Premier League erzielt Rekord-TV-Vertrag: Neuer Meilenstein für den europäischen Fußball

Ein historischer Deal für die Premier League: Die englische Topliga setzt einen neuen Maßstab in der europäischen Fußballlandschaft. Mit einem TV-Vertrag, der nahe der Zwei-Milliarden-Euro-Marke liegt, festigt die Premier League ihre Position als eine der finanziell stärksten Ligen weltweit. Ab 2025 fließen für vier Jahre Gesamteinnahmen von rund 7,8 Milliarden Euro, oder 19,5 Milliarden Euro pro Saison, in die Kassen der Klubs. Ein Vergleich mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) zeigt, dass die Premier League damit finanziell in einer eigenen Liga spielt, denn die deutsche DFL bekommt lediglich 1,16 Mrd. EUR.

Madrid, Spanien - 01 MAI 2019: Die Spieler von Liverpool feiern den Gewinn der UEFA Champions League 2019 nach dem Endspiel gegen Tottenham Hotspur im Wanda Metropolitano, Spanien
Madrid, Spanien – 01 MAI 2019: Die Spieler von Liverpool feiern den Gewinn der UEFA Champions League 2019 nach dem Endspiel gegen Tottenham Hotspur im Wanda Metropolitano, Spanien
  • Neuer TV-Vertrag nahe Zwei-Milliarden-Euro pro Jahr
  • 7,8 Milliarden Euro Gesamteinnahmen über vier Jahre
  • Bedeutende Steigerung im Vergleich zur DFL
  • Mindestens 267 Spiele live im Bezahlfernsehen
  • Sky Sports und TNT Sports als Hauptsender
  • Alle Spiele des letzten Spieltages live übertragen
  • BBC sichert sich Rechte für Höhepunkt-Zusammenfassungen

TV-Deal revolutioniert die Einnahmenstruktur

Der neue TV-Vertrag der Premier League, der bis 2025 läuft, markiert einen historischen Wendepunkt in der Vermarktung des europäischen Profifußballs. Mit einem geschätzten Wert von fast zwei Milliarden Euro pro Saison, repräsentiert dieser Vertrag eine massive finanzielle Steigerung. Zum Vergleich: Die DFL in Deutschland erzielte mit ihrem aktuellen Vertrag jährliche Einnahmen von 1,1 Milliarden Euro.

Auswirkungen auf die Liga und den internationalen Fußball

Die Premier League hat ihren Vertragszeitraum von drei auf vier Jahre ausgedehnt, wodurch die Einnahmen weiter steigen. Dieser Schritt dürfte die Dominanz der Liga in Europa weiter stärken. Ab 2025 werden von den 380 Ligaspielen mindestens 267 live im Pay-TV übertragen, mit Sky Sports und TNT Sports als Hauptakteuren. Dieser Anstieg der Liveübertragungen unterstreicht die wachsende Bedeutung des Fernsehmarktes im Fußball.

Die Rolle der BBC und die Zukunft der Fußballübertragungen

Während Sky Sports und TNT Sports den Großteil der Live-Spiele übernehmen, sichert sich die BBC erneut die Rechte für Zusammenfassungen aller 380 Spiele im frei empfangbaren Fernsehen. Die vollständige Übertragung aller Spiele des letzten Spieltages ist eine Premiere für die Liga, was die Attraktivität der Premier League für Fußballfans weiter erhöht.

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P