Der WM Spielball der Frauen WM 2023 * Adidas OceaNZ

Offizieller Spielball der FIFA Frauen-WM 2023™ vorgestellt: adidas präsentiert den „OCEAUNZ“

Inspiriert von den Gastgebern: Australien und Neuseeland

Am 24. Januar 2023 enthüllte adidas den neunten offiziellen Spielball für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2023, inspiriert von den einzigartigen Naturlandschaften der beiden Gastgeberländer Australien und Neuseeland. Der Ball mit dem Namen „OCEAUNZ“ wird zum Herzstück der FIFA Frauen-WM Australien & Neuseeland 2023™.

Die visuellen Anspielungen auf die imposanten Berge von „Aotearoa“ Neuseeland und die Verbindung Australiens mit dem Indischen Ozean spiegeln sich in dem Design des OCEAUNZ wider. Damit huldigt der Ball nicht nur dem sportlichen Geist, sondern ehrt auch die natürliche Schönheit der Gastgeberländer.

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:
Der WM Spielball der Frauen WM 2023 - Adidas OceaNZ
Der WM Spielball der Frauen WM 2023 – Adidas OceaNZ

Zusammenfassung zum Spielball der WM 2023

  • 🆕 adidas präsentiert „OCEAUNZ“, den offiziellen Spielball der FIFA Frauen-WM 2023™
  • 🌏 Inspiriert von den einzigartigen Landschaften der Gastgeberländer Australien und Aotearoa Neuseeland
  • ⛰️ Designelemente beziehen sich auf Neuseelands Berge und Australiens Beziehung zum Indischen Ozean
  • 💡 Verwendung der modernen Connected Ball-Technologie für präzise Spieldaten und Einblicke
  • 🚁 Spektakuläre Vorstellung des Balls in Sydney, mit einer beeindruckenden Helikopterfahrt über die Skyline der Stadt
  • 🎨 Ball-Design enthält Elemente der Aborigine-Künstlerin Chern’ee Sutton und der Māori-Künstlerin Fiona Collis
  • 🏆 „OCEAUNZ“ wird zentraler Bestandteil der FIFA Frauen-WM Australien & Neuseeland 2023™ sein

Innovative Technologie: Der Connected Ball

Neben dem einzigartigen Design hebt sich der „OCEAUNZ“ durch den Einsatz der modernen Connected Ball-Technologie hervor. Diese innovative Technologie von adidas liefert präzise Spieldaten und Einblicke, die sowohl für Trainer als auch für Spieler von großem Nutzen sein können.

Spektakuläre Enthüllung in Sydney

In einer spektakulären Präsentation wurde der „OCEAUNZ“ in Sydney, auch bekannt als Gadigal, vorgestellt. Dabei flog ein Hubschrauber den Ball über die beeindruckende Skyline der Stadt, um schließlich im Marks Park zu landen, mit einem atemberaubenden Blick auf den weltberühmten Bondi Beach. Dieses dramatische Ereignis demonstrierte einmal mehr die Bedeutung, die dieser Ball für das kommende Turnier hat.

Eine Hommage an die Kulturen der Gastgeberländer

Zusätzlich zur Ehrung der natürlichen Schönheit der beiden Länder dient der „OCEAUNZ“ auch als Hommage an ihre reichen Kulturen. Das Design des Balls enthält Elemente der Aborigine-Künstlerin Chern’ee Sutton und der Māori-Künstlerin Fiona Collis. Ihre Arbeiten sind nicht nur Teil des Ball-Designs, sondern auch der Markenidentität der FIFA Frauen-WM 2023, die unter dem Motto „Wahrhaftig gross™“ steht.

Mit der Enthüllung des „OCEAUNZ“ hat adidas einen weiteren wichtigen Beitrag zur Entwicklung des Frauenfußballs geleistet und unterstreicht gleichzeitig die Wertschätzung für die Gastgeberländer und ihre einzigartigen Kulturen. Es bleibt abzuwarten, welche Geschichten dieser Ball auf dem Spielfeld der FIFA Frauen-WM Australien & Neuseeland 2023™ schreiben wird.

Besondere Merkmale des OCEAUNZ:

  • CTR-CORE – Ein innovativer Kern im Inneren des Balls, der die Genauigkeit und Konsistenz verbessert und ein schnelles, präzises Spiel mit maximaler Form- und Lufterhaltung unterstützt

  • SPEEDSHELL – Die Polyurethan-Haut (PU) des Balls weist Mikro- und Makrotexturen und ein neues Design aus 20 Panels auf und bietet damit eine nochmals verbesserte Aerodynamik

  • CONNECTED-BALL-Technologie – Ein speziell entwickeltes Aufhängungssystem beherbergt und stabilisiert einen 500Hz IMU-Bewegungssensor (Inertial Measurement Unit) in der Mitte des Balls und bietet noch nie dagewesene Einblicke in jedes Element der Bewegung des Balls. Der Sensor wird von einer per Induktion aufladbaren Batterie mit Strom versorgt.

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P