05.10.2017, 20:45 Uhr
1:3

Liveticker | RTL Livestream
WM-Qualifikation
Vorschau
Aufstellung
Spielbericht
08.10.2017, 20:45 Uhr
5:1

Liveticker | RTL Livestream
WM-Qualifikation
Vorschau
Aufstellung
Spielbericht

WM 2018 Qualifikation Südamerika


In Südamerika ist die WM 2018 Qualifikation recht einfach: Es gibt 10 Nationen in einer Gruppe, jeder spielt gegen jeden. Also gibt es 18 Spieltage. Die vier besten qualifizieren sich direkt für die Endrunde der WM 2018, der Fünfte spielt im Playoff gegen die Playoff-Mannschaft aus Ozeanien.

Mit Argentinien und Brasilien treffen hier die besten Mannschaften der Welt aufeinander – das verspricht spannende Spiele. Aber auch der letzte Südamerikameister Chile schickt sich an die Weltelite zu erobern.

Update nach 14 Spieltagen: Brasilien hat sich mit einem 3:0 Sieg über Paraguay für die WM 2018 Endrunde qualifiziert. Mit nun 33 Punkten können keine vier Mannschaften mehr den Gastgeber der WM 2014 einholen! Auf den Plätzen dahinter ist noch alles offen, bis Platz 8 haben alle Teams noch Chancen!

Update nach 13 Spieltagen: Brasilien ist weiterhin Tabellenerster! Durch einen 4:1 Sieg gegen Uruguay sichert man sich weiterhin die Tabellenführung. Auch Argentinien gewinnt mit 1:0 gegen Chile und macht einen Satz in der Tabelle, ist nun Dritter hinter Uruguay. Chile ist nur auf dem 6.Platz und muß sich weiterhin anstrengen die direkte Qualifikation zu erreichen. Zum Bericht und den Ergebnissen.

Neymar im Auftaktspiel der WM 2014 im eigenen Land. AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI

Neymar im Auftaktspiel der WM 2014 im eigenen Land. AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI

Tabelle WM2018 Qualifikation Südamerika

Stand: 01.09.2017
# qualifiziertSp.S.U.N.ToreDif.Pk.
1.Brasilien 18125141:11 +3041
2.Uruguay 1894532:20+1231
3.Argentinien 1877419:16+328
4.Kolumbien 1876521:19+227
Plätze 1 bis 4 qualifizieren sich direkt für die WM Endrunde.
5.Peru 18756 27:26+126
Platz 5 spielt in den Playoffs gegen den Ozeanien-Meister.
6.Chile 1882826:27-126
7.Paraguay 1873819:25-624
8.Ecuador 18621026:29-320
9.Bolivien 184212 16:38-2214
10.Venezuela 18261019:35-1612

Der Spielplan besteht aus 18 Spieltagen, wobei die ersten 12 Spieltage in 2016 gespielt werden.

