Nationalmannschaft Rekorde zum deutschen Auftaktsieg gegen Schottland

Das 5:1 gegen Schottland markiert den höchsten Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei einer Europameisterschaft. Obwohl noch nicht der höchste aller Zeiten, übertrifft dieses Ergebnis die bisherigen deutschen Rekorde bei EM-Turnieren.

Florian Wirtz hat Geschichte geschrieben, indem er mit 21 Jahren und 42 Tagen zum jüngsten deutschen EM-Torschützen wurde. Vor ihm hielt Kai Havertz mit 22 Jahren und acht Tagen diesen Rekord, den er 2021 aufstellte. Auch Jamal Musiala, der gegen Schottland ein Tor erzielte, ist mit 21 Jahren und 109 Tagen jünger als Havertz.

Manuel Neuer, Toni Kroos und Thomas Mueller feiern das 5:1 gegen Schottland am 14.6. in München (Photo by MIGUEL MEDINA / AFP)
Manuel Neuer, Toni Kroos und Thomas Mueller feiern das 5:1 gegen Schottland am 14.6. in München (Photo by MIGUEL MEDINA / AFP)

Interessanterweise trafen in diesem Spiel erstmals in der EM-Geschichte zwei Spieler im selben Team, die jeweils 21 Jahre oder jünger sind. Florian Wirtz ist außerdem der erste Spieler außerhalb von München, der im Auftaktspiel einer Heim-EM das erste deutsche Tor erzielte.

14.6.2024-21:00
UEFA EURO 2024 | Spieltag 1
Halbzeit: 3-0
Deutschland
5
Schottland
1
Endergebnis
Tore
Tor
10'
Tor
19'
Elfmetertor
45'
+1
87'
Tor
90'
+3

Der jüngste deutsche Trainer bei einer Europameisterschaft, Julian Nagelsmann, ist 36 Jahre und 327 Tage alt. Mit diesem Alter betreute er als jüngster Coach jemals ein Team bei einer EURO.

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:

Manuel Neuer hat mit seinem 35. Einsatz bei Welt- und Europameisterschaften einen neuen deutschen Rekord aufgestellt und Philipp Lahm (34 Einsätze) überholt. Für Deutschland war dies das erste Mal, dass sie drei Tore in einer Halbzeit eines EM-Spiels erzielten. Der Halbzeitstand von 3:0 stellt gleichzeitig die höchste Halbzeitführung der deutschen Mannschaft in der EM-Geschichte dar.

Die drei jüngsten deutschen Torschützen, Wirtz, Musiala und Havertz, spielten in der ältesten deutschen Startelf seit 2000, mit einem Durchschnittsalter von 28,7 Jahren. Zuletzt hatte die deutsche Mannschaft ein höheres Durchschnittsalter im Jahr 2000 mit 29,8 Jahren.

Deutschland vor Final-Einzug? Schottland-Sieg gutes Omen

Der überzeugende Auftaktsieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft wird von vielen als vielversprechendes Zeichen gesehen. In der Vergangenheit führte ein Erfolg gegen die „Bravehearts“ bei großen Turnieren zweimal ins Finale. So gewann Deutschland bei der Weltmeisterschaft 1986 nach Toren von Klaus Allofs 2:1 gegen Schottland in der Gruppenphase. Auch bei der Europameisterschaft 1992 siegte die DFB-Elf in der Vorrunde mit 2:0, dank Treffern von Karl-Heinz Riedle und Stefan Effenberg.

Jedoch ging in beiden Fällen das jeweilige Endspiel verloren. 1986 unterlag Deutschland im WM-Finale Argentinien mit 2:3, wobei Diego Maradona eine entscheidende Rolle spielte. Bei der EURO 1992 gab es eine unerwartete 0:2-Niederlage gegen Dänemark.

Interessant ist auch die Tatsache, dass die deutsche Mannschaft bei allen sieben Titelgewinnen ebenfalls ihr Auftaktspiel gewonnen hat. So besiegte sie 1954 bei der WM die Türkei (4:1), 1972 bei der EM Belgien (2:1), 1974 bei der WM Chile (1:0), 1980 bei der EM die Tschechoslowakei (1:0), 1990 bei der WM Jugoslawien (4:1), 1996 bei der EM Tschechien (2:0) und 2014 bei der WM Portugal (4:0).

Wer schreibt hier?

  • Nils Römeling

    Nils Römeling, seit 2006 aktiv, hat sich als Autor und Betreiber mehrerer angesehener Fußballwebseiten etabliert. Diese Plattformen bieten umfassende Berichterstattung über diverse Aspekte des Fußballs – von der deutschen Nationalmannschaft über die Bundesliga bis hin zu internationalen Begegnungen und dem Frauenfußball. Er hatte das Privileg, bedeutende Fußballereignisse wie die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2022 sowie die Europameisterschaften 2016 und 2021 live zu erleben und darüber zu berichten. In seiner Freizeit unterstützt er leidenschaftlich den FC Augsburg und besucht regelmäßig Spiele im Stadion.

P