Jude Bellinghams Nicht-Tor – Skandal?

Fußball ist ein Spiel voller überraschender Wendungen, und das war am Samstagabend wieder einmal der Fall. Im spannenden Duell zwischen Real Madrid und Valencia endete die Begegnung mit einem 2:2-Unentschieden. Die Schlussmomente des Spiels auf dem Mestalla-Stadion zeigten, wie unvorhersehbar und fesselnd der Sport sein kann. Denn das Tor von Jude Bellingham zum 3:2 zählte nicht mehr – der Schiedsrichter pfiff das Spiel ab, als der Ball noch in der Luft war? Skandal? Denn Bellingham bekam auch noch die Rote Karte.

Jude Bellingham im Real Madrid Trikot - Fußball heute: Champions League mit RB Leipzig - Real Madrid (Foto Depositphotos)
Jude Bellingham im Real Madrid Trikot – Fußball heute: Champions League mit RB Leipzig – Real Madrid (Foto Depositphotos)

Diese Begegnung war ein weiteres Kapitel in der langen Geschichte des Wettbewerbs zwischen zwei der renommiertesten Clubs in der spanischen Liga. Jedes Team kämpfte verbissen um jeden Ballbesitz, und die Fans beider Seiten wurden Zeugen eines Fußballspiels, das die ganze Bandbreite an Emotionen bot.

La Liga 2023/2024 | Spieltag 27
| Estadio de Mestalla | 2.3.2024-21:00
Valencia
Valencia
S N S N U
2 : 2
Endergebnis
Real Madrid
Real Madrid
U S S U S
Hugo Duro
27'
R. Yaremchuk
30'
Vinícius Júnior
45'+5'
Vinícius Júnior
76'

Was war passiert?

In den letzten Spielminuten wurde eine Strafe gegen Real Madrid durch den VAR zurückgenommen, was zu einer zweiminütigen Verzögerung führte. Währenddessen hatte Vinicius Junior, der Flügelspieler von Real, der in der vorherigen Saison im selben Stadion rassistisch beleidigt worden war, bereits zwei Tore erzielt. Die insgesamt siebenminütige Nachspielzeit dehnte sich dadurch weit darüber hinaus.

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:

Als Luka Modric in der 99. Minute zur Ausführung einer Ecke ansetzte, signalisierte Schiedsrichter Jesus Gil Manzano, dass dies die letzte Aktion des Spiels sein würde. Nach der Abwehr von Valencia kam der Ball wieder an den Strafraum, wo Brahim Diaz auf seine Möglichkeit zum Flanken wartete. Doch in genau diesem Moment pfiff Gil Manzano das Spiel ab.

Noch bevor das Signal der Pfeife bei den Spielern angekommen war, brachte Diaz seine Flanke ins Spiel, und Jude Bellingham, der in dieser Saison bereits 16 Tore in der La Liga erzielt hatte, köpfte den Ball ins Netz. Während er den vermeintlichen Siegtreffer feierte, realisierten Madrids Spieler und Bellingham durch das Signal des Schiedsrichters, dass das Tor nicht zählte. Es war ein Moment des Aufruhrs, der Madrids Hoffnungen auf einen Last-Minute-Sieg zerstörte.

Die Tabelle der La Liga – Top 10

#
Team
B
S
U
N
Tore
GT
TD
Pkt.
1
Real Madrid
S S S S S
>
32
25
6
1
70
22
48
81
2
FC Barcelona
S S S S N
>
32
21
7
4
64
37
27
70
3
Girona
S N S N S
>
32
21
5
6
67
40
27
68
4
Atlético Madrid
N N S S N
>
32
19
4
9
59
38
21
61
5
Athletic Club
S S N U U
>
32
16
10
6
52
30
22
58
6
Real Sociedad
S S S U U
>
32
13
12
7
46
34
12
51
7
Real Betis
N N N S S
>
32
12
12
8
40
38
2
48
8
Valencia
N U S S N
>
32
13
8
11
35
34
1
47
9
Villarreal
S S N U S
>
32
11
9
12
51
55
-4
42
10
Getafe
N S N U U
>
32
9
13
10
38
44
-6
40

Schiedsrichter pfiff ab – kein Tor!

Gil Manzano war unerschütterlich. Es gab kein Tor. Bellingham stürmte neben Kapitän Dani Carvajal, Vinicius Jr, Joselu, Andriy Lunin, und der deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger auf den Schiedsrichter zu.

„Bellingham rief Gil Manzano zu – und wurde daraufhin vom Platz geschickt. Carlo Ancelotti unterstützte nach dem Spiel seinen Spieler.

„Bellingham hat den Schiedsrichter nicht beleidigt, er hat auf Englisch gesagt: ‚Es ist ein verf**ktes Tor‘, was wir alle dachten“, sagte der Trainer von Madrid. „Er kam dem Schiedsrichter nahe, aber angesichts der Umstände war das ziemlich normal.“

Die offizielle Website von Madrid bezeichnete es als „beispiellosen Schiedsrichterentscheid” – doch nach dem Buchstaben des Gesetzes hatten sie keinen Grund zur Beschwerde. Gil Manzano hatte genug Nachspielzeit gegeben und seine Absicht signalisiert, das Spiel zu beenden, und der Schlusspfiff bedeutet das Ende des Spiels. Keine Wenns und Abers.

Die Empörung rührte von einem der ungeschriebenen Gesetze des Fußballs her – dass man nicht abpfeifen sollte, wenn ein Team im Angriff ist.

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P