WM 2018 Qualifikation Spielplan in Südamerika

Stand: 11.11.2016
Spieltag/ DatumZeitHeimAuswärtsErgebnis
1. Spieltag
08.10.201522:00BolivienUruguay 0:2 (0:1)
22:30KolumbienPeru2:0 (1:0)
23:00VenezuelaParaguay 0:1 (0:0)
09.10.201501:30Chile Brasilien2:0 (0:0)
02:00Argentinien Ecuador0:2 (0:0)
2. Spieltag
13.10.201523:00EcuadorBolivien2:0 (0:0)
14.10.201501:00Uruguay Kolumbien3:0 (1:0)
02:00Paraguay Argentinien 0:0 (0:0)
03:00BrasilienVenezuela3:1 (2:0)
04:15PeruChile 3:4 (2:3)
3. Spieltag
12.11.201521:00BolivienVenezuela4:2 (3:1)
22:00EcuadorUruguay 2:1 (1:0)
13.11.201500:30Chile Kolumbien1:1 (1:0)
14.11.201501:00Argentinien Brasilien1:1 (1:0)
03:15PeruParaguay 1:0 (1:0)
4. Spieltag
17.11.201521:30KolumbienArgentinien 0:1 (0:1)
22:00VenezuelaEcuador1:3 (0:2)
18.11.201500:00Paraguay Bolivien2:1 (0:0)
00:00Uruguay Chile 3:0 (1:0)
01:00BrasilienPeru3:0 (1:0)
5. Spieltag
24.03.201621:00BolivienKolumbien2:3 (0:2)
22:00EcuadorParaguay 2:2 (1:1)
25.03.201600:30Chile Argentinien 1:2 (1:2)
03:15PeruVenezuela2:2 (0:1)
26.03.201601:55BrasilienUruguay 2:2 (2:1)
6. Spieltag
29.03.201622:30KolumbienEcuador3:1 (1:0)
30.03.201601:00Uruguay Peru1:0 (0:0)
01:30Argentinien Bolivien2:0 (2:0)
01:30VenezuelaChile 1:4 (1:1)
02:45Paraguay Brasilien2:2 (1:0)
7. Spieltag
29.08.2016KolumbienVenezuela2:0 (1:0)
Paraguay Chile 2:1 (2:1)
Argentinien Uruguay 1:0 (1:0)
EcuadorBrasilien0:3 01:0)
BolivienPeru2:0 (1:0)
8. Spieltag
06.09.2016Chile Bolivien00:00
BrasilienKolumbien2:1(1:1)
VenezuelaArgentinien 2:2(1:0)
PeruEcuador2:1(1:1)
Uruguay Paraguay 4:0 (3:0)
9. Spieltag
03.10.2016Paraguay Kolumbien0:1 (0:0)
BrasilienBolivien5:0 (4:0)
EcuadorChile 3:0 (2:0)
PeruArgentinien 2:2 (0:1)
Uruguay Venezuela3:0 (1:0)
10. Spieltag
11.10.2016KolumbienUruguay 2:2 (1:1)
Chile Peru2:1 (1:0)
Argentinien Paraguay 0:1 (0:1)
VenezuelaBrasilien0:2 (0:1)
BolivienEcuador2:2 (2:0)
11. Spieltag
07.11.2016KolumbienChile 0:0
Paraguay Peru1:4
BrasilienArgentinien 3:0
VenezuelaBolivien5:0
Uruguay Ecuador2:1
12. Spieltag
15.11.2016Chile Uruguay 3:1 (1:1)
Argentinien Kolumbien3:0 (2:0)
EcuadorVenezuela3:0 (0:0)
BolivienParaguay 1:0 (0:0)
PeruBrasilien0:2 (0:0)
13. Spieltag
24.03.2017KolumbienBolivien1:0 (0:0)
Paraguay Ecuador2:1 (1:0)
Argentinien Chile 1:0 (1:0)
VenezuelaPeru2:2 (2:0)
Uruguay Brasilien1:4 (1:1)
14. Spieltag
28.03.2017Chile Venezuela3:1 (3:0)
BrasilienParaguay 3:0 (1:0)
EcuadorKolumbien0:2 (0:2)
BolivienArgentinien 2:0 (1:0)
PeruUruguay 2:1 (1:1)
15. Spieltag
31.08.2017VenezuelaKolumbien0:0 (0:0)
01.09.2017Chile Paraguay 0:3 (0:1)
BrasilienEcuador0:0 (0:0)
PeruBolivien2:0 (0:0)
Uruguay Argentinien 2:1 (0:0)
16. Spieltag
05.09.2017KolumbienBrasilien1:1 (0:1)
Paraguay Uruguay 1:2 (0:0)
Argentinien Venezuela1:1 (0:0)
EcuadorPeru1:2 (0:0)
BolivienChile 1:0 (0:0)
17. Spieltag
02.10.2017KolumbienParaguay 1:2 (0:0)
Chile Ecuador2:1 (1:0)
Argentinien Peru0:0 (0:0)
VenezuelaUruguay 0:0 (0:0)
BolivienBrasilien0:0 (0:0)
18. Spieltag
10.10.2017Paraguay Venezuela0:1 (0:0)
BrasilienChile 3:0 (0:0)
EcuadorArgentinien 1:3 (1:2)
PeruKolumbien1:1 (0:0)
Uruguay Bolivien4:2 (2:1)
Brasiliens Paulinho feiert seinen Hattrick gegen Uruguay am 23.März 2017. / AFP PHOTO / DANTE FERNANDEZ

