Irland – Deutschland 1:0 Spielbericht: DFB-Team muss um EM-Ticket zittern

DFB-Team zu harmlos gegen schwache Iren

Veröffentlicht: Freitag, 9. Oktober 2015 um 12:33 Uhr

Das DFB-Team bot gegen Irland eine schwache Leistung © AFP

Das DFB-Team bot gegen Irland eine schwache Leistung © AFP

Nach einer enttäuschenden Vorstellung in Dublin musste sich die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstagabend in der EM-Qualifikation gegen Irland mit 0:1 geschlagen geben. Es war die erste Pflichtspielpleite gegen Irland überhaupt. Somit kann die DFB-Elf erst im letzten Gruppenspiel am Sonntag gegen Georgien das EM-Ticket sichern.



Den Siegtreffer für Irland erzielte Shane Long (70.). Somit haben die „Boys in Green“ ihrerseits am Sonntag in Warschau die Chance, Polen noch vom 2. Platz zu verdrängen und sich direkt für die EM 2016 zu qualifizieren. Hierfür müssen die Inselkicker aber gewinnen. Deutschland fehlt hingegen noch ein Punkt gegen Georgien.

 TeamSpieleGUVToreDiff.Punkte
1Deutschland Deutschland1071224:091522
2Polen Polen1063133:102321
3Irland Irland1053219:71218
4Schottland Schottland1053219:11815
5Georgien Georgien103079:15-610
6Gibraltar Gibraltar100092:54-520

Löw: „Völlig unnötige Pleite“

Bundestrainer Joachim Löw bezeichnete die 0:1-Pleite gegen Irland als „unerwartet und völlig unnötig“. Dabei suchte er aber die Fehler im eigenen Team. „Ich kann der Mannschaft vom Kämpferischen her keinen Vorwurf machen, aber man muss die Kaltschnäuzigkeit und Qualität besitzen, Tore zu machen“, sagte Löw bei RTL: „Wir waren feldüberlegen, wir haben aber aus dieser Überlegenheit nichts gemacht.“

Deutschland war gegen harmlose Iren zwar die dominantere Mannschaft, aber es mangelte phasenweise an Kreativität und Torgefahr. Deutschland, bei denen Marco Reus den kurzfristig ausgefallenen Bastian Schweinsteiger ersetzte, fand nur selten eine Lösung, um das dichte Abwehrbollwerk der ultradefensiven Iren zu durchbrechen. Die euphorischen Irland-Fans im mit 50.604 Zuschauern ausverkauften Avira Stadium bejubelten jede gelungene Abwehraktion und Ballgewinn lautstark.

Götze verletzt runter

Mit Ausnahme von Jerome Boateng nach einer Ecke oder Ilkay Gündogan konnte sich Deutschland kaum nennenswerte Torchancen im ersten Durchgang erarbeiten. In Strafraumnähe fehlte die Präzision oder man agierte zu verspielt. Die zweitklassigen Iren hatten somit wenig Mühe. Kurz vor der Halbzeit musste dann auch noch Mario Götze, bis dahin bester deutscher Spieler, mit schweren Adduktorenproblemen gegen Andre Schürrle ausgewechselt werden. Gegen Georgien wird der Bayern-Star definitiv ausfallen. Nach ziemlich ereignisarmen 45 Minuten ging es torlos in die Kabine.

Andre Schürrle Deutschland - Irland

DFB-Abwehr patzt

Kurz nach Wiederanpfiff hatte Schürrle dann die Großchance zur deutschen Führung, doch der sich seit Monaten im Formtief befindliche Angreifer setzte eine Reus-Flanke volley über das Tor. Danach agierte der Weltmeister immer behäbiger, während Irland mutiger wurde. Prompt gingen die Hausherren durch Long in Führung, der nach einem langen Ball Mats Hummels, Jonas Hector und Boateng davon sprintete und mit einem krachenden Rechtsschuss die Kugel in den Winkel nagelte. Manuel Neuer war machtlos. Die deutsche Defensive machte beim Gegentor alles andere als eine gute Figur.

Deutschland warf in der Schlussphase noch einmal alles vorne, hatte aber kein wirkliches Konzept. In der 87. Minute hatte dann aber Thomas Müller den Ausgleich auf dem Fuß, doch der Torjäger zielte aus rund elf Metern zu ungenau! Somit blieb es beim 1:0 für Irland.

Aufstellung:
Neuer – Ginter , J. Boateng , Hummels , Hector- Gündogan , T. Kroos- Özil, Reus – T. Müller – M. Götze

Einwechslungen:
35.Schürrle für M. Götze
77.Bellarabi für Ginter
84.Volland für Gündog

Das EM Trikot 2020 kaufen
Das DFB Trikot 2020 kaufen