Fußball heute Bundesliga Ergebnisse: Aufstellungen + Tabelle

Vor uns liegt der 12. Spieltag der Bundesliga. Im Rampenlicht stehen insbesondere das Duell zwischen Werder Bremen und dem Tabellenführer Bayer Leverkusen sowie der Klassiker Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach. Während an der Tabellenspitze ein erbitterter Kampf um die Führung tobt, ist im Keller der Liga der Kampf um den Klassenerhalt mindestens genauso intensiv.

Update 17:30 Uhr – Leverkusen ist durch ein 3:0 wieder Tabellenführer! Dortmund bleibt nach einem 4:2 Vierter und lässt Leipzig hinter sich, die verlieren. Alle Ergebnisse siehe unten.

Bayern Münchens englischer Stürmer Harry Kane (#09) feiert seinen Treffer zum 2:0 während des Fußballspiels der UEFA Champions League Gruppe A zwischen dem FC Bayern München und Galatasaray AS in München. (Foto: MICHAELA REHLE / AFP)
Bayern Münchens englischer Stürmer Harry Kane (#09) feiert seinen Treffer zum 2:0 während des Fußballspiels der UEFA Champions League Gruppe A zwischen dem FC Bayern München und Galatasaray AS in München. (Foto: MICHAELA REHLE / AFP)

Am 12.Bundesliga-Spieltag ging es in Köln mit dem Freitagabend Spiel los. Der Effzeh empfing als Tabellenvorletzten den Rekordmeister als 1.Spiel der Bundesliga nach der Länderspielpause. Thomas Tuchel musste auf De Ligt und Musiala verzichten und kritisierte die Planung des Spieltags. Am Ende stand ein knappes 1:0 für die Bayern auf der Anzeigetafel, das Tor erzielte Harry Kane, der die aktuelle Torschützenliste anführt, die Bayern stehen nun auch wieder ganz oben in der Bundesliga-Tabelle. Wir blicken auf die Partien des Bundesliga-Spieltages und schauen uns kurz die Aufstellungen an.

Spielplan des 12. Bundesliga-Spieltags

TeamSpGUVTorePkt
Borussia Mönchengladbach1645731:3517

Zur aktuellen Bundesliga-Tabelle

Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach – Samstag, 15:30 Uhr
Eines der Top-Spiele des Spieltages ist das Borussen-Duell. Dortmund, mit einem soliden fünften Platz, empfängt Mönchengladbach. Dortmunds Stürmer Füllkrug, der eine bescheidene Saison spielt, wird versuchen, seine Torbilanz gegen die Gladbacher zu verbessern.

Tore: 0:1 Reitz (13.), 0:2 Kone (28.), 1:2 Sabitzer (30.), 2:2 Füllkrug (32.), 3:2 Bynoe-Gittens (45.), 4:2 Malen (90+7.)

Die Aufstellungen:

Dortmund: 1 Kobel – 26 Ryerson, 15 Hummels, 4 Schlotterbeck, 5 Bensebaini – 20 Sabitzer, 23 Can – 19 Brandt, 11 Reus, 43 Bynoe-Gittens – 14 Füllkrug. – Trainer: Terzic
Mönchengladbach: 33 Nicolas – 29 Scally, 30 Elvedi, 39 Wöber – 8 Weigl – 9 Honorat, 27 Reitz, 17 Kone, 20 Netz – 14 Plea – 13 Jordan Siebatcheu. – Trainer: Seoane

Union Berlin gegen FC Augsburg – Samstag, 15:30 Uhr
Im Stadion An der Alten Försterei trifft Union Berlin auf den FC Augsburg. Berlin, aktuell auf dem letzten Tabellenplatz, muss wichtige Punkte sammeln, um den Anschluss nicht zu verlieren. Besonders im Fokus steht Augsburgs Ermedin Demirovic, der bereits sechs Tore erzielt hat.

Tore: 0:1 Demirovic (39., Foulelfmeter), 1:1 Volland (88.) – Dahmen (Augsburg) hält Foulelfmeter nach Videobeweis von Knoche (58.)

