Schottland – Deutschland 2:3 Spielbericht & Torschützen

Müller & Gündogan halten DFB-Team auf EM-Kurs

Veröffentlicht: Dienstag, 8. September 2015 um 13:21 Uhr

Thomas Muller feiert sein 2.Tor beim qualifying group D Spiel gegen Schottland im Hampden Park in Glasgow am 7.September 2015. AFP PHOTO / IAN MACNICOL

Thomas Muller feiert sein 2.Tor beim qualifying group D Spiel gegen Schottland im Hampden Park in Glasgow am 7.September 2015. AFP PHOTO / IAN MACNICOL

Deutschland hat das EM-Qualifikationsspiel in Glasgow gegen Schottland verdient mit 3:2 gewonnen und somit einen ganz großen Schritt hin zur direkten EM-Qualifikation unternommen. Der Sieg gegen die aufopferungsvoll kämpfenden „Bravehearts“ war jedoch sehr hart erkämpft, nichtsdestotrotz war die DFB-Auswahl über 90 Minuten die klar bessere Mannschaft. Die Schotten konnten zweimal schnell ausgleichen, bevor Ilkay Gündogan den Siegtreffer erzielte. Matchwinner war jedoch Thomas Müller, dem zwei Treffer sowie eine Vorlage gelangen. Für das EM-Ticket braucht die deutsche Elf jetzt nur noch einen Punkt aus zwei Spielen.



Deutschland war im stimmungsvollen Glasgower Hampden Park von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und hatte das Zepter klar in den Händen. Dennoch war vom Offensivspektakel, wie es „Die Mannschaft“ beim jüngsten 3:1-Erfolg gegen Polen über weite Strecken bot, zunächst nichts zu sehen. Doch in der 18. Minute sorgte Thomas Müller für das erste Highlight, als sein zentraler Flachschuss aus rund 17 Metern unhaltbar abgefälscht wurde und das Leder über die Linie kullerte. Doch wie aus dem Nichts kamen dann die Bravehearts zum Ausgleich, als Manuel Neuer einen scharfen Maloney-Freistoß auf Mats Hummels faustete, von dessen Brust der Ball ins deutsche Tor sprang.

 TeamSpieleGUVToreDiff.Punkte
1Deutschland Deutschland1071224:091522
2Polen Polen1063133:102321
3Irland Irland1053219:71218
4Schottland Schottland1053219:11815
5Georgien Georgien103079:15-610
6Gibraltar Gibraltar100092:54-520

Schotten gleichen auch zweiten Müller-Treffer schnell aus

Doch die DFB-Elf fand schnell die passende Antwort und in der 34. Minute war es wieder Müller, der mit seiner unnachgiebigen Art die erneute und verdiente Führung für Deutschland besorgte. Erst scheiterte Emre Can freistehend aus 14 Metern mit seinem Schuss an Schottland-Keeper Marshall, aber Müller stand goldrichtig und köpfte den Abpraller aus zweit Metern irgendwie hinter die Linie. Aber auch die kampfstarken Schotten konterten ihrerseits schnell. In der 43. Minute beförderte James McArthur das Leder aus 17 Metern per Direktabnahme in die Maschen. Zweiter Schuss der Schotten, zweites Tor! Eine kuriose Halbzeit, in der die Hausherren das Glück auf ihrer Seite hatten.

Gündogan erzielt Siegtreffer

Nach dem Wechsel agierte Deutschland ruhiger und abgeklärter. Die Löw-Elf ließ den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen und hatte das Geschehen im Hampden Park stets voll im Griff. In der 54. Minute ging die DFB-Auswahl nach einer tollen Kombination zwischen Müller und Ilkay Gündogan abermals in Führung, als der Dortmunder nach einem Doppelpass aus Nahdistanz (54.) vollstreckte. Im weiteren Verlauf gab es nur noch wenige Torraumszenen zu verbuchen und beide Teams rieben sich in Zweikämpfen auf. In der Schlussphase verbuchte „Die Mannschaft“ durch Gündogan und Mario Götze zwei weitere Chancen, letztendlich blieb es aber beim verdienten und hart erkämpften 3:2-Sieg für Deutschland.

In den anderen zwei Gruppenspielen feierte Polen einen 8:1-Kantersieg gegen Gibraltar und Irland setzte sich mit 1:0 gegen Georgien durch.

Deutschland braucht noch ein Punkt für EM-Ticket

Somit ist der DFB-Auswahl das Ticket für die EURO 2016 kaum noch zu nehmen. Den Relegationsplatz hat man sicher, aber für die direkte Qualifikation braucht Deutschland jetzt nur noch ein „Pünktchen“ aus zwei Spielen. Den könnte man bereits am 8. Oktober beim Gastspiel in Irland holen, bevor drei Tage das letze Qualifikationsspiel gegen Georgien in Leipzig über die Bühne geht.

Das EM Trikot 2020 kaufen
Das DFB Trikot 2020 kaufen