Brasiliens Paulinho feiert seinen Hattrick gegen Uruguay am 23.März 2017. / AFP PHOTO / DANTE FERNANDEZ

Südamerika Spieltag 9 – Ergebnisse & Spiele

Der große Favorit aus Brasilien, immerhin Rekordweltmeister, zeigte sich bei seinem Heimspiel am 9. Spieltag der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland in Topform und konnte gegen den Gast aus Bolivien einen ungefährdeten 5:0 Erfolg feiern. Ein wenig überraschend war an diesem Spieltag, dass Argentinien in Peru über ein 2:2 nicht hinauskam. Ecuador gewann gegen Chile mit 3:0 und auch Uruguay konnte sein Heimspiel gegen Venezuela mit 3:0 gewinnen. Den einzigen Auswärtssieg des Tages errang Kolumbien in Paraguay, auch wenn der Sieg mit 1:0 sehr knapp war. Uruguay stand nach dem 9. Spieltag mit 19 Punkten und 19:5 Toren an der Tabellenspitze vor Brasilien mit 18 Punkten und 21:9 Toren. Überraschend ist, dass Argentinien lediglich auf Platz 5 mit 16 Punkten und 11:8 Toren rangierte.

Südamerika Spieltag 10 – Ergebnisse & Spiele

Argentinien zeigt in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland Schwächen und musste im Heimspiel gegen Paraguay eine empfindliche 0:1 Niederlage hinnehmen. Da jedoch Kolumbien im Heimspiel gegen Uruguay nicht über ein 2:2 hinauskam haben die Argentinier nicht zu viel Boden verloren. Bolivien und Ecuador trennten sich ebenfalls 2:2 so dass letztlich lediglich Chile ein Heimspiel mit 2:1 gegen Peru als einzige Mannschaft des ganzen Spieltages gewinnen konnte. Brasilien gewann sein Auswärtsspiel in Venezuela mit 2:0 und übernahm die Tabellenführung mit 21 Punkten und 23:9 Toren vor Uruguay mit 20 Punkten und 21:7 Toren. Ecuador und Kolumbien folgen auf den Plätzen 3 und 4 mit jeweils 17 Punkten so dass Argentinien auf Platz 5 mit 16 Punkten und 11:9 Toren noch in Schlagdistanz ist.

Update am 02.11.2016: Bolivien hat bei den Qualifikationsspielen gegen Chile (0:0) und Peru (2:0) den nicht spielberichtigten Spieler Nelson Cabrera eingesetzt, der 2007 für sein Heimatland Paraguay schon einmal auf dem Feld stand. Beide Spiele werden nun mit einem 0:3 zulasten Boliviens gezählt, vier Punkte werden dem Land also aberkannt. Damit sieht die aktuelle Tabelle so aus, dass Bolivien zurückfällt, dafür Chile auf Platz 5 vorbei an Argentinien rutscht.

Südamerika Spieltag 11 – Ergebnisse & Spiele

Am 11.Spieltag der Südamerika-Gruppe, der am 11.11.2016 gespielt wurde, sah man einmal mehr, wer Herr auf dem Kontinent ist: Brasilien! Denn das Team rund um Neymar gewann mit 3:0 gegen desolate Argentinier. Brasilien ist weiterhin Gruppenerster, Argentinien steht mit einem Punkt Rückstand nur auf Platz 6 hinter Südamerika-Meister Chile, die auch nur auf ein 0:0 gegen den Tabellendritten Kolumbien kamen. Kontersiege gab es für Peru (4:1 gegen Paraguay) und Venezuala (5:0) gegen Bolivien.

