Copa America 2024: Argentinien & Brasilien vor spannender Gruppenphasen

Bei der Auslosung zur Copa America 2024 zeichnen sich brisante Begegnungen ab. Titelverteidiger Argentinien und Top-Favorit Brasilien stehen vor kniffligen Aufgaben. Argentinien, angeführt von Lionel Messi, erhält die Gelegenheit zur Revanche gegen Chile in der Neuauflage der Copa-Finals von 2015 und 2016. Brasilien, mit Neymar in der Führungsrolle, trifft auf Kolumbien, Paraguay sowie Costa Rica oder Honduras. Die Veranstaltung dient als Probelauf für die WM 2026 in Nordamerika.

Copa America 2024: Argentinien & Brasilien vor spannender Gruppenphasen
Copa America 2024: Argentinien & Brasilien vor spannender Gruppenphasen
  • Argentinien vs. Chile: Revanche-Chance
  • Brasilien: Herausfordernde Gruppe
  • Copa America 2024: Auslosungsergebnisse
  • USA als Gastgeber
  • WM 2026: Vorbereitungsturnier
  • Sechzehn Nationalmannschaften: zehn aus der CONMEBOL und sechs aus der CONCACAF als Gäste,
  • Spielplan ab 20. Juni mit 32 spannenden Spielen
  • 16 teilnehmende Mannschaften, die in vier Gruppen aufgeteilt sind
  • Tickets auf copaamerica.com

Copa America 2024: Auslosung und Gruppenphasen

Die Auslosung der Copa America 2024 hat einige spannende Begegnungen hervorgebracht. Argentinien, der aktuelle Titelverteidiger, trifft in Gruppe A auf den langjährigen Rivalen Chile. Diese Begegnung bietet Argentinien, unter der Führung von Lionel Messi, eine Chance zur Revanche für die Niederlagen in den Copa-Finals 2015 und 2016. In derselben Gruppe wird Argentinien auch auf Peru sowie Kanada oder Trinidad und Tobago spielen.

Brasilien, angeführt von Superstar Neymar, steht in der Gruppe B vor einer nicht minder anspruchsvollen Aufgabe. Das Team trifft auf Kolumbien, Paraguay und Costa Rica oder Honduras. Nach der Niederlage im Finale der letzten Copa America gegen Argentinien ist Brasilien auf der Jagd nach seinem neunten Titelgewinn.

Copa America 2024: Argentinien & Brasilien vor spannender Gruppenphasen
Copa America 2024: Argentinien & Brasilien vor spannender Gruppenphasen

Weitere Gruppen und Vorbereitung auf die WM 2026

Neben Argentinien und Brasilien, gibt es auch andere interessante Konstellationen in den weiteren Gruppen. Uruguay, ebenfalls 15-facher Gewinner des Turniers, trifft in Gruppe C auf Gastgeber USA, Panama und Bolivien. Mexiko muss es in Gruppe B mit Ecuador, Venezuela und Jamaika aufnehmen.

Die Copa America, das älteste Nationenturnier im Fußball, wird 2024 in den USA ausgetragen. Diese Austragung, vom 20. Juni bis 14. Juli, dient als wichtiger Testlauf für die WM 2026, die in den USA, Kanada und Mexiko stattfinden wird. Seit 1993 werden auch Mannschaften aus Nord- und Mittelamerika zur Copa America eingeladen.

Was bedeutet die Copa America 2024 für Argentinien und Messi?

Die Copa America 2024 bietet Argentinien und insbesondere Lionel Messi eine wichtige Gelegenheit zur Revanche gegen Chile. Nach den Niederlagen in den Finals 2015 und 2016 ist dies eine Chance, eine langjährige Rivalität zu ihren Gunsten zu entscheiden. Zudem ist es für Messi eine Möglichkeit, seinen Status als einer der besten Spieler aller Zeiten weiter zu festigen.

Wie stehen die Chancen für Brasilien unter Neymars Führung?

Brasilien, mit Neymar als Schlüsselfigur, steht vor einer herausfordernden Gruppenphase. Die Mannschaft hat das Potential, weit zu kommen und ihren neunten Copa-Titel zu erringen. Nach der knappen Niederlage im letzten Finale gegen Argentinien wird Brasilien hochmotiviert sein, sich zu beweisen.

Wie wichtig ist die Copa America als Vorbereitung für die WM 2026?

Die Copa America 2024 in den USA ist ein wesentlicher Bestandteil der Vorbereitungen für die WM 2026. Sie bietet den teilnehmenden Teams eine ausgezeichnete Gelegenheit, sich in einem hochkompetitiven Umfeld zu messen. Für die Gastgeberländer ist es zudem eine Chance, die Logistik und Infrastruktur für ein großes Fußballturnier zu testen.

Wer schreibt hier?

    by
  • Philip Warschau

    Philip interessiert sich seit Kindesbeinen für den Fußball, vor allem den Effzeh aus Köln. Hier auf fussballnationalmannschaft.net schreibt er über die englische Premier League, die Ligen in Spanien, Italien und Frankreich. Natürlich freut er sich immer auf die Fußball-Weltmeisterschaften und Europameisterschaften. Und kennt die Nationalspieler weltweit auch aus den letzten Turnieren.

P