Manuel Neuer kehrt zurück ins deutsche Tor: Comeback des Weltklasse-Torwarts

Manuel Neuer kehrt nach 550 Tagen erstmals zurück in das Tor der DFB-Elf. Die Fans lieben den erfahrenen Torwart weiterhin bedingungslos. Der 38-Jährige erfährt viel Bewunderung, sei es im Supermarkt im Weimarer Land oder bei seiner Ankunft im EM-Quartier in Franken. Auch Bundestrainer Julian Nagelsmann setzt großes Vertrauen in Neuer und hat klargestellt, dass er im EM-Eröffnungsspiel gegen Schottland im Tor stehen wird.

Am 31. Mai 2024, während einer Trainingseinheit der deutschen Fußballnationalmannschaft in Blankenhain, Ostdeutschland, bereiteten sich die Torhüter Manuel Neuer, Oliver Baumann und Alexander Nübel auf die UEFA EURO 2024 vor. (Foto: Tobias Schwarz / AFP)
Am 31. Mai 2024, während einer Trainingseinheit der deutschen Fußballnationalmannschaft in Blankenhain, Ostdeutschland, bereiteten sich die Torhüter Manuel Neuer, Oliver Baumann und Alexander Nübel auf die UEFA EURO 2024 vor. (Foto: Tobias Schwarz / AFP)

Neuer war lange unsicher, ob er nach seinem komplizierten Beinbruch wieder spielen können wird. Dass er nun im vorletzten EM-Test gegen die Ukraine auf dem Feld steht, grenzt an ein medizinisches Wunder. Sein Münchner Klubtrainer Thomas Tuchel erklärt, dass nur einer von 20 Millionen Spielern ein solches Comeback schaffen könnte.

Neuers 8. Turnier – Weltmeister 2014

Manuel Neuer ist bereit für sein achtes großes Turnier, nun bei der EURO mit dem DFB. Er zeigt große Begeisterung und Zuversicht und kann es kaum erwarten, dass die Spiele beginnen. Nach herausragenden Leistungen gegen Madrid und Hoffenheim und trotz einiger Fehler scheint er wieder in Topform zu sein. Ein Magen-Darm-Infekt liegt hinter ihm, und er fühlt sich fit.

Joshua Kimmich und Ex-Bayern-Trainer Thomas Tuchel sind beeindruckt von Neuers Leistung. Beide heben hervor, dass es nicht nur darum geht, dass er zurückgekommen ist, sondern auch die Weise, wie er gespielt hat. Kimmich betont, dass Neuers unglaubliche Aktionen auf dem Feld der Mannschaft ein gutes Gefühl geben. Ein Torhüter wie Neuer gibt der Abwehr Sicherheit.

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:

Bundestrainer Julian Nagelsmann setzte schon früh auf Neuer als Stammtorhüter und nahm Marc-Andre ter Stegen die Hoffnung auf einen Platz im Tor. Obwohl Neuers DFB-Comeback wegen einer Verletzung im Training verschoben wurde, bleibt Nagelsmann bei seiner Entscheidung. Neuer hat sehr lange stabil gespielt, und eine kleine Muskelverletzung wird daran nichts ändern. Diese Entscheidung wird von vielen Neuer-Fans unterstützt.

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P