Fußball heute ZDF live DFB Pokal: 0:4 Preußen Münster gegen FC Bayern München

Heute Abend kommt es um 20:45 Uhr zum Erstrundenspiel im DFB-Pokal zwischen dem Drittligisten Preußen Münster und dem Rekordmeister und Pokalgewinner FC Bayern München. Das Spiel wird nachgeholt, nachdem der FC Bayern München wie auch RB Leipzig stattdessen Anfang August den DFL-Supercup ausspielten. Dass es sich hier nicht um ein gewöhnliches Spiel handelt, wurde schon deutlich, als in Rekordzeit alle 12.794 Tickets für das Duell zwischen Preußen Münster und dem FC Bayern München vergriffen waren. Das Interesse am DFB-Pokalspiel ist ungebrochen, auch wenn der Termin für einige umstritten ist. Mit dem Anpfiff heute Abend um 20.45 Uhr (Live im ZDF ab 20:15 Uhr) wird sich zeigen, ob David gegen Goliath bestehen kann.

Am Ende gewinnt Bayern hochverdient mit 4:0 und kommt ungefährdet in die 2.Runde des DFB-Pokals.

Update zur Halbzeit: Bayern führt 3:0 durch Tore von Choupo-Moting und Laimer. Der junge Frans Krätzig erzielt das 3:0 in seinem 2.Bayern Profispiel.

Fußball heute ZDF live DFB Pokal: 0:4 Preußen Münster gegen FC Bayern München
Fußball heute ZDF live DFB Pokal: 0:4 Preußen Münster gegen FC Bayern München

Doch Preußen-Trainer Sascha Hildmann hätte diesen großen Moment lieber zu einem anderen Zeitpunkt erlebt. „Ich finde den Termin noch immer nicht gut“, betonte er am Tag vor der Begegnung. Er hätte es bevorzugt, Anfang August zu spielen, wie es die meisten anderen Mannschaften taten. Doch organisatorische Veränderungen in der DFL, insbesondere die Verschiebung des DFL-Supercups, zwangen Teams wie den FC Bayern und RB Leipzig zu einer Terminverschiebung. Für den Rekordmeister bedeutet dies, rund eineinhalb Monate nach dem ursprünglich geplanten Datum „nachzusitzen“.

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:

ZDF präsentiert neuen ZDF-Experten

Nachdem Sandro Wagner seine Tätigkeit als Co-Trainer unter Julian Nagelsmann bei der deutschen Nationalmannschaft aufnimmt, musste das ZDF handeln und eine neue Expertenstimme für die Übertragungen finden. Der Sender hat sich jetzt für einen bekannten Namen aus dem deutschen Fußball entschieden: René Adler.

Wie das ZDF in seiner Programm-Vorschau bekannt gab, wird Adler, der Ex-Nationalspieler und ehemalige Torwart, beim heutigen DFB-Pokalspiel zwischen dem FC Bayern München und Preußen Münster zum ersten Mal in dieser neuen Rolle vor der Kamera stehen.

Obwohl die langfristige Zusammenarbeit zwischen dem ZDF und René Adler noch nicht feststeht, können die Zuschauer sicher sein, dass sie mit ihm einen Experten bekommen, der über fundierte Kenntnisse des Fußballs verfügt. Ex-Nationalspieler Adler, der in der Bundesliga für Vereine wie den HSV und Bayer Leverkusen im Tor stand, bringt nicht nur eine beeindruckende sportliche Erfahrung mit, sondern auch ein gutes Gespür für taktische und spielerische Feinheiten.

Für das ZDF ist dies eine Chance, den Zuschauern weiterhin hochwertige Analysen und Meinungen zu den Spielen zu bieten. Mit Adler hat man jemanden gefunden, der sicherlich eine andere, aber ebenso fachkundige Perspektive wie sein Vorgänger Sandro Wagner einbringen wird. Es wird spannend sein zu sehen, wie sich Adler in dieser neuen Rolle schlägt und welche Impulse er der Übertragung hinzufügt.

Tuchel: FC Bayern München heute mit Umstellungen in der Aufstellung

Für die bevorstehende Pokal-Partie gegen Preußen Münster hat Thomas Tuchel, der Trainer des FC Bayern München, einige Änderungen in der Startelf vorgenommen. Eine der größten Überraschungen ist, dass der Neuzugang Daniel Peretz sein Debüt für die Bayern geben wird. Der 23-jährige Torhüter wird im Spiel am Dienstagabend das Tor der Münchner hüten.

Tuchel betonte die Wichtigkeit dieser Entscheidung für Peretz, besonders im Hinblick auf Notfallsituationen, und sah darin nur Vorteile. Er erklärte zudem, dass es in anderen Ländern üblich ist, dem Ersatztorhüter in Pokalspielen eine Chance zu geben. Mit seiner Erfahrung aus Trainertätigkeiten bei Paris Saint-Germain und FC Chelsea weiß Tuchel, wovon er spricht. Obwohl Sven Ulreich in der jüngsten Vergangenheit als Vertretung des langzeitverletzten Manuel Neuer herausragende Leistungen zeigte und von Tuchel gelobt wurde, soll nun Peretz seine Chance nutzen. Tuchel betonte, dass diese Entscheidung in Absprache mit Ulreich und dem Torwarttrainer getroffen wurde. Peretz kam vor dieser Saison von Maccabi Tel Aviv zu den Bayern.

Eine weitere erfreuliche Nachricht für die Bayern-Fans ist die Rückkehr von Raphael Guerreiro. Der Neuzugang von Borussia Dortmund, der zuvor aufgrund eines Muskelbündelrisses ausfiel, wird erstmals im Kader der Bayern sein. Allerdings wird Matthijs de Ligt aufgrund leichter Kniebeschwerden pausieren und geschont.

Bezüglich weiterer Änderungen in der Aufstellung gab Tuchel an, dass nicht viele Rotationen zu erwarten seien. Er möchte nicht den Eindruck erwecken, dass das Pokalspiel gegen den Außenseiter Münster weniger wichtig oder einfacher als andere Partien sei.

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P