Fußballnationalmannschaft von Serbien bei der EM 2024

Serbiens Fußballnationalmannschaft kann auf eine Lange und bewegte Geschichte zurückblicken. Die von ihren Fans auch „Orlovi“, die Adler, genannte Nationalelf hat es nun rechtzeitig zur WM 2018 geschafft sich wieder auf der Bühne des Weltfussballs zurück zu melden. Viele erinnern sich sicherlich noch an das letzte WM Spiel der Serben gegen die Deutsche Mannschaft bei der Weltmeisterschaft in Südafrika, als man den DFB in der Gruppe überraschend mit 1:0 besiegen konnte. Nach der WM 2018 ist nun die EM 2024 das nächste Ziel für die Truppe von Trainer Mladen Krstajic.

Der serbische Verteidiger Milos Veljkovic (R) feiert mit dem serbischen Verteidiger #15 Srdjan Babic (C), nachdem er das erste Tor für sein Team während des Fußballspiels der UEFA-Champions-League-Qualifikationsgruppe G zwischen Serbien und Bulgarien im Gradski-Dubocica-Stadion in Leskovac, Serbien, am 19. November 2023 erzielt hat. (Foto: ANDREJ ISAKOVIC / AFP)
Der serbische Verteidiger Milos Veljkovic (R) feiert mit dem serbischen Verteidiger #15 Srdjan Babic (C), nachdem er das erste Tor für sein Team während des Fußballspiels der UEFA-Champions-League-Qualifikationsgruppe G zwischen Serbien und Bulgarien im Gradski-Dubocica-Stadion in Leskovac, Serbien, am 19. November 2023 erzielt hat. (Foto: ANDREJ ISAKOVIC / AFP)

Serbien bei der Fußball EM 2024

Serbien spielt in der EM Gruppe C gegen Slowenien, Dänemark und England – eine starke EM-Gruppe kommt hier auf die vier Nationalmannschaften zu!

EM 2024 Gruppe C Tabelle & Gegner

All
Home
Away
#
Team
B
S
U
N
Tore
GT
TD
Pkt.
1
England
S U U
3
1
2
0
2
1
1
5
2
3
0
3
0
2
2
0
3
3
3
0
3
0
2
2
0
3
4
Serbien
N U U
3
0
2
1
1
2
-1
2

EM 2024 Gruppe C Spielplan mit Serbien

Europameisterschaften
16.6.2024
- 18:00
Slowenien
1 1
Dänemark
Europameisterschaften
16.6.2024
- 21:00
Serbien
0 1
England
Europameisterschaften
20.6.2024
- 15:00
Slowenien
1 1
Serbien
Europameisterschaften
20.6.2024
- 18:00
Dänemark
1 1
England
Europameisterschaften
25.6.2024
- 21:00
England
0 0
Slowenien
Europameisterschaften
25.6.2024
- 21:00
Dänemark
0 0
Serbien
Serbien bei der Fußball EM 2024
Serbien bei der Fußball EM 2024

Serbien EM 2024 Trikots

Das EM Heimtrikot von Serbien

Das EM Heimtrikot von Serbien
Das EM Heimtrikot von Serbien

Das EM Awaytrikot von Serbien

Das EM Awaytrikot von Serbien
Das EM Awaytrikot von Serbien

 

 

Serbien ist bei der EM 2024 dabei

Update 19.11.2023Serbien qualifiziert sich durch ein 2:2 gegen Bulgarien nach Ungarn in der Gruppe G für die EM Endrunde ! In einem fesselnden Spiel der EM-Qualifikation sicherte sich die serbische Fußballnationalmannschaft einen historischen Sieg, indem sie sich für die Europameisterschaft qualifizierte. Mit einem 2:2 Unentschieden gegen Bulgarien gelang es dem Team, sich einen Platz für die EURO in Deutschland zu erkämpfen. Gleichzeitig verfehlte Montenegro, trotz einer frühen Führungsposition, gegen Ungarn die Qualifikation.

