14.11.2017, 20:45 Uhr
2:2

Liveticker | ARD Livestream
Aufstellung
Vorbericht | Spielbericht
Die französische Nationalmannschaft
10.11.2017, 21:00 Uhr
0:0

Liveticker & ZDF Livestream
Aufstellung
Vorbericht | Spielbericht
Die englische Nationalmannschaft

WM 2018 Qualifikation Gruppe H


In der Gruppe H stechen besonders mit Belgien, Griechenland und Bosnien Herzegowina drei Nationen raus, die um den Gruppensieg kämpfen werden. Zwar wird hier die belgische Nationalmannschaft als Favorit gehandelt, dennoch sollte man den Europameister von 2004 und die Bosnier ebenfalls auf der Rechnung haben. Beide Nationen mussten sich zuletzt bei der EM 2016 als Zuschauer begnügen. Die Griechen spielten eine sehr schwache Qualifikation und wurden in ihrer Gruppe mit nur sechs Zählern Letzter. Die Bosnier hingegen verpassten die EM nur knapp. Nun wollen die Griechen mit ihrem neuen Trainer Michael Skibbe ein völlig neues Kapitel öffnen und bei der Weltmeisterschaft in Russland dabei sein. Seit 2010 verpassten die Blau-Weißen keine WM-Endrunde. Bei der WM 2014 kamen sie sogar bis ins Achtelfinale. Die weiteren Teilnehmer dieser Gruppe sind Zypern, Estland und Gibraltar.

Die belgische Nationalmannschaft gegen Griechenland am 25.März 2017 in der WM 2018 Qualifikation. / AFP PHOTO / JOHN THYS

Die belgische Nationalmannschaft gegen Griechenland am 25.März 2017 in der WM 2018 Qualifikation. / AFP PHOTO / JOHN THYS

WM 2018 | WM Quali Spielplan
WM Quali Gruppe A | WM Quali Gruppe BWM Quali Gruppe C | WM Quali Gruppe D
WM Quali Gruppe E | WM Quali Gruppe FWM Quali Gruppe G | WM Quali Gruppe H
WM Quali Gruppe I | WM Quali Südamerika

Tabelle der Gruppe H

Nr.MannschaftSpGUVTorePunkte
1.Belgien10910+3728
2.Griechenland10541+1119
3.Bosnien und Herzegowina 10523+1117
4.Estland 10325-611
5.Zypern 10316-910
6.Gibraltar100010-440

1.Spieltag der Gruppe H: Gelungener Start für die Favoriten

Die drei Favoriten dieser Gruppe präsentierten sich bei den Auftaktspielen von ihrer besten Seite. Belgien gewann durch einen Doppelpack vom Everton-Angreifer Romelu Lukaku und einen Treffer von Yannick Carrasco mit 3:0. Zudem verschoss in der 90. Spielminute Michy Batshuayi einen Elfmeter. Die Griechen gewannen beim Fußballzwerg Gibraltar ohne große Mühe mit 4:1. 45 Minuten reichten völlig für die Mannschaft von Michael Skibbe aus, um den Sieg perfekt zu machen. Konstatinos Mitroglu, Konstantinos Fortounis, Vasilis Torosidis und Eigentor von Scott Wiseman ließen die wenigen griechischen Fans noch vor der Halbzeitpause im Estadio Algarve jubeln. Den Ehrentreffer der Hausherren erzielte Liam Walker. Bosnien Herzegowina gab sich ebenfalls keine Blöße und schickte Estland nach einem 5:0-Erfolg mit leeren Händen nach Hause. Dabei stach HSV-Verteidiger Emir Spahic mit seinem Doppelpack besonders raus. Edin Dzeko, Haris Medunjanin und Vedad Ibisevic markierten die weiteren Tore.