Die Aufstellungen:

Berlin: 1 Rönnow – 3 Jaeckel, 31 Knoche, 4 Leite – 28 Trimmel, 20 Laidouni, 19 Haberer, 10 Volland, 6 Gosens – 17 Behrens, 11 Fofana. – Trainer: Grote
Augsburg: 1 Dahmen – 2 Gumny, 6 Gouweleeuw, 19 Uduokhai, 3 Pedersen – 8 Rexhbecaj, 30 Dorsch – 9 Demirovic, 27 Engels, 22 Iago – 21 Tietz. – Trainer: Thorup

SC Freiburg gegen Darmstadt 98 – Samstag, 15:30 Uhr
Freiburg, derzeit auf Platz 8, empfängt Darmstadt 98. Freiburgs Trainer Streich wird versuchen, seine Mannschaft für einen weiteren Sieg zu motivieren, um in der Tabelle aufzusteigen.

Tore: 0:1 Honsak (18.), 1:1 Höler (35.)

Die Aufstellungen:

Freiburg: 1 Atubolu – 28 Ginter, 3 Lienhart, 5 Gulde – 42 Doan, 8 Eggestein, 27 Höfler, 7 Weißhaupt – 9 Höler, 32 Grifo – 38 Gregoritsch. – Trainer: Streich
Darmstadt: 30 Brunst-Zöllner – 4 Zimmermann, 20 Müller, 5 Maglica – 26 Bader, 32 Holland, 6 Mehlem, 15 Nürnberger – 27 Skarke – 22 Seydel, 18 Honsak. – Trainer: Lieberknecht

VfL Wolfsburg gegen RB Leipzig – Samstag, 15:30 Uhr
In Wolfsburg steht das Spiel gegen RB Leipzig an. Leipzig, aktuell auf dem vierten Platz, hat Ambitionen, weiter nach oben zu klettern. Wolfsburg muss aufpassen, nicht weiter in den Tabellenkeller zu rutschen. Jonas Wind, einer der Top-Torschützen von Wolfsburg mit acht Toren, wird versuchen, seine Torausbeute zu erhöhen. Lois Openda von RB Leipzig, mit neun Toren ebenfalls unter den Top-Torschützen, wird seine Fähigkeiten in diesem Spiel unter Beweis stellen müssen.

Tore: 1:0 Wind (9.), 1:1 Poulsen (52.), 2:1 Rogerio (66.)

Die Aufstellungen:

Wolfsburg: 1 Casteels – 4 Lacroix, 3 Bornauw, 5 Zesiger – 20 Baku, 32 Svanberg, 6 Vranckx, 13 Rogerio – 7 Cerny, 23 Wind, 19 Majer. – Trainer: Kovac
Leipzig: 21 Blaswich – 39 Henrichs, 2 Simakan, 23 Lukeba, 22 Raum – 8 Haidara, 24 Schlager – 14 Baumgartner, 20 Simons – 9 Poulsen, 17 Openda. – Trainer: Rose

Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen – Samstag, 15:30 Uhr
In Bremen steht ein spannendes Spiel bevor, wenn der Tabellenführer Bayer Leverkusen zu Gast ist. Leverkusen, mit einer beeindruckenden Bilanz, trifft auf das Team von Werder Bremen, das sich im Mittelfeld der Tabelle befindet. Leverkusens Victor Boniface und Alejandro Grimaldo, beide mit beeindruckenden Torausbeuten, werden ihre Fähigkeiten in diesem Spiel unter Beweis stellen müssen.

Tore: 0:1 Deman (9., Eigentor), 0:2 Frimpong (43.), 0:3 Grimaldo (76.)

Die Aufstellungen:

Bremen: Zetterer – Veljkovic, Friedl, Jung – Weiser, Stage, Deman – Schmid, Bittencourt – Borre, Ducksch – Trainer: Werner
Leverkusen: Hradecky – Kossounou, Tah, Hincapie – Frimpong, Palacios, Xhaka, Grimaldo – Hofmann, Wirtz – Boniface – Trainer: Alonso

