Deutschland Aufstellung heute gegen Ukraine * Offizielle DFB Startelf

Im Vorfeld des Länderspiels am Montag Abend gegen die Ukraine gibt es einige Änderungen in der deutschen Startaufstellung. Toni Kroos, frisch gebackener Champions League Sieger im Mittelfeld von Real Madrid, wird bei der kommenden EM 2024 eine zentrale Rolle spielen, doch erst einmal noch fehlen. Und wie die beiden Dortmunder Spieler Füllkrug und Schlotterbeck wird auch Abwehrchef Rüdiger von Real fehlen. Beide werden in der Deutschland Aufstellung von Waldemar Anton und Pascal Groß.

Mit diesen Änderungen hoffen die Trainer, das Länderspiel gegen die Ukraine erfolgreich zu gestalten und die Mannschaft auf die kommenden Herausforderungen vorzubereiten.

Deutschland im neuen DFB Trikot 2024 in Nürnberg gegen die Ukraine (Photo by Tobias SCHWARZ / AFP)
Deutschland im neuen DFB Trikot 2024 in Nürnberg gegen die Ukraine (Photo by Tobias SCHWARZ / AFP)

Die deutsche Aufstellung: 1 Neuer – 4 Tah, 5 Groß, 6 Kimmich, 7 Havertz, 10 Musiala, 16 Anton, 17 Wirtz, 18 Mittelstädt, 21 Gündogan (K), 23 Andrich

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:
| Max-Morlock-Stadion | 3.6.2024-20:45
Deutschland
Deutschland
U N N S S
0 : 0
Endergebnis
Ukraine
Ukraine
S S U S S
1
M. Neuer
18
Maximilian Mittelstädt
4
J. Tah
16
Waldemar Anton
6
J. Kimmich
5
Pascal Groß
23
Robert Andrich
17
F.Wirtz
21
İlkay Gündoğan
10
J. Musiala
7
K. Havertz
12
Anatolii Trubin
17
O. Zinchenko
22
Mykola Matviyenko
3
Oleksandr Svatok
13
Illia Zabarnyi
2
Yukhym Konoplia
10
Mykhaylo Mudryk
19
M. Shaparenko
6
Taras Stepanenko
15
Viktor Tsygankov
9
R. Yaremchuk
field field

Pascal Groß – Hoffnung in der Innenverteidigung

„Er ist viel zu lange unter dem Radar geflogen“, lobte Nagelsmann Pascal Groß von Brighton & Hove Albion, der am Sonntag sagte, dass er sicher einen „speziellen Weg“ gegangen sei. Nachdem er sich durch die Bundesligastationen TSG Hoffenheim und FC Ingolstadt 04 gearbeitet hatte, fand er seinen Weg in die Premier League. Dort spielte er für einen Verein, der großen Wert auf die Nutzung von Datenmaterial im Scouting legte. Dank starker Leistungen bei Brighton, das in der vorherigen Saison erstmals in einem europäischen Wettbewerb (Europa League) antrat, erhielt der gebürtige Mannheimer eine Einladung in die Nationalmannschaft.

Sein Debüt in der Nationalmannschaft gab er im September 2023 gegen Japan, im letzten Spiel unter Bundestrainer Hansi Flick. Trotz seines bereits fortgeschrittenen Alters von 32 Jahren etablierte er sich schnell. Bis zum Spiel gegen die Ukraine kam er auf fünf Länderspiele und strebte sein sechstes an.

Er betonte dabei immer, seine eigenen Stärken einzubringen, und machte deutlich, dass er Kroos nicht eins zu eins ersetzen könne. Über den Weltmeister von 2014 schwärmte er: „Ich schaue natürlich zu ihm auf. Er ist der erfolgreichste deutsche Fußballer. Jeden Tag im Training versuche ich, mir etwas abzuschauen.“ Dabei fand er auch seinen Platz neben Robert Andrich und in der Viererkette mit Jonathan Tah und Anton unter der Leitung von Nagelsmann.

Fußball heute: Nächstes DFB Länderspiel gegen die Ukraine am Montag, 3.Juni 2024
Fußball heute: Nächstes DFB Länderspiel gegen die Ukraine am Montag, 3.Juni 2024

Nagelsmann über Neuer: „Wird eine sehr gute EM spielen“

Der Bundestrainer bestätigte auch den Startplatz von Manuel Neuer. Seit der Weltmeisterschaft 2022 wird Neuer wieder ein Länderspiel bestreiten. Auf die Frage nach Neuers Leistungen, die laut einer Statistik mit abgewehrten Schüssen schlechter waren, antwortete Nagelsmann: „Er wird eine sehr gute Europameisterschaft spielen, da bin ich mir sicher.“ Die Leistung des Münchner Torwarts werde im Rückblick überzeugen.

Neuers Teamkollege Marc-André ter Stegen muss sich erneut mit der Rolle des ersten Ersatzmannes anfreunden. Er soll am Montag zur deutschen Mannschaft stoßen. Nico Schlotterbeck und Niclas Füllkrug werden am Dienstag in Herzogenaurach erwartet. Toni Kroos und Antonio Rüdiger werden ebenfalls am Dienstag eintreffen.

Gruda und Reitz können auf Länderspiel-Debüt hoffen

Da der Kader noch nicht vollständig ist, zeigte Trainer Nagelmann Interesse an Brajan Gruda und Rocco Reitz. Diese beiden U21-Nationalspieler, die für den 1. FSV Mainz 05 und Borussia Mönchengladbach spielen, wurden in den Kader für das Spiel gegen die Ukraine aufgenommen. Obwohl sie nicht zum vorläufigen EM-Kader gehören, wurden sie ins Trainingslager einberufen, da noch mehrere Spieler fehlen.

Ein fester Bestandteil der Mannschaft ist Maximilian Mittelstädt, der als linker Verteidiger spielt. Er bestritt seine ersten beiden Länderspiele im März und erzielte beim 2:1-Sieg gegen die Niederlande ein Tor. „Ich werde alles geben, um das Vertrauen zurückzuzahlen“, sagte der VfB Stuttgart Profi im Interview. Es sei immer sein großer Traum gewesen, die Farben seines Landes zu vertreten.

Die voraussichtliche Aufstellung gegen die Ukraine sieht wie folgt aus: Neuer im Tor, Kimmich, Koch, Tah und Mittelstädt in der Abwehr, Andrich und Groß im Mittelfeld, Wirtz, Gündoğan und Musiala in der Offensive, und Havertz als Stürmer.

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P