Blaue Karte im Fußball: Sinnvolle Innovation oder leeres Gerede?

In England wird über eine potenzielle Regelanpassung im Fußball diskutiert, die sich auf die Einführung einer Blauen Karte konzentriert. Diese Karte würde neben den bereits etablierten Gelben und Roten Karten eine weitere Dimension der Regelung von Vergehen auf dem Spielfeld bedeuten. Mit der Blauen Karte soll gegen Spieler eine zehnminütige Zeitstrafe verhängt werden, wenn sie zum Beispiel durch ein minder schweres Foul eine klare Torchance verhindert haben oder Offizielle verbal attackieren. Während die Diskussionen Aufmerksamkeit erregen, hat die FIFA jüngst klarstellend eingegriffen und Berichte über eine baldige Einführung der Blauen Karte dementiert.

Der slowenische Schiedsrichter Slavko Vincic zeigt dem deutschen Mittelfeldspieler Leroy Sane (Nr. 19) während des Fußball-Länderspiels zwischen Österreich und Deutschland in Wien, Österreich, am 21. November 2023 die Rote Karte. (Foto: Joe Klamar / AFP)
Der slowenische Schiedsrichter Slavko Vincic zeigt dem deutschen Mittelfeldspieler Leroy Sane (Nr. 19) während des Fußball-Länderspiels zwischen Österreich und Deutschland in Wien, Österreich, am 21. November 2023 die Rote Karte. (Foto: Joe Klamar / AFP)

Die Idee der Blauen Karte, die aus anderen Sportarten wie dem Rugby bekannt ist, führt zu gemischten Reaktionen unter Spielern, Trainern und Fans gleichermaßen. Während in den sozialen Medien bereits intensiv über die möglichen Auswirkungen spekuliert wird, bleibt es abzuwarten, inwieweit diese Regeländerung tatsächlich über die reine Diskussion hinausgehen und Teil des internationalen Fußballs werden könnte.

FIFA dementiert Einführung der Blauen Karte zur neuen Saison

Die FIFA hat Berichte über die vermeintliche Zulassung der Blauen Karte im Fußball durch das International Football Association Board (IFAB) als unzutreffend zurückgewiesen. Entgegen der Meldungen des Telegraph steht die Einführung einer solchen Regel nicht zur Debatte. Beabsichtigt war, dass die Blaue Karte als Mittel für eine zehnminütige Zeitstrafe bei bestimmten Vergehen, wie etwa leichten Foulspielen oder verbalen Attacken gegenüber Offiziellen, dient.

Kartenfarbe Folgen im Spiel
Gelb Verwarnung
Rot Ausschluss aus dem laufenden Spiel
Gelb-Rot Ausschluss aus dem laufenden Spiel bei zwei Vergehen
Blau Zeitstrafe von 10 Minuten
2 Blaue Ausschluss aus dem laufenden Spiel

Die Idee einer solchen Zeitstrafe ist im Jugendfußball bereits erprobt, jedoch steht die Implementierung im professionellen Bereich nicht zur Diskussion. Die Fußball-Disziplinarkommission untermauert somit ihre Position, dass keine aktuellen Änderungen am Fußball-Regelwerk in Bezug auf die vermeintliche Blaue Karte geplant sind.

Blaue Karte zunächst auf freiwilliger Basis und „auf niedrigeren Ebenen“

Die FA plant möglicherweise, den FA-Cup und die Pokal-Wettbewerbe der Frauen mit der Einführung einer neuen Karte zu bereichern. Diese blaue Karte könnte auf einer freiwilligen Grundlage implementiert werden und steht sinnbildlich für eine signifikante Entwicklung im Fußball, ähnlich der Einführung von Gelb und Rot bei der WM 1970.

Die FIFA unterstreicht, dass mögliche Tests der neuen Karte mit Bedacht und ausschließlich auf unteren Ebenen stattfinden sollten. Die umsichtige Herangehensweise zielt darauf ab, die Auswirkungen gründlich zu analysieren, bevor mögliche größere Änderungen in den Topligen stattfinden.

Während Jürgen Klopp und andere aus der Welt des Top-Fußballs eventuell noch auf Details warten, können im Amateurbereich erste Erfahrungen gesammelt werden. Hierbei wäre es möglich, dass die Zeitstrafe – bisher vor allem im Hallenfußball bekannt – in den Fokus rückt und in Kombination mit der neuen Karte den Spielverlauf beeinflusst. Die FA zeigt sich interessiert an diesen potenziellen Neuerungen, die zukünftig auch in die Top-Ligen integriert werden könnten.

FAQ’s zur Blauen Karte

Was ist die Blaue Karte und welche Auswirkungen hätte sie im Fußball?

Die Blaue Karte ist eine potenzielle Neuerung im Fußball, die für bestimmte Vergehen wie minder schwere Fouls oder verbale Attacken gegen Offizielle eine zehnminütige Zeitstrafe vorsehen würde. Ihre Einführung könnte das Regelwerk um eine weitere Dimension erweitern und den Spielverlauf beeinflussen, indem sie eine Mittelstufe zwischen der Gelben und Roten Karte darstellt.

Hat die FIFA Pläne, die Blaue Karte bald einzuführen?

Nein, die FIFA hat kürzlich klargestellt, dass Berichte über eine baldige Einführung der Blauen Karte im Fußball unzutreffend sind. Obwohl die Idee diskutiert wird und im Jugendfußball bereits Erprobungen stattfinden, gibt es aktuell keine Pläne, diese Regeländerung im professionellen Bereich umzusetzen.

Gibt es Überlegungen, die Blaue Karte auf bestimmten Ebenen des Fußballs einzuführen?

Ja, die English Football Association (FA) erwägt, die Blaue Karte auf freiwilliger Basis in niedrigeren Ligen und möglicherweise in Wettbewerben wie dem FA-Cup und den Pokal-Wettbewerben der Frauen zu testen. Diese vorsichtige Herangehensweise soll es ermöglichen, die Auswirkungen der Karte gründlich zu analysieren, bevor sie möglicherweise in höheren Ligen eingeführt wird.

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P