WM 2018 Länderspiel heute * Deutschland gegen Mexiko

Die erste Station auf dem Weg zur "Mission Titelverteidigung"?

Veröffentlicht: Sonntag, 17. Juni 2018 um 10:12 Uhr

Am heutigen Sonntag den 17. Juni um 17:00 Uhr deutscher Zeit wird die deutsche Nationalmannschaft auf die Auswahl von Mexiko treffen. Es ist gleichzeitig das Spiel zwischen den beiden favorisierten Mannschaften in Gruppe F der WM in Russland. Das Spiel könnte richtungsweisend für die Ambitionen der deutschen Mannschaft bezüglich der Titelverteidigung sein. Für Mexiko hingegen ist das Spiel wichtig für ihren Traum von der „Qunita Partida“ – der fünften Partie, also dem Erreichen des Viertelfinals. Wie werden die Teams spielen? Kann Deutschland wieder überzeugen? Wir werfen einen Blick auf die Vorzeichen vor der Partie.

Die Länderspiel-Geschichte: Deutschland gegen Mexiko

Deutschland und Mexiko sind beide Dauergäste bei der Endrunde der FIFA Fussballweltmeisterschaft. Der DFB bringt es mittlerweile auf 19 WM Teilnahmen, für Mexiko ist das Turnier in Russland die 16. Weltmeisterschaft. Nur wenige Mannschaften gehören so zum Inventar der WM wie diese beiden Teams. Bei der WM traf die deutsche Mannschaft bislang drei Mal auf das Team aus Mittelamerika. Beim Turnier 1978 in Argentinien demolierte der DFB die Mexikaner mit einem 6:0, bei der Heim-WM der Mexikaner 1986 beendete der DFB im Viertelfinale nach einem starken 0:0 der Mexikaner im Elfmeterschießen ihre WM Hoffnungen. 1998 in Frankreich traf man das letzte Mal in einem WM Turnier aufeinander, die deutsche Nationalmannschaft konnte sich dabei knapp im Achtelfinale mit 2:1 durchsetzen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams liegt noch nicht lange zurück. Beim Confed Cup 2017 traf man sich im Halbfinale, und eine junge deutsche Mannschaft konnte sich deutlich mit 4:1 im Halbfinalspiel durchsetzen und schließlich auch das Turnier gewinnen.

Länderspielnr.DatumOrtPaarungErgebnisAnmerkung
94317.06.2018MoskauDeutschland - Mexiko-:-WM 2018 Vorrunde
93129.06.2017SochiDeutschland - Mexiko4:1Confed Cup Halbfinale
xxx04.08.2016Rio de Janeiro (BRA)Mexiko - Deutschland2:2Olympia
76229.05.2005LeipzigDeutschland - Mexiko4:3 n.V.Confed-Cup 2005
66629.06.1998Montpellier (FRA)Deutschland - Mexiko2:1WM 1998 Achtelfinale
60322.12.1993Mexiko CityMexiko - Deutschland0:0Freundschaftsspiel
58914.10.1992DresdenDeutschland - Mexiko1:1Freundschaftsspiel
52521.06.1986San Nicolas (MEX)Mexiko - Deutschland0:0 (1:4 n.E.)WM 1986 Viertelfinale
51115.06.1985Mexiko CityMexiko - Deutschland2:0Freundschaftsspiel
43006.06.1978Cordoba (ARG)Deutschland - Mexiko6:0WM 1978 Vorrunde
42014.06.1977Mexiko CityMexiko - Deutschland2:2Freundschaftsspiel
xxx03.09.1972MünchenDeutschland - Mexiko1:1Olympia
36508.09.1971HannoverDeutschland - Mexiko5:0Freundschaftsspiel
33722.12.1968Mexiko CityMexiko - Deutschland0:0Freundschaftsspiel
Die deutsche Startaufstellung heute gegen Saudi-Arabien. / AFP PHOTO / Patrik STOLLARZ

Die deutsche Startaufstellung gegen Saudi-Arabien. / AFP PHOTO / Patrik STOLLARZ

Wer spielt bei Deutschland?

