Bundestrainer Löw verzichtet auf Müller, Hummels und Boateng

Müller, Hummels und Boateng keine Nationalspieler mehr

Veröffentlicht: Dienstag, 5. März 2019 um 17:49 Uhr

Wie der Bundestrainer zusammen mit dem DFB heute bekannt gegeben hat, werden die drei Weltmeister 2014 Thomas MüllerJérôme Boateng und Mats Hummels nicht mehr im Deutschland Trikot auflaufen. Er teilte dies heute den drei Spielern als auch deren Verein FC Bayern München mit. Es sei Zeit für einen Neubeginn, so Löw. Der Bundestrainer dankte den dreien „für viele erfolgreiche, außergewöhnliche und einmalige gemeinsame Jahre“ und fügte hinzu: „Im Jahr der Qualifikation zur Europameisterschaft 2020 senden wir damit ein deutliches Signal der Erneuerung: Die jungen Nationalspieler erhalten den nötigen Raum zur vollen Entfaltung. Sie müssen nun die Verantwortung übernehmen.“

Bundestrainer Joachim Löw lässt in Zukunft Müller, Hummels und Boateng zu Hause. / AFP PHOTO / Daniel ROLAND

Bundestrainer Joachim Löw lässt in Zukunft Müller, Hummels und Boateng zu Hause. / AFP PHOTO / Daniel ROLAND

Ohne Müller, Boateng und Hummels zu den nächsten Länderspielen

Am 20. und 24.März stehen die beiden ersten Länderspiele 2019 gegen Serbien und gegen die Niederlande an. Nicht mit im Kader werden definitiv Thomas Müller, Jérôme Boateng und Mats Hummels sein. Das sagte der Bundestrainer Löw heute hinsichtlich der EM Qualifikation 2020, die gegen die Niederlande beginnen wird. Es sei nun Zeit die Weichen zu stellen für einen Neuanfang der deutschen Fußballnationalmannschaft. „Die jungen Nationalspieler erhalten den nötigen Raum zur vollen Entfaltung. Sie müssen nun die Verantwortung übernehmen“, betonte Löw auf DFB.de.

DFB Präsident Grindel: „Richtiger Zeitpunkt für personelle Veränderungen“

Auch der DFB Präsident Reinhard Grindel bestätigte Löws Einstellung und sieht es positiv, dass sein Trainer die Nationalmannschaft umbauen wird. Es sei genau der richtige Zeitpunkt vor der EM 2020 Qualifikation das Team neu aufzustellen und den jungen Spielern den Vortritt zu geben. Er danke Jérome Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller, alle drei haben entscheidend dazu beigetragen, dass wir 2014 Weltmeister geworden sind.

Müller machte sein 100.Länderspiel

Weltmeister 2014 sind sie alle drei geworden, in die Rieger der „Hunderter“ kam allerdings nur Thomas Müller, in denen er 38 Treffer erzielte und s0mit die Nummer 14 der DFB Rekordspieler wurde. In der Torschützenliste der Nationalspieler steht er auf Platz 10 mit 38 Treffern. Sein Länderspieldebüt feierte er am 3.März 2010 und gehörte damals zu den jungen Wilden bei der Fußball Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika.

Sein Teamkollege Mats Hummels lief 70 Mal im DFB-Trikot auf (5 Treffer), Jérôme Boateng machte 74 Partien für Deutschland und traf einmal.

 

 

Das WM Trikot 2018 kaufen