Union Berlin Trainer Bjelica: Ausraster gegen Sane

Die Fußballwelt ist erschüttert über den jüngsten Vorfall in der Bundesliga gestern Abend beim Nachholspiel der Bayern gegen Union Berlin (1:0): Nenad Bjelica, der neue Trainer von Union Berlin, steht nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit Bayerns Leroy Sane im Zentrum eines Skandals. In diesem Artikel beleuchten wir die Geschehnisse, die Reaktionen der Beteiligten und die potenziellen Konsequenzen für Bjelica. Eine Entschuldigung bleibt aus, doch Sane zeigt sich großmütig. Der Vorfall wirft Fragen über die Grenzen der Emotionen im Profifußball auf. „Ich wollte eigentlich nur schnell den Ball wieder haben, um den nächsten Angriff zu starten und dann wurde es etwas wild und er hat mir ins Gesicht gegriffen“, schilderte Sane die Tätlichkeit des 52-Jährigen.

Neuer Trainer: Bjelica übernimmt das Ruder bei Union Berlin und ersetzt Urs Fischer (Foto Deposit)
Neuer Trainer: Bjelica übernimmt das Ruder bei Union Berlin und ersetzt Urs Fischer (Foto Deposit)
  • Nenad Bjelica attackiert Leroy Sane
  • Keine Entschuldigung von Bjelica
  • Sane reagiert gelassen
  • Mögliche Sperre für Bjelica
  • Kritik von Nationalspieler Gosens
  • Vergleich mit Norbert Meier, 2005
  • Auswirkungen auf Union Berlin

Reaktionen auf den Vorfall

Der Eklat ereignete sich während des Spiels zwischen Union Berlin und dem FC Bayern München. Bjelica, bekannt für seine emotionale Art, überschritt die Grenzen, als er Sane ins Gesicht griff und zur Seite schubste. Dieser Vorfall löste eine breite Diskussion über das Verhalten von Trainern und Spielern aus. Robin Gosens, Nationalspieler und Mitglied der Berliner Mannschaft, betonte die Vorbildfunktion, die sowohl Trainer als auch Spieler innehaben. Seine klare Botschaft: Emotionen ja, aber Gewalt ist ein No-Go.

„Es ist nicht zu tolerieren, was ich da gemacht habe, ich muss mich nur bei meiner Mannschaft entschuldigen“, sagte Bjelica bei Sky, „nicht bei Sane: Er kommt in die Coaching Zone, um mich zu provozieren.“

Bjelica und die Konsequenzen

Für Bjelica könnten die Folgen gravierend sein. Eine Sperre scheint unvermeidlich, und er selbst erkennt sein Fehlverhalten an. Die Szene erinnert an einen ähnlichen Vorfall aus dem Jahr 2005, als Norbert Meier vom MSV Duisburg für seinen Kopfstoß gegen einen Spieler eine dreimonatige Sperre erhielt. Die Frage steht im Raum: Wie wird das Sportgericht des DFB in diesem Fall urteilen?

Auswirkungen auf Union Berlin

Union Berlin, das erst kürzlich unter Bjelicas Führung neuen Schwung im Abstiegskampf fand, steht nun vor einer Herausforderung. Mit einem möglichen Berufsverbot für Bjelica muss das Team schnell eine Strategie für die kommenden Spiele finden, insbesondere für das anstehende Kellerduell gegen Darmstadt 98. Die Interimstrainer stehen bereit, aber die Unsicherheit bleibt.

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P