Karriereende von Thomas Müller: Geht es nach 2024 weiter?

Thomas Müller machte gestern sein 126.Länderspiele und hofft auch in den DFB Kader für die nächste EM berufen zu werden. Sein Vertrag bei den Bayern (452 Bundesliga-Spiele mit 145 Toren) läuft Ende der Saison, also im Juni 2024 aus. Macht er mit 34 Jahren nochmals weiter? Die Sportbild will es wissen und fragte ihn. Demnach will er auf jeden Fall weitermachen, er habe weiterhin Spaß auf dem Platz. Ein Wechsel innerhalb der Bundesliga ist nicht auszuschließen, ob er bei den Bayern bleieben könne, ist eine andere Frage. Er verdient knapp 20 Mio. EUR pro Jahr, eventuell müsse er da Abstriche machen. Für den FC Bayern München ist er die Identifikationsperson schlechthin. Gut für die anderen Klubs: Müller wäre ablösefrei zu bekommen.

Thomas Müller vom FC Bayern München im März 2023 (Copyright depositphotos.com / vitaliivitleo)
Thomas Müller vom FC Bayern München im März 2023 (Copyright depositphotos.com / vitaliivitleo)

Müllers Vertragssituation und Zukunftspläne

Thomas Müller, eine Ikone des FC Bayern München, steht kurz vor einer entscheidenden Phase seiner Karriere. Sein Vertrag, der 2024 ausläuft, und die damit verbundenen Spekulationen über seine Zukunft sind Gesprächsthema unter den Fans und Experten. Müller äußerte kürzlich den Wunsch, seine Karriere über das Vertragsende hinaus fortzusetzen, was auf eine mögliche Verlängerung seiner Zeit beim Rekordmeister hindeutet.

Müllers Stellenwert und aktuelle Spielpraxis

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:

Trotz seiner zentralen Rolle in der Mannschaft gab es Phasen, in denen Müller nicht die gewünschte Spielzeit erhielt, vor allem unter dem aktuellen Trainer. Er zählt jedoch zu den leistungsstärksten Spielern und hat in der aktuellen Saison in zehn Liga-Einsätzen insgesamt nur 329 Spielminuten gesammelt. Müllers Einsatz und Sichtbarkeit auf dem Spielfeld sind weiterhin hoch, was seine Bedeutung für das Team unterstreicht. Durch den Ausfall von Jamal Musiala bekommt er nun wieder mehr Spielzeit, wenn auch nicht über die vollen 90 Minuten.

Vertragsverhandlungen und finanzielle Aspekte

Die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung sind noch nicht abgeschlossen. Mit einem geschätzten Marktwert von rund 20 Millionen Euro bleibt Müller ein wertvolles Asset für Bayern. Die Frage, ob er bei den Bayern bleibt oder möglicherweise zu einem anderen Klub wechselt, bleibt offen, wobei ein Wechsel innerhalb der Bundesliga als unwahrscheinlich gilt. Gerne wolle er Champions League spielen, was die deutschen Vereine eingrenzen würde.

Fragen rund um Thomas Müller

Welche Gründe sprechen für eine Vertragsverlängerung Müllers bei Bayern?

Die Hauptgründe für eine Vertragsverlängerung liegen in Müllers unbestrittener Erfahrung, seiner Führungsqualität auf und neben dem Platz sowie in seiner Verbundenheit zum Klub. Seine sportlichen Leistungen sind konstant hoch, und seine Identifikation mit den Bayern ist ein zusätzlicher Motivationsfaktor für die Mannschaft.

Wie könnte sich eine Nichtverlängerung auf das Team auswirken?

Müllers Abschied könnte eine signifikante Lücke hinterlassen, da er nicht nur als Spieler, sondern auch als Integrationsfigur und mentaler Stützpfeiler fungiert. Es müssten sowohl seine sportliche Präsenz als auch seine Rolle im Mannschaftsgefüge ersetzt werden.

Welche Optionen hat Müller, falls es zu keiner Einigung kommt?

Sollte es zu keiner Vertragsverlängerung kommen, stehen Müller verschiedene Optionen offen. Er könnte zu einem anderen Top-Klub in Europa wechseln, wo er seine Karriere auf hohem Niveau fortsetzen kann. Alternativ könnte er eine neue Herausforderung in einer anderen Liga suchen, was auch neue Impulse in seiner Karriere setzen könnte. Manchester United wollte ihn schon letztes Jahr haben, ansonsten locken Saudi Arabien und die US-Major League Soccer mit Verträgen.

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P