020 ist die letzte Option für die UEFA. Wenn die UEFA die EM 2020 verschieben will, ergeben sich Terminprobleme. Der Sommer 2021 ist bereits durch die FIFA und die Klub-WM blockiert. Falls die EM im Sommer 2021 stattfindet, könnte hinter den Kulissen zwischen UEFA und FIFA ein Wettstreit um die besten National- und Klubspieler entstehen.

Erste Maßnahmen der UEFA bezüglich Coronavirus betrafen die Partien in der UEFA Europa League. Die Spiele FC Sevilla gegen AS Rom und Inter Mailand gegen Getafe CF am 12. März wurden abgesagt und sollen an einem anderen Termin stattfinden.

Was sind mögliche Folgen für die Fans?

Eine mögliche Folge des Coronavirus sind Geisterspiele bei der EM 2020, was vor allem traditionelle Stadiongänger oder Fans betrifft, die sich extra ein Ticket für ein wichtiges Spiel geholt haben.

Für Ticket-Besitzer bei der EM 2020 es diverse Möglichkeiten: Bei der Rückgabe der Tickets kann ein Veranstalter aus Kulanz die Tickets zurücknehmen. Wird eine Veranstaltung abgesagt, muss der Veranstalter den Ticketpreis erstatten. Wenn eine Veranstaltung auf einen Ersatztermin verschoben wird, kann der Käufer den Eintrittspreis zuzüglich Gebühren zurückverlangen.

Weiterhin könnten auch Public Viewing-Veranstaltungen bei der EM 2020 ausfallen. Vor allem große Public Viewings mit mehr als tausend Zuschauern sind betroffen. Eine mögliche Folge von Geisterspielen und Absagen von Großveranstaltungen ist, dass Kneipe, Biergarten und Co wieder mehr Zulauf bekommen. Irgendwo müssen die Fans bei Spielen ihrer Lieblingsmannschaft ja mitfiebern.

Wo finden wegen des Coronavirus überall Geisterspiele im Fußball statt?

Der Coronavirus hat im Fußball in z. B. Italien und Deutschland für Geisterspiele in der 1. Liga gesorgt. In der Fußball-Bundesliga findet der 26. Spieltag komplett ohne Zuschauer statt. Das Rhein-Derby Mönchengladbach gegen Köln am Mittwoch den 11. März 2020 war ein Geisterspiel. Einige Spiele in der 2. Bundesliga sind ebenfalls betroffen.

In anderen Ländern ruht der gesamte Spielbetrieb. In der Schweiz wurden bereits Anfang März 2020 alle Spiele der 1. und 2. Liga bis zum 23. März abgesagt. In Österreich wurde am 12. März 2020 die Aussetzung des gesamten Spielbetriebs „ab sofort bis auf Weiteres“ beschlossen – mit Ausnahme der 1. Liga und der Nationalmannschaften. In Italien wurde bereits Ende Februar entschieden, dass in einigen Regionen die Fußball-Partien ohne Zuschauer stattfinden.

Immer mehr Geisterspiele könnten noch stattfinden – so wurde zum Beispiel auch das Champions League Spiel Paris Saint-Germain gegen Borussia Dortmund am 11. März in Paris ohne Zuschauer ausgetragen.

Können die EM Playoffs und die EM 2020 wie gewohnt stattfinden?

Die EM Playoffs und die EM 2020 drohen wegen der dynamischen Ausbreitung des Coronavirus auszufallen. Mitte März 2020 sind allerdings noch keine konkreten Änderungen am Terminplan und an den Spielorten bekannt. Anfang März 2020 erklärte die UEFA, man bereite sich auf den Ernstfall vor und sagte, „es gibt Pläne“ für alles.

Die EM Playoffs finden in Ländern mit geringeren Infektionszahlen statt. Die Belastungen in den Ländern der Heimmannschaften Island, Bulgarien, Bosnien, Slowakei, Schottland, Norwegen, Georgien und Nordmazedonien sind zu gering, um die Playoffs ausfallen zu lassen. Das kann sich bis zum 26. März 2020 noch ändern. In diesem Fall hat die UEFA nur wenig Möglichkeiten die Spiele vor der EM 2020 neu anzusetzen. Es gibt viele weitere denkbare Szenarien, die dafür sorgen, dass die EM 2020 nicht wie gewohnt stattfinden kann.

Was sagen die Medien zum Coronavirus?

In vielen Medien wird über Coronavirus und EM 2020 berichtet. Interessant sind vor allem die Kommentare und Meinungsartikel. 

In der Süddeutschen Zeitung steht in einem Kommentar, dass die UEFA die anstehende Fußball-EM verschieben sollte – „je schneller, desto besser“. Die Idee der EM 2020 war es gewesen, Europa als einen einheitlichen Kontinent zu zeigen. Das sei jetzt aber durch den wütenden Virus unmöglich geworden. Weitere Diskussionen um das Verlegen und Absagen der Europameisterschaft 2020 führen auf jeden Fall zu juristischen Prüfungen, denn es gibt „Hunderte Verträge“. Link

In einem Kommentar zum „Fußball in der Corona-Zeit“ geht der Spiegel auf das Thema ein. Der Fußball versucht in Zeit der Ausnahmezeit, der kompletten Veränderung, weiterhin eine Normalität vorzugaukeln. Es gäbe kleinliche Diskussionen über die Frage: Geisterspiel oder nicht? Aber „im Fußball wird auf Teufel komm raus weitergespielt, dann halt ohne Publikum“. Die Absage der EM 2020 erscheint dem Autor als realistischer Ausweg aus einer historischen Situation. „Was wäre schlimm, wenn es keinen Europameister gäbe, keinen Champions-League-Sieger?“ Link

Die Wochenzeitung Die Zeit schreibt über die Geisterspiele in der Bundesliga. Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen finden vom 13. bis 15. März 2020 erstmals und auf unbestimmte Zeit Geisterspiele statt – „diese Entscheidungen sind unbestritten richtig“. Aber der Autor erkennt auch eine Gefahr: „niemand weiß, was passiert, wenn der der Fußball verschwindet“. Das leere Stadion bei einem Geisterspiel sieht nicht nur furchtbar trostlos aus, sondern fühlt sich durch die fehlenden Zuschauer auch so an. Der Fußball steht 2020 vor dem ersten Abbruch des Ligabetriebs seit 1945. Link

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel äußerte in ihrer Rede zur Corona-Epidemie im Fußball. Sie sagte, es „ist nicht das zentrale Problem, ob ein Fußballspiel, wenn ich das so hart sagen darf, mit oder ohne Publikum stattfindet.“ Link

Was sagt Jürgen Klopp zum Coronavirus? 

Eigentlich wollte Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool, nichts zum Thema Coronavirus sagen. Auf Nachfragen eines Reporters aus Madrid reagierte Klopp plötzlich genervt und verärgert. Seiner Meinung nach, habe er als Fußball-Trainer genug Wissen über das Thema: „Politik, Coronavirus, warum ich? Ich trage eine Baseballkappe und bin schlecht rasiert“. Den Schlagabtausch mit dem argentinischen Reporter gibt es auch zum Nachlesen: Link

Das EM Trikot 2020 kaufen
Aktuelle Trikots kaufen
swiss fake rolex focus on finest watch-making.
most popular richard mille replica for cheap sale.
swiss luxury fake richard mille for men and women sale.