Südamerika Spieltag 12 – Ergebnisse & Spiele

Am 12.Spieltag der Südamerika-Qualifikation konnte sich Argentinien mit einem 3:0 gegen Kolumbien etwas befreien: Platz 5 in der Tabelle, der direkte Konkurrent Kolumbien steht nun auf Platz 5. In einem dennoch spannendem Spiel hat Messi nach 10 Minuten zugeschlagen, es folgten zwei Tore von Pratto in der 23.Minute und di Maria kurz vor Ende des Spieles. An der Tabellenspitze nichts neues: Brasilien gewinnt auswärts mit 2:0 gegen Peru und steht mit nun 27 Punkten nach 12 Spielen schon mit einem Bein bei der WM 2018.

Verfolger Uruguay auf Platz 2 verlor allerdings gegen Südamerika-Meister Chile mit 1:3. Cavani hatte Uruuga nach 17 Minuten in Führung gebracht, Sanchez mit 2 Treffer und Vargas sorgten allerdings für das klare Ergebnis. Dabei hätte Uruguay nochmals rankommen können, Suarez verschießt nämlich einen Elfer.

Ecuador als Tabellendritter macht ebenso einen wichtigen Schritt Richtung WM 2018 und gewinnt mit 3:0 gegen Venezuela. Dort sicher kann sich Ecuador noch nicht sein, Platz 6 hat 18 Punkte, Ecuador 20 Punkte. Es bleibt spannend!

Südamerika Spieltag 13 – Ergebnisse & Spiele

Am 13. Spieltag marschierte die Selecao aus Brasilien nach einem deutlichen 4:1 Sieg gegen Uruguay an der Spitze der Gruppe weiter. Ebenfalls drei Punkte konnten James Rodruigez Kolumbianer im Heimspiel gegen Bolivien einfahren. Nach einem knappen 1:0 stehen sie nunmehr wieder innerhalb der direkten Qualifikationsplätze. Argentinien schaffte es mit Leo Messi zu einem knappen 1:0 Heimsieg gegen die Chilenen um Alexis Sanchez und Arturo Vidal und klettert somit auf Platz 3. Das entscheidende Tor entstand nach einem Foul an Angel Di Maria im Strafraum. Den resultierenden Elfmeter verwandelte Messi dann problemlos. Paraguay besiegt überraschend knapp ihren Gegner aus Ecuador mit 2:1 und im letzten Spiel trennten sich die beiden Schlusslichter Venezuela und Bolivien mit 2:2.

Südamerika Spieltag 14 – Ergebnisse & Spiele

Am 14. Spieltag in Südamerika kam es gleich zu mehreren bemerkenswerten Ereignissen: In 3000 Metern höhen verlor ein ohne Leo Messi hilflos wirkendes Argentinien verdient mit 2:0 gegen Bolivien. Dadurch fallen die Gauchos auf Platz 5 der Gruppe zurück und wären somit nicht mehr direkt für die WM in Russland qualifiziert. Der große Erzrivale der Argentinier Brasilien hingegen konnte mit einem weiteren überzeugenden Sieg gegen Paraguay (3:0) das Ticket nach Russland bereits 6 Spieltage vor Schluss der Gruppe lösen. Chile schaffte es gegen Venezuela zu überzeugen und gewann mit 3:1. Auch Kolumbien gewann ihr Spiel gegen Ecuador mit 2:0 und klettert somit bis auf Platz 2 der Tabelle. Für eine weitere Überraschung am Spieltag sorgte Peru, die es mit einem 2:1 Heimsieg gegen Uruguay geschafft haben die Gruppe noch enger und spannender zu halten als bisher.

