1:4

Länderspiel live
Das letzte Länderspiel am 26.03.2017
Deutschland gegen Aserbaidschan am 26.03.2017 | Liveticker heute Aserbaidschan gegen Deutschland | RTL live Stream Aserbaidschan gegen Deutschland | Aufstellung Aserbaidschan gegen Deutschland

Alle Länderspiele 2017 | Deutschland gegen England am 22.03.2017

FIFA Weltrangliste: Nationalmannschaft von Brasilien vorne!

Brasilien nach 7 Jahren das erste Mal wieder auf Platz 1

Veröffentlicht: Donnerstag, 6. April 2017 um 12:23 Uhr

Der fünfmalige Fußball-Weltmeister Brasilien ist nach sieben Jahren wieder an der Spitze der von der FIFA erhobenen Weltrangliste. Mit 1661 Punkten löste man den Vize-Weltmeister Argentinien von Platz 1 ab, Weltmeister Deutschland und somit beste europäische Mannschaft ist weiterhin die Nummer 3. Chile ist Vierter und Kolumbien als Fünfter unterstreicht den hohen Standard, der gerade in Südamerika gespielt wird.

Brasilien nach 7 Jahren das erste Mal wieder auf Platz 1. AFP PHOTO / CHRISTOPHE SIMON

Brasilien nach 7 Jahren das erste Mal wieder auf Platz 1. AFP PHOTO / CHRISTOPHE SIMON

Neymar ist mit der brasilianischen Selecao nach sieben Jahren das erste Mal wieder die Nummer 1 der Fußballwelt. Aufgrund der guten Leistungen in der südamerikanischen WM 2018 Qualifikation (33 Punkte nach 14 Spielen mit nur einer Niederlage) und den Jahren vor der eigenen WM ohne Pflichtspiele stehen die Brasilianer verdient wieder ganz oben. Argentinien dagegen kann aufgrund nun schon drei Niederlagen und vier Unentschieden keinen Boden gut machen. Chile (derzeit Platz 4 in der WM-Quali) und Kolumbien (Nr.2) runden die Top 5 ab!

Brasilien in der FIFA-Weltrangliste

Brasilien macht somit punktemäßig einen großen Sprung: von 1529 in der März-Wertung steht man nun mit 1661 Punkten immerhin 58 Punkte vor Argentinien und fast 200 Punkte vor Deutschland. Jogis Jungs haben sogar Punkte verloren, bleiben aber noch 61 Punkte vor Chile. Die zwei Siege gegen England (Freundschaft) und gegen Aserbaidschan (Pflichtspiel) bringen allerdings nicht soviele Punkte, dass man Boden nach oben gut machen kann. Denn z.b. der Pflichtspielsieg gegen Chile bringt Argentinien trotz der Niederlage gegen Bolivien soviele Punkte wie Deutschlands zwei Siege ein. Aufgrund des höheren Südamerika-Koeffizienten wird die Dominanz der Südamerikaner wohl einige Zeit – zumindest bis zur WM 2018 – auch so bleiben.

Wo ist Europa?

Die europäischen Mannschaften geben sich ansonsten in der Top 10 die Klinke in die Hand – neu dabei ist die Schweiz, die nun auf Platz 9 rangiert und sich 2 Plätze verbesserte. Frankreich ist weiterhin auf Platz 6, gefolgt von Belgien und Europameister Portugal. Spanien auf Platz 10 steht unverändert am Ende der Top 10. Auf den weiteren Plätzen konnte die USA zulegen (von 30 auf 23), Nordirland von 35 auf Platz 26 und Schweden von 45 auf 34. Großer Verlieren waren – wie könnte es anders sein – die Niederlande, die nun auf Platz 32 rangieren und 11 Plätze verlieren.

Großer Verlierer ist Uruguay, die von Platz 9 auf Platz 15 fallen – zwei Niederlagen gegen Peru und Brasilien wiegen schwer.

RangTeamPunkte
1. (2.)Brasilien 1661
2. (1.)Argentinien (Vize-Weltmeister 2014)1603
3. (3.)Deutschland (Weltmeister 2014)1464
4. (4.)Chile 1403
5. (7.)Kolumbien 1348
6. (6.)Frankreich (Vize-Europameister 2016)1294
7. (5.)Belgien 1281
8. (8.)Portugal (Europameister 2016)1259
9. (11.)Schweiz 1212
10. (10.)Spanien 1204