2. Spieltag WM Qualifikationsgruppe H

Im Gegensatz zu der WM Qualifikationsgruppe G gab es in der WM Qualifikationsgruppe H am zweiten Spieltag genau das Gegenteil: Kein Auswärtsteam konnte einen Sieg erringen oder gar einen Punkt holen. Griechenland gewann 2:0 gegen Zypern und Belgien konnte mit 4:0 gegen Bosnien-Herzegowina gewinnen. Deutlich konnte auch Estland in Talinn mit 4:0 gegen Gibraltar gewinnen. Belgien steht somit nach dem 2. Spieltag wenig überraschend mit 6 Punkten und 7:0 Toren auf dem 1. Platz, dicht gefolgt von Griechenland mit 6 Punkten und 6:1 Toren. Auf dem 3 und 4 Rang folgen Bosnien-Herzegowina und Estland mit jeweils 3 Punkten und 5:4 bzw. 4:5 Toren.

3. Spieltag WM Qualifikationsgruppe H

Der dritte Spieltag in der WM Qualifikationsgruppe H war ein kleines Kuriosum, denn jedes Gewinnerteam konnte seinen Sieg ohne ein Gegentor feiern. Standesgemäß gewann Belgien in Gibraltar mit 6:0 und auch Griechenland zeigte beim 2:0 Erfolg in Estland Ansätze alter Stärke. Den einzigen Heimsieg feierte Bosnien-Herzegowina, was sich ebenfalls mit 2:0 gegen Zypern durchsetzen konnte. An der Tabellenspitze dominiert Belgien mit 9 Punkten und 13:0 Toren vor den punktgleichen Griechen, die allerdings mit 8:1 ein etwas schlechteres Torverhältnis haben. Auf dem dritten Rang steht Bosnien-Herzegowina mit 6 Punkten und 7:4 Toren vor Estland mit 3 Punkten und 4:7 Toren.

4. Spieltag WM Qualifikationsgruppe H

Die Mannschaft aus Belgien kann in der Gruppe H auf eine beeindruckende Bilanz zurückblicken: 4 Spiele, 4 Siege, 21 erzielte Tore und nur ein Gegentor. Damit ist sie aktuell die beste Mannschaft im Wettbewerb und kann schon fast für die Weltmeisterschaft in Russland planen. Auch beim 4. Spieltag konnte die belgische Mannschaft triumphieren. Mit einem beeindruckenden 8:1 Sieg gegen Estland unterstrich die Mannschaft ihre Spitzenposition. Beste Torschützen waren Lukaku und Mertens mit je zwei Treffern. Den zweiten Platz belegt aktuell die griechische Mannschaft, die gegen Bosnien-Herzegowina nur ein 1:1 Unentschieden erreichen konnte. Dabei profitierten die Griechen von einer dramatischen Nachspielzeit. In der 95. Minute erzielten sie den späten Ausgleich. Das Spiel war geprägt von vielen Unsportlichkeiten, insgesamt gab es 10 Gelbe Karten, 1 Gelb-Rote und 1 Rote Karte. Bosnien-Herzegowina befindet sich nach diesem Spiel jedoch weiterhin auf dem 3. Platz der Gruppe. Im letzten Spiel der Gruppe konnte sich Zypern gegen die Mannschaft aus Gibraltar mit 3:1 durchsetzen.

Der Belgier Marouane Fellaini (Links) und der Grieche Kostas Stafylidis vom FC Augsburgin der WM Qualifikation am 25.März 2017. AFP PHOTO / Belga / VIRGINIE LEFOUR

Der Belgier Marouane Fellaini (Links) und der Grieche Kostas Stafylidis vom FC Augsburg in der WM Qualifikation am 25.März 2017. AFP PHOTO / Belga / VIRGINIE LEFOUR

5. Spieltag WM Qualifikatiosngruppe H

Fast wäre es zu einer Sensation in Gruppe H gekommen. Griechenland, unter trainer Michael Skibbe, konnte bei den Favoriten aus Belgien lange einen 1:0 Vorsprung durch Kostas Mitroglu halten. In einem körperbetonten Spiel mit vielen gelben Karten und zwei Platzverweisen für die Griechen konnten sich die Belgier am Schluss bei Romelu Lukaku bedanken, der spät für den Ausgleich sorgte (89.). Nur dadurch konnten die Belgier weiterhin an ihrer Spitzenposition festhalten. Bosnien-Herzegowina gewann deutlich mit 5:0 gegen Underdog Gibraltar und festigte somit seine position in der oberen Tabllenhälfte. Zypern und Estland trennten sich torlos mit 0:0. An der Spitze der Gruppe entwickelt sich zur Halbzeit der Qualifikation ein Dreikampf. Belgien führt mit 13 Zählern vor Griechenland mit 11 und Bosnien-Herzegowina mit 10.