Serbien in der EM 2024 Qualifikation

Serbien spielt in der EM Quali 2024 Gruppe G und könnte sich direkt als Gruppenerster oder Gruppenzweiter für die EM 2024 Endrunde qualifizieren. Das ist der Stand der EM-Quali Tabelle:

EM 2024 Quali Gruppe G Tabelle

Stand: 19.11.2023
#LandSp.S.U.V.ToreDif.Pk.
1 ✅🇭🇺 Ungarn853016:7917
2 ✅🇷🇸 Serbien842215:9614
3🇲🇪 Montenegro83239:11-211
4🇱🇹 Litauen81348:14-86
5🇧🇬 Bulgarien80447:13-74

EM 2024 Quali Gruppe E Spielplan von Serbien

DatumUhrzeitHeimErg.Ausw.
24.03.202320:45🇷🇸 Serbien2:0 (1:0)🇱🇹 Litauen
27.03.202320:45🇲🇪 Montenegro0:2 (0:0)🇷🇸 Serbien
20.06.202320:45🇧🇬 Bulgarien1:1🇷🇸 Serbien
07.09.202320:45🇷🇸 Serbien1:2🇭🇺 Ungarn
10.09.202320:45🇱🇹 Litauen1:3🇷🇸 Serbien
14.10.202320:45🇭🇺 Ungarn2:1🇷🇸 Serbien
17.10.202320:45🇷🇸 Serbien3:1🇲🇪 Montenegro
19.11.202315:00🇷🇸 Serbien2:2🇧🇬 Bulgarien

Die aktuellen Nationalspieler von Serbien 2022

RNNamePos.VereinAlter
Marko DmitrovićTWSevilla FC30
Vanja Milinković-SavićTWFC Turin25
Predrag RajkovićTWStade Reims26
Nikola MilenkovićABAC Florenz24
Stefan MitrovičABGetafe CF32
Filip MladenovićABLegia Warschau30
Matija NastasićABAC Florenz29
Strahinja PavlovićABFC Basel21
Uroš SpajićABKasımpaşa SK29
Aleksa TerzićABAC Florenz22
Miloš VeljkovićABSV Werder Bremen26
Marko GrujićMFFC Porto26
Nemanja GudeljMFSevilla FC30
Filip KostićMFEintracht Frankfurt29
Saša LukićMFFC Turin25
Sergej Milinković-SavićMFLazio Rom27
Uroš RačićMFValencia CF24
Mihailo RistićMFMontpellier HSC26
Andrija ŽivkovićMFPAOK Saloniki25
Luka JovićSTReal Madrid24
Aleksandar MitrovićSTFulham FC27
Nemanja RadonjićSTSL Benfica26
Dušan TadićSTAjax Amsterdam33
Dušan VlahovićSTJuventus Turin22
Dragan StojkovićTR57

In der WM Gruppe G spielt Serbien gegen die Schweiz, Brasilien und Kamerun.

Wer spielt in der Fußball WM Gruppe G?
Wer spielt in der Fußball WM Gruppe G?

WM 2022 Gruppe G Tabelle

Alles zur Fußball WM Gruppe G.
#MannschaftSp.S.U.N.ToreDif.Pk.
1🇧🇷 Brasilien32013:1+26
2🇨🇭 Schweiz32014:3+16
3🇨🇲 Kamerun31114:404
4🇷🇸 Serbien30125:8-21

WM 2022 Gruppe G Spielplan

DatumUhrzeitTeam 1Erg.Team 2Ort
24.11.11:00🇨🇭 Schweiz1:0🇨🇲 KamerunAl Janoub Stadium
24.11.20:00🇧🇷 Brasilien2:0🇷🇸 SerbienLusail Stadium
28.11.11:00🇨🇲 Kamerun3:3🇷🇸 SerbienAl Janoub Stadium
28.11.17:00🇧🇷 Brasilien1:0🇨🇭 Schweiz“974“ Ras Abu Aboud Stadium
02.12.20:00🇨🇲 Kamerun1:0🇧🇷 BrasilienLusail Stadium
02.12.20:00🇷🇸 Serbien2:3🇨🇭 Schweiz“974“ Ras Abu Aboud Stadium
Die serbische Nationalmannschaft posieren für ein Mannschaftsfoto vor dem Fußballspiel der Gruppe G der Fußballweltmeisterschaft Katar 2022 zwischen Brasilien und Serbien im Lusail-Stadion in Lusail, nördlich von Doha, am 24. November 2022. (Foto von NELSON ALMEIDA / AFP)
v Die serbische Nationalmannschaft posieren für ein Mannschaftsfoto vor dem Fußballspiel der Gruppe G der Fußballweltmeisterschaft Katar 2022 zwischen Brasilien und Serbien im Lusail-Stadion in Lusail, nördlich von Doha, am 24. November 2022. (Foto von NELSON ALMEIDA / AFP)

Serbien in der WM 2022 Qualifikation

Serbien spielte in der Fußball WM 2022 Qualifikation  in der WM Quali Gruppe A und qualifizierte sich am 8.Spieltag für die WM-Endrunde als Gruppensieger. Man ließ Portugal hinter sich, die nun in den WM 2022 Playoff müssen und um eine Teilnahme zittern müssen!