Eintracht Frankfurt gegen VfB Stuttgart – Samstag, 18:30 Uhr
Das Abendspiel des Samstags bestreiten Eintracht Frankfurt und der VfB Stuttgart. Frankfurt, momentan auf Platz 7, trifft auf Stuttgart, das sich auf dem dritten Platz behauptet. Für Stuttgart tritt Serhou Guirassy an, der zweitbeste Torschütze der Liga mit 15 Toren. Seine Torgefahr könnte für Frankfurt eine ernsthafte Bedrohung darstellen. Die Aufstellungen:

Frankfurt: Trapp – Tuta, Smolcic, Pacho – Buta, Skhiri, Larsson, Max – Chaibi, Knauff – Marmoush – Trainer: Toppmöller
Stuttgart: Nübel – Vagnoman, Anton, Zagadou, Ito – Karazor, Stiller – Millot – Leweling, Führich – Guirassy – Trainer: Hoeneß

Stuttgarts guineischer Stürmer (Nr. 09) Serhou Guirassy (C) und Dortmunds österreichischer Mittelfeldspieler (Nr. 20) Marcel Sabitzer (R) kämpfen um den Ball während des Bundesligaspiels VfB Stuttgart gegen BVB Borussia Dortmund am 11. November 2023 in Stuttgart, Südwestdeutschland. (Foto: THOMAS KIENZLE / AFP)
Stuttgarts guineischer Stürmer (Nr. 09) Serhou Guirassy (C) und Dortmunds österreichischer Mittelfeldspieler (Nr. 20) Marcel Sabitzer (R) kämpfen um den Ball während des Bundesligaspiels VfB Stuttgart gegen BVB Borussia Dortmund am 11. November 2023 in Stuttgart, Südwestdeutschland. (Foto: THOMAS KIENZLE / AFP)

1. FC Heidenheim gegen VfL Bochum – Sonntag, 15:30 Uhr
Am Sonntag trifft der 1. FC Heidenheim auf den VfL Bochum. Heidenheim, im unteren Mittelfeld der Tabelle, sieht sich einem Bochum gegenüber, das sich im Abstiegskampf befindet. Eren Sami Dinkci, Heidenheims Stürmer, mit fünf Toren auf der Torschützenliste, wird versuchen, seine Torbilanz zu verbessern. Die Aufstellungen:

Heidenheim: Müller – Traore, Mainka, Gimber, Föhrenbach – Maloney – Dinkci, Beck, Schöppner, Beste – Kleindienst – Trainer: Schmidt
Bochum: Riemann – Gamboa, Masovic, Schlotterbeck, Bernardo – Losilla, Osterhage – Daschner, Stöger – Asano, Hofmann – Trainer: Letsch

TSG Hoffenheim gegen FSV Mainz 05 – Sonntag, 17:30 Uhr
Den Abschluss des Spieltags bildet das Spiel zwischen Hoffenheim und Mainz. Hoffenheim, auf dem sechsten Platz, wird versuchen, die Punkte zu Hause zu behalten, während Mainz auf einen Auswärtserfolg hofft. Maximilian Beier von Hoffenheim, mit sechs Toren einer der Top-Torschützen, wird versuchen, seine Torausbeute weiter zu erhöhen. Die Aufstellungen:

Hoffenheim: Baumann – Kabak, Vogt, Akpoguma – Bülter, Stach, Skov – Prömel, Kramaric – Weghorst, Beier – Trainer: Matarazzo
Mainz: Zentner – Fernandes, Bell, Caci – da Costa, Barreiro, Krauß, Mwene – Gruda, Lee – Ajorque – Trainer: Siewert

Die aktuelle Tabelle der Bundesliga

PlatzMannschaftSpGUVToreG-ToreDiffPkt
1Bayer Leverkusen15123042123039
2FC Bayern München14112147143335
3RB Leipzig16103338172133
4Stuttgart15101434191531
5Borussia Dortmund167633025527
6SC Freiburg157351923-424
7Hoffenheim167363230224
8Eintracht Frankfurt155642419521
9VfL Wolfsburg156181925-819
10FC Augsburg154652428-418
11Borussia Mönchengladbach154563033-317
121. FC Heidenheim155282230-817
13VfL Bochum153751829-1116
14Werder Bremen164482330-716
151. FSV Mainz 05161781328-1510
161. FC Union Berlin1431101521-1610
171. FC Köln152491026-1610
18SV Darmstadt 98163492041-2110

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P