6. Spieltag WM Qualifikationsgruppe H

Im Spitzenspiel der Gruppe H trennten sich Bosnien und Griechenland mit 0:0 unentschieden. Ein Ergebnis, dass keinem der beiden Teams wirklich von Nutzen ist. Während Belgien recht ungefährdet 2:0 gegen Estland gewann und nun weiter davonzieht, nahmen sich die Bosnier und Griechen gegenseitig Punkte ab. Sicherlich zur Freude der Belgier, die nunmehr 4 Punkte vor Griechenland und 5 vor Bosnien stehen und die Qualifikation ganz klar in eigener Hand haben. Im letzten Spiel konnte Gibraltar gegen Zypern einen Achtungserfolg erzielen. Man verlor 2:1 aber konnte sich im Spiel gegen die Zyprioten teuer verkaufen.

Belgiens Spieler feiern den Sieg gegen Estland am 9.Juni 2017. / AFP PHOTO / Raul Mee

Belgiens Spieler feiern den Sieg gegen Estland am 9.Juni 2017. / AFP PHOTO / Raul Mee

7. Spieltag WM Qualifikationsgruppe H

Der 7. Spieltag in Gruppe H sorgte für gleich zwei größere Überraschungen. Im Spiel zwischen Griechenland und Estland kamen die als klarer Favorit geltenden Griechen nicht über ein Torloses 0:0 heraus. Parallel dazu scahffte es die Auswahl aus Zypern nach einem 2:0 Pausenrückstand noch mit 3:2 gegen die ebenfalls deutlich favorisierten Kicker aus Bosnien und Herzegowina zu gewinnen. Im letzten Spiel setzte sich Belgien mit einem 9:0 Kantersieg gegen Gibraltar durch und kann nun am nächsten Spieltag (03.09.) bereits das Ticket für die WM in Russland lösen. Griechenland und Bosnien-Herzegowina haben dagegen weiterhin noch ein heißes Rennen um den Play-Off Platz in Gruppe H vor der Brust. Beide Teams spielen noch gegen den krassen Außenseiter Gibraltar und gegen den Gruppenersten aus Belgien.

8. Spieltag WM Qualifikationsgruppe H

Belgien hat es geschafft! Als erste europäische Mannschaft neben Gastgeber Russland stehen sie als Teilnehmer bei der WM 2018 fest. nach einem mühsamen 2:1 Sieg gegen direkten Tabellenkonkurenten Griechenland sind die Roten Teufel nicht mehr von Platz 1 der Gruppe zu verdrängen. Nach ihrem 4:0 Sieg gegen Gibraltar schaffte es Bosnien-Herzegowina dabei noch die Griechen von Platz 2 der Gruppe zu verdrängen. Beide Teams sind jedoch noch in Schlagdistanz voneinander und werden sich wohl noch ein heißes Rennen um den Play-Off Platz in Gruppe H liefern. Den Spieltag komplettierte die Partie zwischen Estland und Zypern, die die Zyprioten überraschend mit 1:0 verloren. Gruppe H kommt am 07. Oktober wieder zusammen um den 9. Spieltag auszuspielen. Die Partien an diesem sind Bosnien – Belgien, Gibraltar – Estland und Zypern – Griechenland.

