WM 2026 Qualifikation: Argentinien gewinnt mit 1:0 – Ausschreitungen überschatten das Match

In einem hochspannenden Superclasico am 6.Spieltag zwischen den Fußball-Großmächten Argentinien und Brasilien in der südamerikanischen WM 2026 Qualifikation überschatteten vor Anpfiff ausgebrochene Krawalle die Partie. Argentinien, angeführt von Kapitän Lionel Messi, sicherte sich schließlich mit einem 1:0-Sieg wichtige Punkte in der WM-Qualifikation, während Brasilien einen weiteren Rückschlag in der laufenden Qualifikationsrunde hinnehmen musste. Verteidiger Nicolas Otamendi (63.) schoß die Albiceleste zu einem weiteren Triumph über den großen Widersacher Brasilien.

Der argentinische Stürmer Lionel Messi (r.) und der brasilianische Mittelfeldspieler Bruno Guimaraes kämpfen um den Ball während des Qualifikationsspiels zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südamerika 2026 zwischen Brasilien und Argentinien im Maracana-Stadion in Rio de Janeiro, Brasilien, am 21. November 2023. (Foto: CARL DE SOUZA / AFP)
Der argentinische Stürmer Lionel Messi (r.) und der brasilianische Mittelfeldspieler Bruno Guimaraes kämpfen um den Ball während des Qualifikationsspiels zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südamerika 2026 zwischen Brasilien und Argentinien im Maracana-Stadion in Rio de Janeiro, Brasilien, am 21. November 2023. (Foto: CARL DE SOUZA / AFP)
  • Argentinien vs. Brasilien: 1:0 (0:0)
  • Krawalle im Maracanã-Stadion vor Spielbeginn
  • 30-minütige Verspätung des Anpfiffs
  • Messi führt Argentinien zum Sieg
  • Nicolas Otamendi erzielt das entscheidende Tor (63.)
  • Brasilien: Dritte Niederlage in der Qualifikation
  • Rote Karte für Joelinton (81.)

Spannungen Vor dem Spiel: Krawalle im Maracanã

Die Begegnung zwischen den südamerikanischen Fußballgiganten begann unter schwierigen Umständen. Vor dem Anpfiff kam es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen den Fangruppen im legendären Maracanã-Stadion von Rio de Janeiro. Die Polizei musste eingreifen, um die Tumulte einzudämmen, was zu einer Verzögerung von rund 30 Minuten führte. Einige argentinische Spieler, darunter Kapitän Lionel Messi, versuchten, die Gemüter zu beruhigen und zogen sich vorübergehend zurück.

Tabelle Südamerika
Tabelle Südamerika

WM Quali Spielplan 6.Spieltag in Südamerika

DatumTeam 1Team 2Ergebnis
22.11.2023🇵🇾 Paraguay🇨🇴 Kolumbien0:1 (0:1)
22.11.2023🇪🇨 Ecuador🇨🇱 Chile1:0 (1:0)
22.11.2023🇺🇾 Uruguay🇧🇴 Bolivien3:0 (2:0)
22.11.2023🇧🇷 Brasilien🇦🇷 Argentinien0:1 (0:0)
22.11.2023🇵🇪 Peru🇻🇪 Venezuela1:1 (1:0)

Argentiniens Triumph auf dem Rasen
Auf dem Spielfeld zeigte sich Argentinien, angeführt von Messi, von den Vorfällen unbeeindruckt und errang einen prestigeträchtigen Sieg. Verteidiger Nicolas Otamendi köpfte in der 63. Spielminute das entscheidende Tor, das die Albiceleste an die Spitze der südamerikanischen Qualifikationsgruppe für die WM 2026 brachte. Messi hob die Bedeutung des Sieges hervor, betonte aber auch, dass es nicht nur um das Ergebnis, sondern auch um die historische Bedeutung dieses Erfolges ging.

Brasiliens Enttäuschung und Hoffnung
Für Brasilien, das ohne die verletzten Stars Neymar und Vinicius Junior auskommen musste, bedeutete die Niederlage einen weiteren Dämpfer in der Qualifikation. Die Selecao liegt nun auf dem letzten direkten Qualifikationsplatz für die WM. Die Rote Karte gegen Joelinton in der 81. Minute verstärkte den bitteren Nachgeschmack der Niederlage und zeigte die Frustration im brasilianischen Lager.

Stand: 22.11.2023 am 6.Spieltag
PlatzMannschaftSPGUVToreDiff.Pkt.
1🇦🇷 Argentinien65018:2615
2🇺🇾 Uruguay641113:5813
3🇨🇴 Kolumbien63306:3312
4🇻🇪 Venezuela62316:339
5🇪🇨 Ecuador63215:328
6🇧🇷 Brasilien62138:717
7🇵🇾 Paraguay61231:3-25
8🇨🇱 Chile61233:7-45
9🇧🇴 Bolivien61054:14-103
10🇵🇪 Peru60241:8-72

Häufig gestellte Fragen

Warum waren die Krawalle vor dem Spiel besonders besorgniserregend?

Die Krawalle vor dem Spiel zwischen Argentinien und Brasilien im Maracanã-Stadion waren besonders besorgniserregend, da sie die Sicherheit der Spieler, Fans und Offiziellen gefährdeten. Solche Vorfälle werfen Fragen hinsichtlich der Sicherheitsvorkehrungen bei großen Fußballveranstaltungen auf und unterstreichen die Notwendigkeit strengerer Maßnahmen, um solche Ereignisse in Zukunft zu verhindern.

Wie wichtig war der Sieg für Argentinien?

Der Sieg war für Argentinien aus mehreren Gründen wichtig. Erstens brachte er wichtige Punkte in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2026. Zweitens war es ein symbolträchtiger Erfolg gegen den Erzrivalen Brasilien, der das Selbstvertrauen und den Teamgeist stärkte. Drittens zeigte es die Fähigkeit des Teams, sich unter Druck zu konzentrieren und zu triumphieren.

Was bedeutet die Niederlage für Brasiliens WM-Qualifikationschancen?

Die Niederlage Brasiliens ist ein Rückschlag in ihren Bemühungen, sich für die WM 2026 zu qualifizieren. Sie befinden sich nun auf dem letzten direkten Qualifikationsplatz, was den Druck in den verbleibenden

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P