Wie qualifiziert sich der DFB für die WM 2018?

Am Donnerstag trifft die deutsche Nationalmannschaft in Belfast auf ihren ärgsten Verfolger in Gruppe C, Nordirland. Dabei wird das Spiel aller Wahrscheinlichkeit nach entscheident für die Qualifikation des DFB für die WM 2018 in Russland sein. Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw könnte dabei gegen die Nordiren schon alles klar machen, könnte sich aber auch selbst ein Bein stellen. Wir werfen einen Blick auf die möglichen Szenarien.

Bundestrainer Jogi Löw am 29.März 2016 in München beim Länderspiel gegen Italien. / AFP / CHRISTOF STACHE

Wie qualifiziert sich Deutschland direkt für die WM?

Gewinnt das Team um Kapitän Thomas Müller das Spiel gegen die Nordiren ist die Lage in Gruppe C ganz klar. Deutschland ist uneinholbar vorne und wäre direkt für die Endrunde in Russland qualifiziert. Dank der bislang guten Quali mit 8 Siegen aus 8 Spielen würde hierfür aber sogar schon ein Unentschieden reichen. Teilt man sich die Punkte mit den Nordiren bliebe der alte Abstand von 5 Punkten erhalten, welchen Nordirland mit nur noch einem übrigen Spiel ebenso nicht mehr aufholen könnte. Verliert man das Spiel gegen Nordirland würde der Vorsprung der deutschen Mannschaft auf nur noch 2 Punkte schrumpfen und die endgültige Entscheidung in Gruppe C würde nochmals auf den 10. und letzten Spieltag vertagt werden. Auch hier würde dem DFB jedoch wohl ein unentschieden gegen den letzen Gegner aus Aserbaidschan reichen. Da man aktuell ein um 19 Tore besseres Torverhältnis als die Nordiren hat müsste es schon mit dem Teufel zugehen die Qualifikation noch zu verspielen.

Deutschland und die WM-Qualifikation am 8.Spieltag

Deutschland qualifiziert sich direkt als Gruppenerster

  • bei einem Sieg
  • bei einem Unentschieden
  • bei einer Niederlage heute und einem Sieg oder einem Unentschieden am 10.Spieltag gegen Aserbaidschan, wenn Nordirland gleichzeitig gewinnt.

Deutschland wird nur Gruppenzweiter

  • bei zwei Niederlagen und zwei Siegen von Nordirland

Was ist das “worst-case” Szenario?

Verliert der DFB beide anstehenden Spiele gegen Nordirland und Aserbaidschan und die Nordiren gewinnen selbst ihr letztes Spiel gegen Norwegen würde das DFB Team noch auf Platz 2 der Gruppe abrutschen. Da man allerdings eine gute Qualifikation gespielt hat, ist den Deutschen ein Platz unter den 8 besten Zweitplatzierten und somit ein Play-Off Platz sicher. Man müsste dann gegen eines der anderen zweitplatzierten Teams antreten.

Hierbei würde man tendenziell eines der schwächeren Teams erwischen, da man als aktueller Weltranglistenerster in den Lostopf A der UEFA mit den bestplatzierten Teams kommen würde. Das schlimmste was dem DFB dabei passieren könnte wäre, dass viele der favorisierten Teams ihre Gruppe nur als zweiter abschließen. Sollten Frankreich, Polen, Deutschland und Portugal alle nur zweiter werden könnte der DFB gegen ein Team wie Italien in den Play-Offs antreten müssen. Der Grund dafür wäre, dass Italien aktuell nur auf Platz 2 ihrer Qualifikationsgruppe G stehen und aktuell nur 17. der FIFA-Weltrangliste sind. Das würde bedeuten, dass in Topf A Deutschland (1.), Portugal (3.), Polen (6.) und Frankreich (8.) die besten Teams nach der aktuellen Weltrangliste wären. Da Italien nicht unter diesen Teams ist, wäre es möglich das die beiden viermaligen Weltmeister gegeneinander in die Play-Offs müssten.

Die Tabelle der WM-Gruppe C

Nr.MannschaftSpGUVTorePunkte
1.Deutschland101000+3930
2.Nordirland 10613+1119
3.Tschechien10433+715
4.Norwegen 10415+113
5.Aserbaidschan10316-910
6. San Marino100010-490