Die erste Fünfergruppe ist die WM Quali Gruppe A! Hier trifft der Europameister 2016 auf Serbien, Irland, Luxenburg, Katar und Aserbaidschan.
#Mann.Sp.S.U.N.ToreDif.Pk.
1🇷🇸 Serbien862018:9920
2🇵🇹 Portugal852117:61117
3🇮🇪 Irland823311:839
4🇱🇺 Luxemburg83058:18-109
5🇦🇿 Aserbaidschan80175:18-131

Serbien in der EM 2020 Qualifikation

Serbien bleibt das Losglück, wie schon bei der WM 2018, auch bei der EM 2020 Qualifikation aus. Bei der Auslosung im Dezember 2018 wurden die Adler aus Serbien in Gruppe B gelost. Dort trifft man auf die Mannschaften aus Portugal, Ukraine, Litauen und Luxmeburg. Wenngleich Litauen und Luxemburg keine ernsthaften Gegner sein dürften so sind die Ukraine und Portugal mindesten auf einem Niveau mit den Serben. In der Gruppe dürfte es sehr eng und spannend zugehen. Vor allem die Spiele gegen Europameister Portugal am 25. März und 7. September und die Ukraine am 7. Juni und 17. November dürften hochspannend werden.

EM Quali 2020 Tabelle Grp. B

Nr.LandSp.GUVToreTDPkt.
1🇺🇦 Ukraine(qualifiziert)862017:41320
2🇵🇹 Portugal(qualifiziert)852122:61617
3🇷🇸 Serbien842217:17014
4🇱🇺 Luxemburg81167:16-94
5🇱🇹 Litauen80175:25-201

Serbiens Taktik und Aufstellung in der EM 2020 Qualifikation

Serbiens Trainer Mladen Krstajic setzt bei seiner Aufstellung meist auf das etablierte 4-2-3-1 System. In den letzten Spielen der UEFA Nations League konnte der noch junge Sasa Lukic als einer der beiden Sechser überzeugen. Die Serben haben mmit ihm vielleicht ein großes Talent entdeckt. Ein bereits etablierter junger Spieler ist Mittelstürmer Luka Jovic, den viele sicherlich aus der Bundesliga von Eintracht Frankfurt kennen dürften.

Serbien bei der WM 2018

Gegen wen spielt Serbien bei der WM 2018 in Russland?

Serbien wurde bei der Auslosung für die WM im Dezember 2017 als Mannschaft aus Topf 4 in eine echte Hammergruppe gelost. In Gruppe E trifft man auf die Mannschaften aus Brasilien, der Schweiz und Costa Rica. Serbien galt, trotz ihrer guten Qualifikation für die WM hier nur als außenseiter. Nach einem Sieg gegen Costa Rica am ersten Spieltag konnte man gegen die Schweiz und Brasilien nichts ausrichten und musste als Dritter der Gruppe schon frühzeitig wieder die Heimreise antreten.

Nr.TeamSpieleGUVToreTordiff.Punkte
1Brasilien 32105:1+45
2Schweiz31205:4+15
3Serbien31022:4-23
4Costa Rica30122:5-31

Serbiens WM 2018 Kader

Serbiens Nationaltrainer Mladen Kristajic hat zuletzt, als einer der letzten Trainer sein vorläufiges Aufgebot für die Weltmeisterschaft bekanntgegeben. In seinem 27 Spieler starken Kader waren dabei auch 5 Bundesligaspieler. Matija Nastasic (Schalke 04), Milos Veljkovic (Werder Bremen), Mijat Gacinovic, Luka Jovic (beide Eintracht Frankfurt) sowie Filip Kostic (Hamburger SV). Aktuell stehen vor allem hinter Nastasic Nominierung noch einige Fragezeichen. Nach seinem Teilanriss des Kreuzbandes in der Bundesliga könnten seine WM Träume, je nach Fittness, noch platzen. Krstajic musste bis zum 4. Juni insgesamt noch 4 Spieler aus seinem Kader Streichen, da er nur mit 23 Spielern nach Russland fahren darf.  Dabei fielen dem Rotstift sowohl Nastasic als auch Gacinovic zum Opfer. Nastasic hatte es aufgrund seiner Verletzung nicht geschafft, Gacinovic wurde leistungsbedingt aussortiert.