Deutschland muss nach den Startschwierigkeiten in ihren letzten beiden Vorbereitungsspielen nun bei der WM zeigen, was der von vielen Fans, Trainern und Experten hochgelobte Kader zu leisten im Stande ist. Viele gehen davon aus, dass die Mannschaft in ihr Spiel gegen Mexiko mit einer fast gleichen Aufstellung gehen wird wie im letzten Test gegen Saudi-Arabien. Vor allem Marco Reus könnte der Nationalelf dabei eine neue Dimension im Angriff geben.

Deutschlands endgültiger WM Kader

Tor: Neuer (FC Bayern), ter Stegen (FC Barcelona), Trapp (Paris Saint-Germain)

Abwehr: Hummels (FC Bayern), Boateng (FC Bayern), Süle (FC Bayern), Rüdiger (FC Chelsea), Ginter (Borussia Mönchengladbach), Kimmich (FC Bayern), Plattenhardt (Hertha BSC), Hector (1.FC Köln)

Mittelfeld: Khedira (Juventus Turin), Kroos (Real Madrid), Goretzka (FC Schalke 04), Gündogan (Manchester City), Rudy (FC Bayern), Draxler (Paris Saint-Germain), Reus (Borussia Dortmund), Özil (FC Arsenal), Müller (FC Bayern), Brandt (Bayer 04 Leverkusen)

Angriff: Werner (RB Leipzig), Gomez (VfB Stuttgart)

Mexikos Startelf gegen Neuseeland am 2. SPieltag des Confed-Cup 2017 in Russland. Das Spiel endete denkbar knapp mit 2:1 für Mexiko. / AFP PHOTO / YURI CORTEZ

Mexikos Startelf gegen Neuseeland am 2. SPieltag des Confed-Cup 2017 in Russland. Das Spiel endete denkbar knapp mit 2:1 für Mexiko. / AFP PHOTO / YURI CORTEZ

Wer spielt bei Mexiko?

Mexiko ist aktuell eine recht schwer einzuschätzende Mannschaft. Die Elf von Trainer Osorio kann an einem guten Tag auch die Giganten im Weltfussball ärgern. Die Frage beim Spiel gegen den DFB wird sein, Ob Osorio einmal mehr ein goldenes Händchen beweist oder ob sich der Trainer, wie ebenso oft schon gesehen, wieder vercoacht. Besonderes Augenmerk sollte man neben Superstar Chicharito auch auf den jungen aber sehr talentierten Hirving Lozano legen.

Mexikos Endgültiger WM Kader

Tor: Alfredo Talavera (Toluca), Jesus Corona (Cruz Azul), Guillermo Ochoa (Standard Lüttich)
Verteidigung: Carlos Salcedo (Eintracht Frankfurt), Hector Moreno (Real Sociedad San Sebastian), Miguel Layun (FC Sevilla), Diego Reyes (FC Porto), Jesus Gallardo (Pumas UNAM), Hugo Ayala (Tigres UANL), Edson Alvarez (America)
Mittelfeld: Hector Herrera (FC Porto), Marco Fabian (Eintracht Frankfurt), Andres Guardado (Betis Sevilla), Giovani dos Santos (Los Angeles Galaxy), Jonathan dos Santos (Los Angeles Galaxy), Rafael Marquez (Atlas Guadalajara)
Angriff: Carlos Vela (Los Angeles Galaxy), Hirving Lozano (PSV Eindhoven), Jesus Corona (FC Porto), Javier Aquino (Tigres UANL), Oribe Peralta (CF America), Raul Jimenez (Benfica Lissabon), Javier Hernandez (West Ham United)

Wer überträgt das Spiel?

Das Spiel zwischen Deutschland und Mexiko wird am Sonntag den 17. Juni um 17:00 Uhr angepfiffen. Das ZDF überträgt dabei bereits ab 13:03 Uhr aus ihrem WM Studio. Ab 14:00 Uhr steigt nämlich das Spiel Serbien – Costa Rica, welches ebenfalls vom Sender übertragen wird. Im Studio begrüßen die Zuschauer dabei Moderator Jochen Breyer und Weltmeister und WM Experte Christoph Kramer. Das Spiel wird kommentiert von Oliver Schmidt.

Das WM Trikot 2018 kaufen