FIFA WM 2026: Teilnehmer, Spielplan, Turniermodus

Die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft ist das prestigeträchtigste Turnier im internationalen Fußball und zieht Milliarden von Zuschauern aus der ganzen Welt an. Im Zuge der wachsenden Popularität des Fußballs hat die FIFA beschlossen, die Struktur der Weltmeisterschaft 2026 zu ändern, um mehr Ländern die Teilnahme am Turnier zu ermöglichen und das Spektakel weiter zu steigern. Waren es in Katar noch 32 Teams, werden es 2026 schon 48 Teilnehmer sein und somit 104 Fußballspiele! Wird die Fußball WM damit eher unattraktiver?

Die Veränderungen in der Struktur der Weltmeisterschaft spiegeln sich auch in den Angeboten der Wettanbieter wider, die bereits damit begonnen haben, ihre Wettoptionen für die WM 2026 zu erweitern. Die besten Wettanbieter haben ihre Quoten und Märkte schon angepasst, um den neuen Gegebenheiten des Turniers gerecht zu werden.

Die Neuigkeiten zur Fußball WM 2026

  • 48 Teams in 12 Vierergruppen
  • Dauer: 39 Tage statt 30 Tage
  • 104 Spiele insgesamt statt 64
  • Gruppensieger, Gruppenzweiten und die besten acht Gruppendritten kommen in die k.o.phase
  • Neu: Die Sechzehntelrunde vor dem Achtelfinale mit
Die FIFA-Weltmeisterschaft Fußballweltmeisterschaft in Katar 2022 war für die FIFA finanziell ein voller Erfolg - so soll es zur WM 2026 au8ch sein.(Foto: Glyn KIRK / AFP)
Die FIFA-Weltmeisterschaft Fußballweltmeisterschaft in Katar 2022 war für die FIFA finanziell ein voller Erfolg – so soll es zur WM 2026 au8ch sein.(Foto: Glyn KIRK / AFP)

Deutliche Erhöhung der Teilnehmerzahl auf 48 Teams

Die bedeutendste Änderung bei der WM 2026, die nach der Heim-EM 2024 das nächste größere Turnier ist, ist die Erweiterung der Teilnehmerzahl von 32 auf 48 Teams. Diese Entscheidung wurde getroffen, um mehr Ländern die Chance zu geben, an der Weltmeisterschaft teilzunehmen, und um den Wettbewerb noch spannender und unberechenbarer zu gestalten. Die 48 teilnehmenden Teams werden in 12 Gruppen mit jeweils vier Mannschaften aufgeteilt. Die besten zwei Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für die K.-o.-Runde, die aus insgesamt 32 Mannschaften besteht.

Die K.-o.-Runde der WM 2026 wird aus fünf Runden bestehen: Sechzehntelfinale, Achtelfinale, Viertelfinale, Halbfinale und Finale. In jeder Runde wird es ein einzelnes Spiel geben, bei dem der Sieger in die nächste Runde aufsteigt. Im Falle eines Unentschiedens nach regulärer Spielzeit wird es eine Verlängerung und möglicherweise ein Elfmeterschießen geben, um einen Sieger zu ermitteln.

WM 2026 in den USA, Kanada und Mexico

Die WM 2026 wird in den Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko ausgetragen. Diese Entscheidung markiert das erste Mal, dass das Turnier in mehr als zwei Ländern stattfindet, was die Logistik und die Organisation der Veranstaltung erheblich verändert. Dennoch verspricht die gemeinsame Ausrichtung durch drei Länder eine beeindruckende Vielfalt an Stadien und Spielorten sowie eine breite Unterstützung durch Fußballfans aus Nordamerika.

Die neue Struktur der WM 2026 hat nicht nur Auswirkungen auf die Anzahl der teilnehmenden Teams, sondern auch auf die Qualifikation für das Turnier. Die Anzahl der Qualifikationsplätze wird ebenfalls erhöht, um mehr Ländern die Möglichkeit zu geben, sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Dies bedeutet, dass auch in den regionalen Qualifikationsturnieren mehr Spiele ausgetragen werden und die Chancen für weniger etablierte Fußballnationen steigen, sich einen Platz im wichtigsten Fußballturnier der Welt zu sichern.

Die Erweiterung des Teilnehmerfeldes und die damit verbundenen Änderungen in der Turnierstruktur haben sowohl Befürworter als auch Kritiker. Die Unterstützer der neuen Struktur argumentieren, dass sie den Fußball weltweit fördert, indem sie mehr Ländern die Möglichkeit gibt, an der Weltmeisterschaft teilzunehmen. Dies könnte dazu beitragen, den Fußball in weniger entwickelten Fußballnationen populärer zu machen und somit das Wachstum des Sports insgesamt zu unterstützen. Zudem erhöht die erweiterte Teilnehmerzahl die Anzahl der Spiele während des Turniers, was wiederum zu einer größeren TV-Präsenz und höheren Einnahmen aus Werbung und Sponsoring führt.

Kritik wird laut

Kritiker der neuen Struktur befürchten hingegen, dass die Erweiterung des Teilnehmerfeldes zu einer Verwässerung der Qualität des Turniers führen könnte. Mit mehr Teams im Wettbewerb könnten die Gruppenphasen weniger interessant und wettbewerbsfähig sein, da die Unterschiede in der Spielstärke zwischen den Mannschaften größer sein könnten. Darüber hinaus gibt es Bedenken hinsichtlich der Logistik und Organisation eines solch großen Turniers, insbesondere in Bezug auf die Anforderungen an Stadien, Infrastruktur und Reisemöglichkeiten für Fans.

Trotz dieser Bedenken ist die neue Struktur der WM 2026 eine aufregende Veränderung im internationalen Fußball. Mit mehr Teams, mehr Spielen und einer größeren geografischen Präsenz wird das Turnier zweifellos weiterhin Fans und Spieler aus der ganzen Welt begeistern. Es bleibt abzuwarten, wie sich die erweiterte Teilnehmerzahl auf die Qualität und den Wettbewerb innerhalb des Turniers auswirkt, aber die WM 2026 wird sicherlich ein Meilenstein in der Geschichte der FIFA Fußball-Weltmeisterschaften sein.

Fazit – Wie wird die WM 2026?

Insgesamt bietet die neue Struktur der WM 2026 eine spannende Gelegenheit, die globale Reichweite und den Einfluss des Fußballs zu erweitern. Obwohl es einige Herausforderungen und Bedenken gibt, besteht kein Zweifel, dass das Turnier weiterhin das Interesse und die Begeisterung von Milliarden von Fußballfans auf der ganzen Welt wecken wird. Die besten Wettanbieter werden sicherlich darauf achten, die neuesten Entwicklungen im Auge zu behalten und ihre Wettmärkte entsprechend anzupassen, um den Fans die bestmöglichen Wetterlebnisse rund um die WM 2026 zu bieten.

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P