Die neue FIFA Weltrangliste im September 2016 – Deutschland auf Platz 3

Fußball-Weltrangliste: Deutschland steigt auf Platz 3

Veröffentlicht: Donnerstag, 15. September 2016 um 15:25 Uhr

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich in der aktuellen FIFA-Weltrangliste vom September 2016 mit 1347 Punkten auf Platz drei verbessert und die Südamerikaner aus Kolumbien (1323) hinter sich gelassen. Der amtierende Weltmeister holte im Vergleich zum August-Ranking 28 Punkte mehr, resultierend aus dem WM-Quali-Spiel gegen Norwegen. Das Klassement führt nach wie vor Vize-Weltmeister Argentinien (1646) vor Belgien (1369) an. Europameister Portugal (1228) rutschte um eine Position auf Platz sieben ab, Vizeeuropameister Frankreich (1188) ist auf dem achten Platz zu finden. Insgesamt flossen 87 Pflichtspiele in das Reglement mit ein.

FIFA Weltrangliste Nummer 3: Deutschland (Foto AFP)

FIFA Weltrangliste Nummer 3: Deutschland (Foto AFP)

Deutschland nun auf Platz 3

Deutschland hat durch die Siege gegen Finnland und Norwegen Punkte in der aktuallen FIFA-Weltrangliste gut gemacht. Während es für Freundschaftsspiele weniger Punkte gibt als für Pflichtspiele, waren beide Siege wichtig um wieder weiter nach oben zu kommen. Zum August machte man 28 Punkte gut. Dagegen gab es auf den Plätzen 1 und 2 keine Verschiebungen, Argentinien führt weit vor Belgien. Auf Platz 4 findet sich Kolumbien wieder und verliert einen Platz. Durcheinandergewirbelt wurde die Ranglsite aufgrund von vielen angesetzten Quali­fikationsspiele im Rahmen kontinentaler Wettbewerbe (26 Spiele) sowie zur Qualifikation der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ (61 Spiele). Insgesamt wurden im vergangenen Monat 126 A-Länderspiele ausgetragen, womit die Zahl der 2016 für die Rangliste gewerteten Partien auf 632 gestiegen ist.

In den Top 10 konnten sich Uruguay auf Platz 9 und Wales auf Platz 10 begrüßen, Spanien und Italien stehen dahinter und gehören nicht mehr zur Top 10. Während Brasilien die meisten Punkte hinzugewann, machte Bolivien die meis­ten Plätze gut (auf 75, plus 35), gefolgt von Malawi (99, plus 28), den Färöern (111, plus 24) und der Dominikanischen Republik (114, plus 24).

Top 10 der FIFA-Weltrangliste September 2016

RangTeamPunkteEm-Gruppe
1Argentinien 1646
2Belgien 1369EM Gruppe E
3Deutschland (Weltmeister 2014)1347EM Gruppe C
4Kolumbien 1323
4Brasilien 1323
6Chile 1284
7Portugal (Europameister 2016)1228EM Gruppe F
8Frankreich 1188EM Gruppe A
9Uruguay 1173
10Wales 1161EM Gruppe B

Zur ausführlichen FIFA-Weltrangliste mit den ersten 50 Plätzen.

Das WM Trikot 2018 kaufen