Serbiens endgültiger WM Kader

Tor: Marko Dmitrovic (SD Eibar), Predrag Rajkovic (Maccabi Tel Aviv), Vladimir Stojkovic (Partizan Belgrad)
Abwehr: Branislav Ivanovic (Zenit St. Petersburg), Aleksandar Kolarov (AS Rom), Nikola Milenkovic (AC Florenz), Milan Rodic (Roter Stern Belgrad), Antonio Rukavina (FC Villarreal), Uros Spajic (RSC Anderlecht), Dusko Tosic (Besiktas Istanbul), Milos Veljkovic (Werder Bremen)
Mittelfeld: Marko Grujic (Cardiff City), Filip Kostic (Hamburger SV), Adem Ljajic (FC Turin), Nemanja Matic (Manchester United), Sergej Milinkovic-Savic (Lazio Rom), Luka Milivojevic (Crystal Palace), Nemanja Radonjic (Roter Stern Belgrad), Dusan Tadic (FC Southampton), Andrija Zivkovic (Benfica Lissabon)
Angriff: Luka Jovic (Eintracht Frankfurt), Aleksandar Mitrovic (FC Fulham), Aleksandar Prijovic (PAOK Saloniki)

Wie hat sich Serbien für die WM 2018 qualifiziert?

Serbien schaffte es, auch zur überraschung vieler Experten, in der schweren Qualigruppe D gegen Mannschaften wie Irland, Wales und Österreich den ersten Platz zu belegen und sich somit direkt für die WM zu qualifizieren. Unsere Nachbarn aus Österreich und Gareth Bales EM 2016 Halbfinalisten aus Wales hatten dabei das Nachsehen uund belegten nur Platz 4 und 3.

Nr.MannschaftSpGUVTorePunkte
1.Serbien 10631+1021
2.Rep. Irland 10541+619
3.Wales 10451+717
4.Österreich 10433+215
5.Georgien 10055-65
6.Moldawien 10028-192
Serbiens Aleksandar Mitrovic feiert gemeinsam mit den Fans die Qualifikation für die WM 2018 Endrunde in Russland. / AFP PHOTO / ANDREJ ISAKOVIC
Serbiens Aleksandar Mitrovic feiert gemeinsam mit den Fans die Qualifikation für die WM 2018 Endrunde in Russland. / AFP PHOTO / ANDREJ ISAKOVIC

Das Puma WM 2018 Trikot von Serbien

Serbien wird bei der kommenden Weltmeisterschaft in Russland vom deutschen Sportartikelhersteller Puma mit zwei neuen Trikots versorgt. Puma ist dabei erst seit 2018 der neue Ausstatter. Zuvor wurde Serbien zuerst von Nike und dann von der englischen Marke Umbro mit Trikots beliefert. Das neue Heimtrikot der Serben ist dabei ganz klassisch gehalten. Es handelt sich um ein rotes Trikot mit roten Hosen und weißen Stutzen.  Auf den Schultern der Trikots ist dabei ein weißer Streifen und das Puma Logo in rot zu sehen. Das Trikot besticht vor allem durch sein Understatement.

Das neue Puma Serbien Auswärtstrikot ist da schon etwas auffälliger: Auf einem weißen Trikot mit roten Ärmelbündchen und einem roten, runden Kragen ist auf der Brust neben dem Logo von Puma und dem Wappen des serbischen Verbandes noch etwas zu sehen. Mittig verläuft ein Streifen in den Nationalfarben rot, blau und weiß über das Trikot der an beiden Enden leicht verläuft. Ein interessantes Trikot mit Charakter, welches wohl bei vielen Fans sogar besser ankommen dürfte als das eher klassische Heimtrikot der Serben.

