Bundestrainer Erich Ribbeck


Alle Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft

Bundestrainer Erich Ribbeck 1999 in Mexiko beim Confed Cup (AFP PHOTO/ Jorge SILVA)

Bundestrainer Erich Ribbeck 1999 in Mexiko beim Confed Cup (AFP PHOTO/ Jorge SILVA)

Erste Erfolge als Vereinstrainer

Erich Ribbeck (geb. 13. Juni 1937 in Wuppertal) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und war vom 10. Oktober 1998 bis zum 20. Juni 2000 der sechste Nationaltrainer der deutschen Nationalmannschaft. Als Fußballspieler hat Erich Ribbeck kleinere Erfolge mit dem Wuppertaler SV und dem SC Viktoria Köln zu verzeichnen. Erste größere Erfolge verzeichnete Erich Ribbeck als Vereinstrainer. Dort schaffte Ribbeck 1967 mit dem Rot-Weiss Essen beinahe den Aufstieg, scheiterte jedoch an Hertha BSC Berlin. Daraufhin wurde Ribbeck von 1968 – 1973 der bislang am längste im Amt stehende Trainer von Eintracht Frankfurt, jedoch mit nur mäßigem Erfolg. Nach einem Wechsel zum 1. FC Kaiserslautern gelangen Ribbeck größere Erfolge, unter anderem ein Finaleinzug ins DFB-Pokalfinale und ein 7:4 Sieg gegen die damalige Top-Mannschaft aus Bayern nach einem 1:4 Rückstand.

Der Weg zum Nationaltrainer

Erich Ribbeck wurde 1978 Assistent des damaligen Nationaltrainers Jupp Derwall und leistete so einen großen Beitrag zum Europameisterschaftstitel 1980 und zur Vizeweltmeisterschaft 1982. Im Jahr 1984 wurde Ribbeck jedoch wieder Vereinstrainer, zunächst für ein Jahr bei Borussia Dortmund und anschließend bei Bayer Leverkusen. Hier gelang Erich Ribbeck sein größter Erfolg, als er das UEFA-Pokalfinale 1988 gegen den RCD Español Barcelona in zwei Spielen nach Elfmeterschießen gewann. Nach mehreren weiteren Trainerstationen, in deren Verlauf Ribbeck unter anderem eine Vizemeisterschaft mit dem FC Bayern München erlangte, wurde Erich Ribbeck 1998 Nachfolger des zuvor zurückgetretenen Berti Vogts als Nationaltrainer.

Erfolglose Nationaltrainerkarriere

Deutschland konnte sich trotz einer starken Krise relativ problemlos für die Europameisterschaft 2000 in Belgien und den Niederlanden qualifizieren. Während der Gruppenphase der EM musste Deutschland aber nach einem 1:1 gegen Rumänien und Niederlagen gegen England (0:1) und Portugal (0:3) vorzeitig die Koffer packen. Mit einer Bilanz von zehn Siegen, sechs Unentschieden und acht Niederlagen hat Erich Ribbeck die bisher schlechtes Bundestrainerbilanz.

Bilanz der deutschen Fußball-Nationalmannschaft unter Ribbeck

Spiele gesamt24
Siege10
Unentschieden6
Niederlagen8

Bilanz Erich Ribbeck als Bundestrainer (Quelle: Statista)

 

Das WM Trikot 2018 kaufen