Julian Nagelsmann ist neuer Bundestrainer von Deutschland bis Ende 2024

Nun ist es offiziell: Julian Nagelsmann wird neuer Bundestrainer. Die Bundestrainer Spekulationen waren schon da, nun ist es seitens des DFB offiziell. Wir haben den 12.Bundestrainer gefunden. Um 11:30 Uhr verschickte der DFB die Pressemitteilung.

Der Aufstieg von Julian Nagelsmann in der Fußballwelt setzt sich fort. Der 36-jährige Trainer wird die deutsche Männer-Nationalmannschaft zur Europameisterschaft im nächsten Jahr hierzulande leiten. Bei einer Zeremonie am DFB-Campus in Frankfurt hat Nagelsmann einen Vertrag bis Ende Juli 2024 unterzeichnet.

Diese Entscheidung kam nach einer einstimmigen Empfehlung von DFB-Präsident Bernd Neuendorf und Sportdirektor Rudi Völler, der sowohl vom Aufsichtsrat als auch von der Gesellschafterversammlung der DFB GmbH & Co. KG gebilligt wurde. Mit dieser Berufung tritt Nagelsmann die Rolle als zwölfter Bundestrainer in der traditionsreichen Geschichte des Deutschen Fußball-Bundes an.

Neuer Deutzscher Bundestrainer heute? Julian Nagelsmann (Copyright depositphotos.com / vitaliivitleo)
Neuer Deutzscher Bundestrainer heute? Julian Nagelsmann (Copyright depositphotos.com / vitaliivitleo)

Nachdem Hansi Flick Anfang September seinen Hut als Bundestrainer genommen hatte, ist es nun offiziell: Julian Nagelsmann übernimmt das Zepter der deutschen Fußballnationalmannschaft. Während der Interimsphase sorgten Rudi Völler, Hannes Wolf und Sandro Wagner für Stabilität und führten die Mannschaft zu einem beachtlichen 2:1-Sieg gegen den Vizeweltmeister Frankreich in Dortmund.

Ein bekanntes Gesicht bleibt jedoch im Trainerstab erhalten. Sandro Wagner wird auch weiterhin als rechte Hand von Nagelsmann fungieren. Zusätzlich bekommt das Team Unterstützung von Benjamin Glück. Dieser 37-jährige Taktikfuchs hat bereits an Nagelsmanns Seite bei Hoffenheim, Leipzig und beim FC Bayern gearbeitet. Zusammen haben sie sowohl Hoffenheim als auch Leipzig in die Champions League geführt und mit Bayern 2022 den Meistertitel geholt. Mit diesem starken Team an der Seitenlinie kann die Zukunft des deutschen Fußballs nur strahlend aussehen.

Offizielle Stimmen zum neuen Bundestrainer

Julian Nagelsmann freue sich auf die Europameisterschaft im eigenen Land. Das sei etwas Besonderes – etwas, das nur alle paar Jahrzehnte vorkomme. Dieser Tatsache, ein beeindruckendes Turnier in einem beeindruckenden Land zu erleben, ordne er alles unter. Er habe große Lust, diese Herausforderung anzunehmen. Der Auftritt in Dortmund sei erst der Anfang gewesen. Sie würden im kommenden Jahr ein eng verbundenes Team sein.

DFB-Präsident Bernd Neuendorf erklärte, dass die Europameisterschaft im kommenden Jahr für den gesamten Fußball in Deutschland von enormer Bedeutung sei. Sie seien überzeugt, dass Julian Nagelsmann als Bundestrainer dafür sorgen werde, dass die Nationalmannschaft ihre Fans begeistere und die EURO auch sportlich ein Erfolg werde. Julian Nagelsmann sei ein herausragender Trainer, der seine neue Aufgabe mit höchster Motivation angehe. Sie alle würden den Fokus jetzt auf das Turnier im kommenden Sommer richten und Julian Nagelsmann nach Kräften unterstützen.

DFB-Sportdirektor Rudi Völler sagte, dass Julian Nagelsmann von Beginn der Suche an ihr Wunschkandidat für den Posten des Bundestrainers gewesen sei. Er sei nicht nur ein echter Fußball-Experte, sondern habe in sehr jungen Jahren als Cheftrainer bereits an allen seinen Stationen gezeigt, dass er sowohl eine Mannschaft als auch das gesamte Umfeld motivieren und begeistern könne. Seine Leidenschaft für den Fußball sei deutlich spürbar und ansteckend – genauso wie bei seinen beiden Co-Trainern Benjamin Glück und Sandro Wagner. Völler habe die große Energie von Wagner kürzlich selbst erleben dürfen. Nagelsmann werde mit seinen Fähigkeiten und seiner Persönlichkeit maßgeblich dazu beitragen, dass sie im Sommer alle gemeinsam eine großartige Europameisterschaft im eigenen Land genießen könnten.

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P