Sandro Wagner wird neuer Co-Bundestrainer und verlässt ZDF-Team

Während der letzten Fußball-WM war Sandro Wagner ein wichtiger Teil des Expertenteams des ZDF und beeindruckte mit seinem Fachwissen und Unterhaltungstalent als Co-Kommentator. Das ZDF hatte vor, ihn aufgrund seiner Expertise auch für die kommende Fußball-EM in Deutschland im Expertenteam einzusetzen. Aber jetzt hat Sandro Wagner die Position des Co-Trainers unter dem neuen Bundestrainer Julian Nagelsmann angenommen und wird daher nicht mehr für den ZDF-Sport tätig sein.

Sandro Wagner, hier noch als ZDF-Experte, wird Co-Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.Copyright: ZDF/Maximilian von Lachner
Sandro Wagner, hier noch als ZDF-Experte, wird Co-Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.
Copyright: ZDF/Maximilian von Lachner

ZDF-Sportchef Yorck Polus sagte, dass Sandro Wagner mit seiner fußballerischen Expertise und seiner Fähigkeit, pointiert zu formulieren, eine hervorragende Ergänzung für das Experten-Team gewesen sei. Er fügte hinzu, dass Wagner für die Heim-EM leider nicht als Experte zur Verfügung stehen würde. Er bedankte sich bei Wagner für die bisherige großartige Zusammenarbeit und wünschte ihm viel Erfolg für seine neue Rolle als Co-Trainer des DFB-Teams.

Sandro Wagner äußerte, dass das ZDF ihm 2020 den Einstieg als TV-Experte ermöglicht hatte. Er hätte es sehr reizvoll gefunden, die Europameisterschaft im eigenen Land als ZDF-Experte zu begleiten. Dennoch sei er jetzt sehr gespannt auf seine neue Rolle als Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft, die nun seine volle Aufmerksamkeit beanspruche. Er dankte dem ZDF für dessen sofortiges Verständnis.

Sandro Wagners Lebenslauf und Erfolge

Sandro Wagner, geboren 1987, holte mit der deutschen Nationalmannschaft den Konföderationen-Pokal 2017 und wurde 2009 mit der U-21-Auswahl Europameister. Der Münchener startete seine Fußballlaufbahn in der Bayern München Jugend und spielte später als Stürmer für Vereine wie MSV Duisburg, Werder Bremen, 1. FC Kaiserslautern, Hertha BSC, Darmstadt 98 und TSG 1899 Hoffenheim. Bei Hoffenheim absolvierte er unter dem Trainer Julian Nagelsmann 50 Spiele. 2018 ging er wieder zu Bayern München und feierte dort zwei Meistertitel. Als Trainer von SpVgg Unterhaching führte er den Club kürzlich von der Regionalliga Bayern in die Dritte Liga.

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P