Südamerika Spieltag 15 – Ergebnisse & Spiele

Am 15. Spieltag der WM-Qualifikation in Südamerika kam es wieder einmal zu einigen Überraschungen in der Südamerikaqualifikation. Argentiniens neuer Trainer Jorge Sampaoli musste in seinem Debüt ein torloses Unentschieden gegen Uruguay hinnehmen. Dieses Ergebnis ist zu wenig für beide Teams und so müssen beide weiterhin zittern. Argentinien steht nur auf Platz 5 der Gruppe und Uruguay konnte seit nunmehr drei Spielen nicht gewinnen. Die größte Überraschung gab es wohl im Spiel zwischen Paraguay und Chile. In einer grottenschlechten Vorstellung verloren die Chilenen deutlich mit 3:0 gegen die eher als Außenseiter geltenden Paraguayaner. Nach seinem Eigentor und dem zuvor bekannt gewordenen Casinobesuch von Arturo Vidal in der Qualifikationswoche stand der Chilene in den heimischen Medien extrem unter Druck und Kritik. Vidal drohte mittlerweile auf Twitter schon indirekt mit einem Rücktritt aus der Nationalmannschaft. Auch Kolumbien enttäuschte in ihrem Spiel gegen Venezuela. 0:0 hieß es am Ende, zu wenig nachdem die anderen Verfolger alle ebenso gepatzt hatten.

Auch neben dem Spielplatz fiel diese Woche eine Entscheidung. Bolivien wurden vom CAS Sportgericht 4 Punkte abgezogen. Einer ihrer Spieler (Nelson Cabrera) wurde in den Spielen gegen Peru (2:0) und Chile (0:0) eingewechselt obwohl er nicht spielberechtigt war. Dadurch fällt Bolivien auf den vorletzten Platz der Südamerikaqualifiakton zurück und kann sich selbst rein rechnerisch nicht mehr für die WM in Russland qualifizieren.

Südamerika Spieltag 16 – Ergebnisse & Spiele

Am 16. Spieltag der WM-Qualifikation in Südamerika kam es zum großen „Favoritensterben“. Einzig die Elf aus Uruguay um Superstar Luis Suarez konnte ihr Spiel gegen Paraguay knapp mit 2:1 nach Treffern von Frederico Valverde und einem Eigentor des Paraguayers Gustavo Gómez gewinnen. Die anderen großen Teams der Gruppe ließen allesamt wichtige Punkte liegen. Brasilien und Kolumbien trennten sich im Spitzenspiel Südamerikas leistungsgerecht mit 1:1. Da Brasilien wichtige Spieler wie Coutinho und Marcelo fehlten, dürften auch sie mit dem Ergebnis zufrieden sein. Peru schaffte es mit einem 2:1 Sieg gegen Ecuador sich bis auf Platz drei der Gruppe nach vorne zu schieben und damit Chile auf den Play-Off Platz 5 und Argentinien sogar auf Platz 6 zu verdrängen. Leo Messis Argentinier blamierten sich derweil bei Tabellenschlusslicht Venezuela und kamen nicht über ein 1:1 heraus. Zu wenig in der engen Südamerika-Qualifikation. Chile musste sich der Höhenluft von La Paz und dem bolivianischen Nationalteam mit 1:0 geschlagen geben und muss nun ebenfalls wieder um die Qualifikation bangen.

Vor allem für Chile und Argentinien war der 16. Spieltag einer zum vergessen. Sie müssen sich nun neu sammeln und am 17. und 18. Spieltag alles aus sich rausholen um die Qualifikation für die WM noch in trockene Tücher zu bringen. Die nächsten und letzten Spieltage in Südamerika finden am 05.10. und 10.10. statt.

Südamerika Spieltag 17 – Ergebnisse & Spiele

Auch nach 17 Spieltagen in Südamerika ist außer dem Gruppensieger Brasilien noch kein Team für die WM qualifiziert. Es scheint fast, als wolle keines der anderen Teams das Ticket nach Russland lösen.