Das Serbien WM 2018 Heimtrikot

Serbiens neues Heimtrikot in Aktion beim Freundschaftsspiel der Serben gegen Nigeria am 27. März 2018. Photo: AFP.
Serbiens neues Heimtrikot in Aktion beim Freundschaftsspiel der Serben gegen Nigeria am 27. März 2018. Photo: AFP.

Das Serbien WM 2018 Auswärtstrikot

 

Das neue Serbien WM 2018 Auswärtstrikot von Puma.
Das neue Serbien WM 2018 Auswärtstrikot von Puma.

Die Geschichte der serbischen Nationalmannschaft

Die Anfänge

Serbien als Staat besteht in seiner aktuellen Form erst seit recht kurzer Zeit. Zuvor trat man als Nationalmannschaft Serbien-Montenegros und davor noch als Nationalmannschaft Jugoslawiens auf. Es ist also recht schwer einen echten Anfang für Serbiens Fussballgeschichte zu finden. Als jugoslawische Mannschaft konnte man jedoch auf der Weltbühne des Fussballs einige Achtungserfolge verbuchen und galt als eine der besten Fussballmannschaften des Kontinents. Man gewann Silber bei den oolympischen Spielen von 1948 und 1952 und wurde zweiter bei den Europameisterschaften von 1960 und 198. Nun ist diese Mannschaft jedoch aufgeteilt in die Mannschaften und Nationen aus Serbien, Montenegro, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Kosovo und Slowenien.

Teilnahmen an Welt- und Europameisterschaften

Serbien war, damals noch als Teil des Königreichs Jugoslawiens, eine der 8 Mannschaften die bereits an der ersten Weltmeisterschaft der Geschichte, 1930 in Uruguay, teilnahmen. Dort belegte die Mannschaft einen respektablen dritten Platz. Bezieht man die gesamte Geschichte Serbiens mit ein kommt man auf stolze 12 WM Teilnahmen und 5 Teilnahmen an Europameisterschaften. Bei der kommenden WM möchte man zum ersten Mal seit 1998 wieder über die Gruppenphase hinauskommen, bei der EM 2020 ist die erste Qualifikation seit 2000 das Ziel.

Serbische Nationalspieler – früher und heute

Viele Fans werden sich sicher noch an Sinisa Mihajlovic erinnern. Der ehemalige Spieler vom AS Rom, Sampdoria Genua und Lazio Rom war einer der wichtigsten Spieler in seinen Vereinen und für die serbische Nationalmannschaft. Zwischen 1994 und 2003 absolvierte er 63 Spiele für seine Nationalmannschaft und erzielte 10 Tore. Er galt als beinharter Verteidiger und war der sichere Rückhalt für seine Mannschaft. Ein weiterer bekannter Spieler der Nationalmannschaft ist Dejan Stankovic. Bis heute hält der Mittelfeldspieler Serbiens und Inter Mailands den Rekord für die Meisten Länderspiele für das Land.

Heute ist Aleksandar Kolarov einer der bekannteren Spieler der serbischen Nationalmannschaft. Der Verteidiger des AS Rom ist im Moment der Kapitän der Mannschaft und gilt als wichtigster Spieler in der Abwehr der Serben. Vor ihm spielt Nemanja Matic von Manchester United. Er gilt als Organisator im Mittelfeld und größter Star der Mannschaft. Er wird auch in Russland wieder eine zentrale Rolle in der serbischen Nationalmannschaft einnehmen.

Daten über die serbische Nationalmannschaft

Spitzname: Orlovi (die Adler)

Trainer: Mladen Krstajic

Weltrangliste: 34. (Stand November 2023)

WM-Teilnahmen: 12

Erfolge: Vierter Platz 1934, 1962 (als Jugoslawien)

Europäische Erfolge: Vize-Europameister 1960, 1968 (als Jugoslawien)

letztes Spiel gegen Deutschland: 18. Juni 2010 Deutschland – Serbien 0:1 WM 2010 Gruppenspiel

Alle Spiele Serbiens gegen Deutschland

Länderspiel Nr.DATUMORTPAARUNGERGEBNISANMERKUNG
72930.04.2003BremenDeutschland - Serbien1:0Freundschaftsspiel
80231.05.2008GelsenkirchenDetuschland - Serbien2:1Freundschaftsspiel
83118.06.2010Port ElizabethDeutschland - Serbien0:1WM-Gruppenspiel
95220.03.2019WolfsburgDeutschland - Serbien-:-Freundschaftsspiel

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P