9. Spieltag WM Qualifikationsgruppe H

Nach 9 Spieltagen in Gruppe H hat sich Griechenland auf den begehrten zweiten Platz in Gruppe H setzen können. Nachdem der vorherige Zweite aus Bosnien erwartungsgemäß im schweren Spiel gegen die bereits qualifizierten Gruppensieger aus Belgien denkbar knapp mit 3:4 verlor konnte Griechenland mit einem knappen 2:1 Sieg über Zypern die Gunst der Stunde nutzen. Im letzten Spiel der Gruppe demolierte Estland den Außenseiter aus Gibraltar mit 6:0. Am letzten Spieltag haben die Griechen nun mit Gibraltar den einfachsten Gegner der Gruppe vor der Brust und alles in eigener Hand währned Bosnien-Herzegowina nach Estland reisen und auf Fehler der Griechen hoffen muss. Belgien spielt in ihrem letzten Qualispiel gegen Zypern.

10. Spieltag WM Qualifikationsgruppe H

Durch einen deutlichen 4:0 Sieg gegen das kleine Gibraltar sicherte sich die vom deutschen Trainer Michael Skibbe trainierte griechische Mannschaft in den 2. Platz und somit die Play-Off Teilnahme in Gruppe H. Das nachsehen hatten die Mannen aus Bosnien-Herzegowina, die sicherlich noch einige Jahre der verpassen Gelegenheit am 9. Spieltag gegen Gruppensieger Belgien (3:4) hinterhertrauern werden. Sie gewannen zwar ihr Spiel gegen Estland mit 2:1, hatten aber den Ausgang der Gruppe nicht mehr in der eigenen Hand und warteten Vergebens auf einen Fehler der griechischen Mannschaft. Im letzten Spiel der Gruppe zementierte der bereits feststehende Gruppensieger aus Belgien mit seinem 4:0 gegen Zypern nochmal eindrucksvoll ihre Führungsposition.

Spielplan der Gruppe H

DatumZeitMannschaft 1.ErgebnisMannschaft 2.
1. Spieltag
06.09.201620:45Bosnien-Herzegowina 5:0 (2:0)Estland
06.09.201620:45Zypern 0:3 (0:1)Belgien
06.09.201620:45Gibraltar1:4 (1:4)Griechenland
2. Spieltag
07.10.201620:45Belgien4:0 (2:0)Bosnien-Herzegowina
07.10.201620:45Griechenland 2:0 (2:0)Zypern
07.10.201620:45Estland 4:0 (0:0)Gibraltar
3. Spieltag
10.10.201620:45Bosnien-Herzegowina 2:0 (0:0)Zypern
10.10.201620:45Estland 0:2 (0:1)Griechenland
10.10.201620:45Gibraltar 0:6 (0:3)Belgien
4. Spieltag
13.11.201618:00Zypern 3:1 (1:0)Gibraltar
13.11.201620:45Belgien8:1 (3:1)Estland
13.11.201620:45Griechenland1:1 (0:1)Bosnien-Herzegowina
5. Spieltag
25.03.201718:00Zypern 0:0Estland
25.03.201718:00Bosnien-Herzegowina 5:0Gibraltar
25.03.201720:45Belgien1:1Griechenland
6. Spieltag
09.06.201720:45Bosnien-Herzegowina 0:0Griechenland
09.06.201720:45Estland 0:2Belgien
09.06.201720:45Gibraltar1:2Zypern
7. Spieltag
31.08.201720:45Griechenland0:0 (0:0)Estland
31.08.201720:45Zypern 3:2 (0:2)Bosnien-Herzegowina
31.08.201720:45Belgien9:0 (6:0)Gibraltar
8. Spieltag
03.09.201718:00Estland 1:0 (0:0)Zypern
03.09.201720:45Griechenland1:2 (0:0)Belgien
03.09.201720:45Gibraltar0:4 (0:1)Bosnien-Herzegowina
9. Spieltag
07.10.201718:00Bosnien-Herzegowina 3:4 (2:1)Belgien
07.10.201718:00Gibraltar0:6 (0:3)Estland
07.10.201720:45Zypern 1:2 (1:2)Griechenland
10. Spieltag
10.10.201720:45Belgien4:0 (1:0)Zypern
10.10.201720:45Estland 1:2 (0:0)Bosnien-Herzegowina
10.10.201720:45Griechenland4:0 (1:0)Gibraltar

Das WM 2018 Trikot