WM Kader: Fährt BVB Youngster Youssoufa Moukoko zur WM 2022?

Nach der schweren Verletzung von Timo Werner hat sich der 17Jährige Youssoufa Moukoko in die Herzen der deutschen Fußballfans gespielt und ist auf dem Sprung zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Am vergangenen Samstag erzielte Moukoko zwei Tore gegen Dortmund – ein Weitschuss mit links und ein gefühlvoller Heber über den Torwart – und ist damit zum Timo Werner Ersatz geworden, auch wenn er nicht direkt ein echter Neuner wie Werner ist. Neben Bayerns Jamal Musiala ist er nun die neue Hoffnung bei den Fußballfans auf dem Weg zum 5.Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft. Und das bisher noch ohne A-Nationalmannschaft-Länderspiel.

WM Kader: Fährt BVB Youngster Youssoufa Moukoko zur WM 2022? (Copyright depositphotos.com)
WM Kader: Fährt BVB Youngster Youssoufa Moukoko zur WM 2022?

Youssoufa Moukoko ist erst 17 Jahre alt und schon jetzt ein ganz Großer

Am 20.11. feiert er seinen 18.Geburtstag. Entweder wird er mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im WM-Quartier in Katar weilen oder er wird bei der BVB Mitgliederversammlung geehrt. Erstes wäre ihm sicherlich lieber. Denn mit 10 Bundesligatoren vor dem 18.Geburtstag ist er der Youngster beim BVB und stellt einen neuen Rekord auf, niemand vor ihm ist dies gelungen. Und zwei Bundesliga-Spieltage sind es ja noch!

Großen Anteil an seiner Entwicklung hat Borussia Dortmund und der jetzige Trainer Edin Terzic, der an den jungen 17jährigen glaubt, ihm Spielzeiten gibt. Letztes Jahr war er noch viel verletzt und nicht bereit für die Bundesliga. Doch seitdem Edin Terzic den BVB trainiert, blüht Youssoufa Moukoko wahrlich auf. Dies ist auch Bundestrainer Flick nicht entgangen, sie hätte schon telefoniert miteinander. „Er hat gesagt, dass ich einfach so weitermachen soll wie bisher, sie beobachten alles und wer seine Leistung bringt, wird dabei sein!“, so das Fazit des Telefonats. Eventuell kommt vor dem Donnerstag der Anruf vom Bundestrainer „Du bist dabei!“.

Schon mit 10 Jahren zum BVB

Youssoufa Moukoko kam schon als Kind im Alter von 10 Jahren zum BVB. In der Saison 2015/2016 kam er dann als 15Jähriger zum Profiteam des BVB. Einen Tag nach seinem 16.Geburtstag gab er sein Debüt in der Bundesliga, mit 16 Jahren und 18 Tagen war er der jüngste Champions-League Spieler aller Zeiten. Geboren wurde er in Yaoundé in Kamerun und hätte auch für den WM-Teilnehmer spielen können. In der U21 Nationalmannschaft traf er sechs Mal in fünf Spielen unter Stefan Kuntz.

„Was soll ich sagen? Training, Training, Training – dann kommt so etwas! „Youssoufa Moukoko nach seinem Doppelpack gegen Bochum
Trainer Edin Terzic von Borussia Dortmund - WM Kader: Fährt BVB Youngster Youssoufa Moukoko zur WM 2022? (Copyright depositphotos.com)
Trainer Edin Terzic von Borussia Dortmund – WM Kader: Fährt BVB Youngster Youssoufa Moukoko zur WM 2022? (Copyright depositphotos.com)

Trainer Edin Terzic ganz wichtig für Youssoufa Moukoko Entwicklung

Man werde ihn behutsam aufbauen und dafür sorgen, dass er weiter so wissbegierig und lernwillig bleibt, so Terzic nach dem Spiel am Wochenende. Er müsse sich nicht ständig beweisen und nahm ihm den Druck von den Schultern. Schließlich ist er noch ein extrem junger Spieler.

Dies könnte für Bundestrainer Flick ausschlaggebend sein und Musiala als Vorbild nehmen. Unbekümmert und spielfreudig könnte er in Katar im Sturm auflaufen, wenn auch nur in den letzten Minuten eines Länderspiels um Akzente zu setzen. Bei einem späten Rückstand könnte Flick auf die Qualitäten von Youssoufa Moukoko setzen und vielleicht doch noch den Lucky Punch zu setzen. Wenn nicht, sehen wir ihn bei der UEFA EURO 2024 im Deutschland Trikot. Am kommenden Donnerstag wissen wir es, wenn Bundestrainer Flick einen 26er Kader bekannt geben wird. Vielleicht ist dann ein 17Jähriger Spieler dabei namens Youssoufa Moukoko.

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P