Japan löst das Ticket für Russland

Die blauen Samurai auf dem Weg nach Russland

Veröffentlicht: Freitag, 1. September 2017 um 14:06 Uhr

Die WM-Qualifikation läuft auf der ganzen Welt wieder auf Hochtouren und langsam aber sicher kristallisieren sich immer mehr Teilnehmer für das Endrundenturnier in Russlans 2018 heraus. Seit gestern ist zum illustren Club bestehend aus Gastgeber Russland, Iran und Brasilien noch ein weiteres Team hinzugestoßen. In der Asienqualifikation konnte sich Japan nach einem 2:0 Sieg über Asienmeister Australien schon einen Spieltag vor Schluss für die WM qualifizieren. Wir stellen das Team aus dem land der aufgehenden Sonne vor.

Japan’s Stürmer Keisuke Honda (L) kämpft mit Didier Zokora aus der Elfenbeinküste während der WM 2014 (AFP PHOTO / JAVIER SORIANO)

Wie haben sie sich qualifiziert?

Nach 9 Spielen stehen 20 Punkte und eine Tordifferenz von +11 auf dem Konto der Japaner. Sie stehen in Gruppe B der Asienqualifiaktion auf Platz 1 vor Teams wie Saudi-Arabien, Australien und den Vereinigten Arabischen Emiraten.  Vor allem dank der 7 Tore des mittlerweile legendären Keisuke Honda und der 6 Tore von BVB Star Shinji Kagawa konnte Japan sich am Schluss gegen die Konkurrenz durchsetzen. Am 10. und letzten Spieltag der Qualifikation kann Japan nun noch einmal das Zünglein an der Waage für die anderen potentiellen Qualifikanten spielen. Gewinnen sie ihr Spiel gegen Saudi-Arabien könnten sie damit den Australiern in die Karten spielen die durch einen eigenen Sieg noch an den Saudis vorbeiziehen könnten. Verlieren sie diese Partie muss Australien auf jeden fall in die Play-Off Spiele gegen den Drittplatzierten aus Gruppe A der Asienqualifikation.

PlatzLandSpieleGUVTorePunkte
1.Japan 10622+1020
2.Saudi-Arabien 10613+719
3.Australien 10541+519
4.VA Emirate 10415-313
5.Irak 10325-111
6.Thailand 10028-182

Wer spielt bei Japan?

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt ist die liebste Station für Legionäre aus Japan die Bundesliga. Deswegen trifft man auch heute in der japanischen Nationalmannschaft zahlreiche Bundesligaspieler. Im aktuellen Kader der Blauen Samurai, so der Spitzname des Team im eigenen Land, stehen gleich 7 Spieler die ihre Brötchen in der deutschen Spitzenklasse verdienen. Der bekannteste Legionär ist sicher Shinji Kagawa von Borussia Dortmund, aber auch Spieler wie Gotoku Sakai vom HSV, Kapitän Makoto Hasebe von der frankfurter Eintracht oder Genki Haraguchi von Hertha BSC haben sich über die Jahre einen Namen in der Bundesliga gemacht.

NameGeburtstagGeburtsortVereinMarktwert
Makoto Hasebe18.01.1984FujiedaEintracht Frankfurt1,5 Millionen Euro
Shinji Kagawa17.03.1989KobeBorussia Dortmund13 Millionen Euro
Gotoku Sakai14.03.1991New York CityHamburger SV3 Millionen Euro
Genki Haraguchi09.05.1991KumagayaHertha BSC2,5 Millionen Euro
Yuya Osako18.05.1990Kaseda1.FC Köln5,5 Millionen Euro
Takuma Asano10.11.1994KomonoVfB Stuttgart2,5 Millionen Euro
Yoshinori Muto15.07.1992Tokio1. FSV Mainz 054,5 Millionen Euro

Kolumbiens Jackson Martinez (L) und Japan’s Stürmer Keisuke Honda beim WM 2014 Gruppe C Spiel in der Pantanal Arena in Cuiabaam 24.Juni 2014. AFP PHOTO / TOSHIFUMI KITAMURA

Das WM Trikot 2018 kaufen
Das DFB Trikot 2019 kaufen