Die Spiele des 17. Spieltags konnten bis auf wenige Ausnahmen keinem der absoluten Topteams wirklich nutzen. Brasilien kam in La Paz gegen Bolivien nicht über ein 0:0 hinaus und man ärgerte sich im Nachhinein über die unmenschlichen Bedingungen die ein Fussballspiel auf über 3000 Metern höhe so mit sich bringt. Viele Spieler saßen nach dem Spiel an Sauerstoffflaschen angeschlossen in der Kabine. Venezuela konnte ganz überraschend dem Team aus Uruguay ein 0:0 Unentschieden abringen und die Urus so daran hindern sich bereits einen Spieltag vor Schluss für die WM in Russland zu qualifizieren. Kolumbien verspielte durch ihre 1:2 Niederlage gegen Paraguay ebenfalls die Chance, den Sack um die Quali zuzumachen. Chile konnte sich mit einem 2:1 Sieg gegenEcuador vom ungeliebten 5. Play-Off Platz auf Platz 3 katapultieren während Argentinien auch mit ihrem neuen Trainer Sampaoli nicht richtig in Schwung kommen konnten. 0:0 hieß es am Ende gegen den direkten Tabellenkonkurrenten aus Peru. Argentinien droht nun vor dem letzten Spieltag das Aus in der WM-Qualifikation und das bei einem Kader gespickt mit Spielern wie Mascherano, Messi, Aguero, Higuain, Di Maria und Dybala.

Südamerika Spieltag 18 – Ergebnisse & Spiele

Nachdem die Teams zwischen Platz 2 und 7 der Tabelle an den letzten Spieltagen fröhlich Punkte hatten liegen lassen stand vor dem letzten Spieltag immernoch nur die Selecao aus Brasilien als Teilnehmer an der WM Endrunde in Russland fest. Die Mannschaft um Superstar Neymar Jr. empfing im heimischen Maracana das Team um Arturo Vidal aus Chile. Die Chilenen brauchten dabei unbedingt einen Sieg gegen die notorisch heimstarken Brasilianer um ihre Chancen auf eine WM-Qualifikation am Leben zu erhalten. Doch für Chile kam alles anders: Am Ende des Spiels stand eine 3:0 Niederlage zu Buche und durch die Ergebnisse auf den anderen Plätzen fiel man bis auf Platz 6 und somit komplett außerhalb der Qualifikationsränge zurück. Durch dieses Aus endet aller warscheinlichkeit nach auch die Nationalmannschaftskarriere von Arturo Vidal, Alexis Sanchez und Claudio Bravo. Damit geht eine goldene Ära des chilenischen Fussballs ganz unrühmlich zuende. Der amtierende Copa America Sieger muss nun mit einem Neuaufbau beginnen.

Im zweiten Spiel des Abends trennten sich Peru und Kolumbien schiedlich,  friedlich mit 1:1 Unentschieden. Nicht zuletzt dank der Ergebnisse auf den anderen Plätzen reichte beiden Teams dieses Ergebnis um ihre WM Hoffnungen aufrecht zu erhalten. Kolumbien qualifizierte sich als 4. der Gruppe direkt, Peru muss gegen Neuseeland in die internationalen Play-Offs, eine durchaus lösbare Aufgabe.

Uruguay konnte in ihrem Spiel gegen Bolivien jedwege Zweifel an einer Qualifikation durch einen 4:2 Sieg beiseite räumen. Doch selbst ein Unentschieden hätte den Urus für die direkte Qualifikation gereicht, bei einer Niederlage hätte man womöglich in die Play-Offs müssen.

Das Team aus Paraguay stolperte auf der Zielgeraden und verpasste damit die große Gelegenheit sich nach einiger Zeit wieder für eine WM Endrunde zu qualifizieren. Auf heimischem Boden verlor man enttäuschend mit 1:0 gegen das krisengebeutelte Venezuela und schied somit aus der WM-Qualifikation aus. Ein Sieg hätte vor allem den Mannschaften aus Argentinien und Kolumbien die Schweißperlen auf die Stirn getrieben.

Argentinien kann sich, wie schon so oft in den letzten Jahren, bei ihrem Jahrhundertspieler Lionel Messi für die direkte WM-Qualifikation bedanken. Der Superstar des FC Barcelona sorgte mit seinem Hattrick beim 3:1 Sieg der Albiceleste in Ecuador für die Erlösung, 3 Punkte und somit die WM-Qualifikation als Dritter in der CONMEBOL-Gruppe.

Uruguay's Edinson Cavani feiert in der WM 2018 Qualifikation. / AFP PHOTO / Martin BERNETTI

Uruguay’s Edinson Cavani feiert in der WM 2018 Qualifikation. / AFP PHOTO / Martin BERNETTI