Müller bekräftigt Unterstützung für Kroos-Comeback bei der EM

Thomas Müller, langjähriger Spieler der deutschen Nationalmannschaft, hat sich positiv über ein mögliches Comeback von Toni Kroos für die Heim-EM geäußert. In einem Interview mit der Sport Bild betonte Müller die Qualitäten von Kroos und das Vertrauen in die Entscheidungen des Bundestrainers Julian Nagelsmann. Gleichzeitig mahnte er zu realistischen Erwartungen und betonte die Notwendigkeit, als Team an den Grenzen zu arbeiten. Schon mehr als einmal forderte man Kroos zur Rückkehr auf.

Kroos und Müller nach dem EM-Aus gegen Frankreich. / AFP PHOTO / FRANCK FIFE
Kroos und Müller nach dem EM-Aus gegen Frankreich. / AFP PHOTO / FRANCK FIFE
  • Müller unterstützt Kroos-Comeback
  • Lob für Kroos‘ Fähigkeiten
  • Vertrauen in Nagelsmanns Entscheidungen
  • Warnung vor zu hohen Erwartungen

Müller und das Kroos-Comeback

Thomas Müller, der Routinier der deutschen Fußballnationalmannschaft, äußerte sich in einem Interview mit der Sport Bild sehr positiv über ein mögliches Comeback von Toni Kroos. Müller beschrieb Kroos als „absoluten Performer“, der genau wisse, was für Einzelspieler und das Team auf höchstem Niveau erforderlich ist. Trotz seiner offenen Unterstützung für Kroos betonte Müller auch sein Vertrauen in die Entscheidungen des Bundestrainers Julian Nagelsmann und dessen Team.

Meine Meinung zu Toni Kroos – immer gerne! Er ist ein absoluter Performer und weiß, welche Zutaten nötig sind, um als Einzelspieler sowie als Team auf höchstem Level zu bestehenThomas Müller

Realistische Erwartungen und Teamgeist

Müller sprach sich klar für realistische Erwartungen im Vorfeld der Heim-EM aus. Er warnte davor, in der Vergangenheit zu schwelgen oder auf märchenhafte Erfolge zu hoffen. Stattdessen betonte er die Notwendigkeit, Stärken und Schwächen realistisch einzuschätzen und das „Projekt Heim-EM“ gemeinsam in die richtige Richtung zu lenken. Müller betonte außerdem, dass für mehr Begeisterung Siege notwendig seien und dass der Gewinn des EM-Titels durchaus möglich sei.

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:

Die Herausforderung für Deutschland

Müller rief zu Demut und Realismus im deutschen Fußball auf. Er betonte, dass Siege gegen Mannschaften wie Österreich oder Japan nicht als selbstverständlich angesehen werden sollten. Müller kritisierte, dass im deutschen Fußball der Sinn dafür verloren gegangen sei, in jedem Moment auf dem Spielfeld an die Grenzen zu gehen, und hob die Bedeutung von Einsatz und Willen hervor, um erfolgreich zu sein.

„Wird Kroos wirklich zurückkommen?“
Müller hat sich klar für ein Comeback von Kroos ausgesprochen. Die endgültige Entscheidung liegt jedoch bei Kroos selbst und dem Trainerteam um Julian Nagelsmann. Kroos‘ Erfahrung und Fähigkeiten wären zweifellos eine Bereicherung für das Team.

„Kann Deutschland die EM gewinnen?“
Müller bleibt selbstbewusst über die Chancen Deutschlands, den EM-Titel zu gewinnen. Er betont jedoch, dass dies eine Teamleistung erfordert, bei der jeder Spieler an seine Grenzen gehen muss. Mit realistischen Erwartungen und harter Arbeit ist ein Sieg möglich.

„Was ist die größte Herausforderung für die Mannschaft?“
Die größte Herausforderung liegt darin, die richtige Balance zwischen Selbstvertrauen und Realismus zu finden. Die Mannschaft muss sich auf ihre Stärken konzentrieren, gleichzeitig aber auch an ihren Schwächen arbeiten. Müller hebt hervor, dass es wichtig ist, in jedem Spiel vollen Einsatz zu zeigen.

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P