Thilo Kehrer DFB Trikot 2021

Paris Saint-Germains deutscher Verteidiger Thilo Kehrer vor dem Spiel Guingamp gegen Paris Saint-Germain, im Roudourou Stadion in Guingamp am 18 August 2018. / AFP PHOTO / LOIC VENANCE
Paris Saint-Germains deutscher Verteidiger Thilo Kehrer vor dem Spiel Guingamp gegen Paris Saint-Germain, im Roudourou Stadion in Guingamp am 18 August 2018. / AFP PHOTO / LOIC VENANCE

Karriere & Biographie Thilo Kehrer

Thilo Kehrer verbrachte die Frühzeit seiner Fussballkarriere in seinem Heimatbundesland Baden-Württemberg. Bei der TSG Tübingen, dem SSV Reutlingen 05 und dem VfB Stuttgart wurden für Kehrer die wichtigsten Grundsteine für die Zukunft gelegt. 2012 wurden dann die Scouts der Knappenschmiede, der Jugendabteilung des FC Schalke 04, auf den Abwehrspieler aufmerksam. In den kommenden Jahren durchlief er bei Schalke die B- und A-Jugend und wurde in beiden Mannschaften schnell zum absoluten Leistungsträger.

Der erste Profitrainer der ihm eine Chance gab sich zu beweisen war der Schweizer Roberto di Matteo, der Kehrer in der Saison 2014/15 für die Saisonvorbereitung in den Profikader der Schalker berief und ihn auch in ihr Trainingslager in Katar mitnahm. In der Folgesaison rückte Kehrer dann endgültig in die Profimannschaft auf, erhielt die Rückennummer 20 und eine automatische Vertragsverlängerung um ein Jahr. Sein Debüt in der ersten Mannschaft gab er bei einem 3:0 Heimsieg der Schalker gegen den VfL Wolfsburg am 6. Februar 2016, als er in der 90. Minute eingewechselt wurde. In der folgenden Saison avancierte Kehrer dann zur Stammkraft in der Abwehr der Schalker und es dauerte nicht lange bis auch internationale Spitzenvereine auf ihn aufmerksam wurden.

Thilo Kehrer DFB Trikot & Rückennummer 2021

Thilo Kehrer trägt die Nummer 20 auf dem neuen DFB Trikot.

Thilo Kehrer DFB Trikot 2021

Thilo Kehrer bei der EM 2021

(R-L) Deutschlands Thilo Kehrer, Peru's Mittelfeldmann Pedro Aquino und Torhüter Pedro Gallese im Kampf um den Ball beim Freundschaftsspiel Deutschland - Peru in der Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim, s9. September 2018. / AFP PHOTO / THOMAS KIENZLE /
(R-L) Deutschlands Thilo Kehrer, Peru’s Mittelfeldmann Pedro Aquino und Torhüter Pedro Gallese im Kampf um den Ball beim Freundschaftsspiel Deutschland – Peru in der Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim, s9. September 2018. / AFP PHOTO / THOMAS KIENZLE /

Nächstes Kapitel PSG

Kehrer wechselte, nachdem er sich bei den Schalkern trotz seiner Jugend als äußerst zuverlässig ausgezeichnet hatte im Sommer 2018 zum französischen Giganten Paris Saint-Germain. Dort bestritt er gemeinsam mit seinem deutschen Trainer Thomas Tuchel die Vorbereitung und spielt seither äußerst regelmäßig. Kehrer könnte für die Franzosen in der Zukunft ein absoluter Leistungsträger werden.

Thilo Kehrer in der deutschen Nationalmannschaft

Sein erstes Spiel überhaupt im Trikot der Nationalmannschaft machte Thilo Kehrer bei der U-16 im Mai 2012. Die Mannschaft gewann mit 5:0 gegen die Jugendauswahl Dänemarks. Danach durchlief Kehrer ebenso die U-17, U-19 U-20 und U-21 Nationalmannschaften. Sein größter Erfolg im Jugendfussball war der Gewinn der U-21 EM 2017 wo er beim Halbfinalspiel gegen England auch einmal zum Einsatz kam.

Am 29. August 2018 wurde Kehrer erstmals von Bundestrainer Joachim Löw für die A-Mannschaft nominiert. Im Spiel der Nationenliga zwischen Frankreich und Deutschland (Endstand 1:1) kam Kehrer noch nich zum einsatz. Wenige Tage später, am 9. September im Freundschaftsspiel gegen Peru (Endstand 2:0) durfte er dann endlich auch in der A-Mannschaft das Deutschlandtrikot tragen.